Märkte & Kurse

SYNLAB AG INHABER-AKTIEN O.N.
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000A2TSL71 WKN: A2TSL7 Typ: Aktie DIVe: 0,77% KGVe: 28,11
 
10,520 EUR
+0,04
+0,38%
Echtzeitkurs: 24.05.24, 22:26:47
Aktuell gehandelt: 1.930 Stk.
Intraday-Spanne
10,480
10,500
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +14,79%
Perf. 5 Jahre -
52-Wochen-Spanne
8,025
12,480
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
09.08.2023-

EQS-News: SYNLAB AG: Anhaltend starke Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal 2023 (deutsch)

    SYNLAB AG: Anhaltend starke Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal 2023

^
EQS-News: SYNLAB AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Halbjahresbericht
SYNLAB AG: Anhaltend starke Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal 2023

09.08.2023 / 07:30 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

SYNLAB AG

Moosacher Str. 88

80809 München

Deutschland

Pressemitteilung

München, 9. August 2023


SYNLAB AG: Anhaltend starke Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal 2023

  * Robuste Entwicklung im ersten Halbjahr 2023 mit Umsatzerlösen in Höhe
    von 1,4 Mrd. EUR

  * Starkes zugrunde liegendes organisches Wachstum: 7,1 % im ersten
    Halbjahr 2023 (Q2 2023: 4,4 %)

  * Bereinigte EBITDA-Marge im ersten Halbjahr 2023 bei 16,9 % (Q2 2023:
    17,0 %)

  * SALIX-Einsparungen in Höhe von 21 Mio. EUR im ersten Halbjahr 2023

  * Freier Cashflow vor Finanzierungskosten im ersten Halbjahr 2023 in Höhe
    von ~73 Mio. EUR vor Einmaleffekten in Höhe von ~85 Mio. EUR

  * Sechs abgeschlossene Akquisitionen mit einem EV von 74 Mio. EUR im ersten
    Halbjahr 2023

  * Bereinigte Nettoverschuldung Ende Juni 2023 bei 1.700 Mio. EUR, Term Loan
    B in Höhe von 220 Mio. EUR nach Verkauf des Schweizer Geschäfts im Juli
    2023 vollständig zurückgezahlt

Die SYNLAB AG ("SYNLAB" oder "der Konzern", FWB: SYAB), Marktführer im
Bereich medizinischer Diagnostik und Spezialtests in Europa, hat heute die
von Wirtschaftsprüfern begutachteten Ergebnisse für das zweite Quartal und
erste Halbjahr 2023 bekannt gegeben. Der Konzern meldet ein starkes erstes
Halbjahr 2023, angetrieben durch ein sehr robustes organisches Wachstum
(ohne COVID-19-Tests) von 7,1 %. Die Umsatzerlöse erreichten im ersten
Halbjahr 2023 1,4 Mrd. EUR (H1 2022: 1,85 Mrd. EUR), mit einem bereinigten
EBITDA (adjusted EBITDA, AEBITDA) in Höhe von 232 Mio. EUR (H1 2022: 528 Mio.
EUR) und einer AEBITDA-Marge von 16,9 % (H1 2022 28,5%), die im zweiten
Quartal gegenüber dem ersten Quartal 2023 stabil blieb.

Der Halbjahresfinanzbericht 2023 kann auf der Investor-Relations-Website
heruntergeladen werden: https://ag.synlab.com/de/

"SYNLAB ist weiterhin auf Erfolgskurs und hat im ersten Halbjahr ein starkes
zugrunde liegendes Wachstum erzielt, zu dem unsere Wachstumsinitiative ,FOR
YOU' einen soliden Beitrag geleistet hat, der unsere Erwartungen deutlich
übertroffen hat. Darüber hinaus haben wir große Fortschritte bei der
Wiedererlangung unseres Produktivitätsniveaus von vor der Pandemie gemacht:
Unser mehrjähriges Effizienzprogramm SALIX verzeichnete im ersten Halbjahr
2023 Einsparungen von rund 21 Mio. EUR, das COVID-19-bezogene Geschäft ist
inzwischen Teil unserer Routineaktivitäten und der Abbau der
COVID-19-Kapazitäten ist nahezu abgeschlossen", kommentierte Mathieu
Floreani, CEO des SYNLAB-Konzerns.

"Wir verfolgen aktiv unsere Strategie des Portfoliomanagements, indem wir
unsere bestehenden Geschäfte auf allen Ebenen neu bewerten: Verträge,
Aktivitäten, Kunden, Regionen und Länder. Ein Beispiel dafür ist der
erfolgreiche Verkauf unserer Aktivitäten in der Schweiz. Darüber hinaus
haben wir in zukunftsweisende Projekte investiert, wie z. B. die laufende
Weiterentwicklung von Synnovis, um ein hochmodernes Zentrallabor zu
schaffen, das an einem Standort im Südosten Londons angesiedelt ist."

Finanzielle Ergebnisse

Hinweis: Der Preis- und Volumenrückgang der COVID-19-PCR-Tests hat
Auswirkungen auf den Vergleich mit dem Vorjahr.

  Wichtige Kennzahlen von SYNLAB (in Mio. EUR, wenn   Q2   H1 2023 Verände-
  nicht anders angegeben)                          2023            rung
  Umsatzerlöse                                     670,3 1.372,7  (26) %
  Ergebnis der betrieblichen Geschäftstätigkeit    37,8   83,1    (60) %
  Ergebnisanteil der Gesellschafter des            12,1   40,0    (67) %
  Mutterunternehmens

  Bereinigtes EBITDA (AEBITDA)                     113,8  232,3   (56) %
  AEBITDA-Marge                                    17,0  16,9 %   (11,6)
                                                     %              PP
  Bereinigtes Ergebnis der betrieblichen           53,8   114,3   (72) %
  Geschäftstätigkeit (AOP)
  AOP-Marge                                        8,0 %  8,3 %   (13,9)
                                                                    PP
  Anteil der Gesellschafter des                    25,0   49,9    (84) %
  Mutterunternehmens am bereinigten
  Konzernergebnis
  Bereinigter Gewinn pro Aktie (verwässert und            0,23    (1,21)
  unverwässert, EPS, in EUR)*
  Freier Cashflow vor Finanzierungskosten (uFCF)    (5)   (12)   (105) %
* Basierend auf einem gewichteten Durchschnitt von 219.706.499
(unverwässert) bzw. 220.554.181 (verwässert) ausstehenden Aktien im ersten
Halbjahr 2023 und 222,137,476 (unverwässert) bzw. 222.283.953 (verwässert)
im ersten Halbjahr 2022

Starkes zugrunde liegendes Umsatzwachstum, geringeres COVID-19-Testvolumen

Im ersten Halbjahr 2023 beliefen sich die Umsatzerlöse auf 1,373 Mrd. EUR (H1
2022: 1,851 Mrd. EUR), nach einem besonders starken Rückgang der
COVID-19-Tests auf 33 Mio. EUR (H1 2022: 618 Mio. EUR) - das erste Halbjahr 2022
war von der Omicron-Welle geprägt, die zu Spitzenwerten bei den
COVID-19-Tests führte. Der Einfluss von Wechselkursen auf den Umsatz betrug
im ersten Halbjahr 2023 -0,3 %, was hauptsächlich auf die Schwäche des GBP
zurückzuführen ist, während M&A-Aktivitäten auf pro-forma-Basis einen
positiven Beitrag von 1,5 % leisteten. Im zweiten Quartal beliefen sich die
Umsatzerlöse auf 670 Mio. EUR (Q2 2022: 790 Mio. EUR), wobei nur 7 Mio. EUR auf
COVID-19-Tests entfielen (Q2 2022: 164 Mio. EUR).

Das zugrunde liegende organische Wachstum (ohne Umsatz aus COVID-19-Tests)
stieg im ersten Halbjahr 2023 auf 7,1 % im Vergleich zum ersten Halbjahr
2022 (3,1 % normalisiert in Bezug auf Synnovis). Dies wurde durch ein
robustes Volumenwachstum von 5,9 % und einen Preisanstieg von 1,2 % über das
gesamte Portfolio des Konzerns angetrieben. Das zugrunde liegende Wachstum
im zweiten Quartal 2023 betrug 4,4 % bei einem Volumenanstieg von 3,5 % und
einem Preisanstieg von 0,9 %. Im Vergleich zum sehr starken ersten Quartal
2023 wurde das zugrunde liegende organische Wachstum im zweiten Quartal
durch die zweite Stufe der geplanten Preissenkung in Frankreich, die im
April 2023 begann, und durch einen negativen Arbeitstageeffekt
beeinträchtigt, was teilweise durch einen starken Preisanstieg im Segment
Nord & Ost ausgeglichen wurde.

Bereinigte EBITDA-Marge im ersten Halbjahr 2023 liegt in der Mitte der
Margenprognose für das Geschäftsjahr 2023 (16-18%)

Das bereinigte EBITDA (adjusted EBITDA, AEBITDA) lag im ersten Halbjahr 2023
bei 232 Mio. EUR (H1 2022: 528 Mio. EUR) und das bereinigte Betriebsergebnis
(adjusted operating profit, AOP) bei 114 Mio. EUR (H1 2022: 411 Mio. EUR) mit
Margen von 16,9 % (H1 2022: 28,5 %) bzw. 8,3 % (H1 2022: 22,2 %). Die
AEBITDA-Marge blieb nach dem Tiefpunkt im vierten Quartal 2022 (12,8 %)
stabil in der Mitte der Margenprognose für das Geschäftsjahr 2023 von 16-18
%.

Der Rückgang der AEBITDA-Marge im Vergleich zum Vorjahr war hauptsächlich
auf den Rückgang der Volumen und Preise der COVID-19-Tests und das nach wie
vor starke inflationäre Umfeld (vor allem höhere Kraftstoff- und
Energiepreise sowie höhere Lohnkosten in einigen Ländern) zurückzuführen.
Diese Auswirkungen wurden weiterhin teilweise durch beschleunigte
Preiserhöhungen, insbesondere im Segment Nord & Ost, und durch
Effizienzsteigerungen im Rahmen des SALIX-Programms kompensiert, das im
ersten Halbjahr 2023 Einsparungen in Höhe von 21 Mio. EUR brachte (Q2 2023: 11
Mio. EUR).

Im zweiten Quartal 2023 belief sich das AEBITDA auf 114 Mio. EUR (Q2 2022: 171

Mio. EUR) und das AOP auf 54 Mio. EUR (Q2 2022: 111 Mio. EUR) mit Margen von 17,0

% (Q2 2022: 21,7 %) bzw. 8,0 % (Q2 2022: 14,0 %). Die AEBITDA-Marge
verbesserte sich leicht im Vergleich zum ersten Quartal 2023 (16,9 %), wobei
die geringeren COVID-19-Testvolumina und Preisrückgänge durch eine niedriger
als erwartete Inflation, geringere Kosten für den fast abgeschlossenen Abbau
der COVID-19-Kapazitäten und eine verbesserte Produktivität ausgeglichen
wurden.

M&A-Aktivitäten und aktives Portfoliomanagement

SYNLAB schloss im ersten Halbjahr 2023 sechs Akquisitionen mit einem
kumulierten Wert von 74 Mio. EUR ab, darunter drei Akquisitionen in
Deutschland, zwei in Belgien (Segment Nord & Ost) und eine in Italien
(Segment Süd).

Im Rahmen der aktiven Portfoliomanagement-Strategie zur Verbesserung der
Performance des Konzerns verkaufte SYNLAB im Juli 2023 das Geschäft in der
Schweiz. Das Schweiz-Geschäft hatte die Ergebnisse des Konzerns in den
letzten drei Jahren verwässert, wobei der Effekt nach dem 10%-igen
Preisrückgang im August 2022 noch stärker ausfiel. Ohne das Schweizer
Geschäft hätte das zugrunde liegende organische Wachstum im zweiten Quartal
2023 4,9 % statt 4,4 % und die AEBITDA-Marge 17,5 % statt 17,0 % betragen.

Verringerung des bereinigten Nettogewinns und leichter Anstieg der
bereinigten (für Covenant-Zwecke) Nettoverschuldung

Im ersten Halbjahr 2023 belief sich der Anteil der Gesellschafter des
Mutterunternehmens am Konzernergebnis auf 40,0 Mio. EUR (H1 2022: 122 Mio. EUR)
und der Anteil der Gesellschafter des Mutterunternehmens am bereinigten
Konzernergebnis auf 49,9 Mio. EUR (H1 2022: 320 Mio. EUR), hauptsächlich
aufgrund geringerer COVID-19-Testvolumina und höherer Nettofinanzkosten.

Der freie Cashflow vor Finanzierungstätigkeit (unlevered free cash flow,
uFCF) betrug im ersten Halbjahr 2023 -12 Mio. EUR (H1 2022: 244 Mio. EUR). Dies
wurde durch einmalige Aufwendungen in Höhe von rund 85 Mio. EUR
beeinträchtigt. Darin enthalten sind Investitionen in Sachanlagevermögen
(capital expenses, CAPEX) im Zusammenhang mit dem Bau des neuen Labors unter
der Marke Synnovis, Steuerzahlungen in Deutschland bezogen auf das
COVID-19-Geschäft im Vorjahr, eine Verzögerung bei der Abrechnung in
Frankreich (LIS-Implementierung) und eine allgemeine Normalisierung des
Umlaufvermögens bezogen auf die erfolgreiche Gewinngenerierung aus dem
COVID-19-Geschäft im Vorjahr. Im ersten Halbjahr 2023 hätte der uFCF ohne
diese Einmaleffekte rund 73 Mio. EUR betragen.

Die Nettoverschuldung des Konzerns stieg um 155 Mio. EUR auf 1.730 Mio. EUR zum
Ende Juni 2023 (Jahresende 2022: 1.575 Mio. EUR). Die bereinigte
Nettoverschuldung (gemäß Covenant-Definition) lag Ende Juni 2023 bei 1.700
Mio. EUR (Jahresende 2022: 1.645 Mio. EUR). Dies ist vor allem auf
Zinszahlungen, M&A-Aktivitäten, die Dividendenzahlung an die
SYNLAB-Aktionäre und den niedrigen uFCF zurückzuführen.

Der Verschuldungsgrad stieg von 2,85x am Ende des ersten Quartals 2023 auf
3,40x Ende Juni 2023 aufgrund des niedrigeren AEBITDA in den letzten zwölf
Monaten. Nach dem Verkauf der Aktivitäten in der Schweiz im Juli 2023 wurde
der Term Loan B in Höhe von 220 Mio. EUR mit Fälligkeit im Jahr 2026
vollständig zurückgezahlt, was danach zu einer bereinigten Nettoverschuldung
von 1.543 Mio. EUR und einem Verschuldungsgrad von 3,13x führte.

SYNLAB verfügte Ende Juni 2023 über Barmittel in Höhe von 275 Mio. EUR
(Jahresende 2022: 542 Mio. EUR).

Ausblick

SYNLAB bestätigt den Ausblick für das Geschäftsjahr 2023. Der Konzern
rechnet für das Geschäftsjahr 2023 weiterhin mit Umsatzerlösen in Höhe von
rund 2,7 Mrd. EUR, wobei der Verkauf des Geschäfts in der Schweiz mit einem
erwarteten Umsatz von 50 Mio. EUR in der zweiten Jahreshälfte 2023 und
reduzierte Erwartungen hinsichtlich des Umsatzes aus dem
COVID-19-Testgeschäft (jetzt 40 Mio. EUR im Vergleich zu den zuvor genannten
50 Mio. EUR) berücksichtigt werden. Dies wird durch ein stärkeres zugrunde
liegendes organisches Wachstum (ohne COVID-19-Tests) ausgeglichen, das
angetrieben durch eine starke Volumenentwicklung und beschleunigte
Preiserhöhungen im Kerngeschäft im Jahr 2023 voraussichtlich mehr als 4 %
erreichen wird (zuvor rund 4 %).

Wie bereits kommuniziert, hat SYNLAB die Ausgaben für M&A im Jahr 2023
vorübergehend auf etwa 100 Mio. EUR reduziert, um sich voll und ganz darauf zu
konzentrieren, das gleiche Produktivitätsniveau wie vor dem Ausbruch der
Pandemie zu erreichen.

SYNLAB geht weiterhin davon aus, dass die AEBITDA-Marge im Jahr 2023 in
einer Bandbreite von 16-18% liegen wird. In der Prognose bezüglich der
bereinigten EBITDA-Marge waren bereits folgende Faktoren berücksichtigt: 1)
die Verringerung des COVID-19-Testvolumens und der entsprechenden Preise, 2)
verwässernde Auswirkungen des Aufbaus von Direct-to-Consumer-Aktivitäten
(D2C) auf die Marge, 3) allgemeine Inflationsrisiken, 4) eine Verdoppelung
der Effekte durch das SALIX-Programm im Jahr 2023 im Vergleich zu den
Vorjahren aufgrund von Produktivitätsinitiativen und 5) ein geringerer
M&A-Beitrag. Die folgenden zusätzlichen Faktoren fließen nun ebenfalls mit
ein: 6) Kosten im Zusammenhang mit dem COVID-19-Kapazitätsabbau, 7) ein
positiver Effekt aus dem Verkauf des Geschäfts in der Schweiz sowie 8) die
starke Entwicklung des zugrunde liegenden organischen Wachstums.

Telefonkonferenz

Der Vorstand von SYNLAB wird heute um 15:00 Uhr MESZ (9:00 Uhr EDT) eine
englischsprachige Telefonkonferenz für Analysten und Investoren abhalten.
Bitte melden Sie sich bis spätestens 10 Minuten vor Beginn der Veranstaltung
über den Registrierungslink auf der SYNLAB-Website an (
https://ag.synlab.com/conference-call).

- Ende -

Weitere Informationen:

     Medienkontakt: Steffi    + 49 (0) 171 5565 996
            Susan Kim, FTI    [1]steffi.kim@fticonsulting.com  1.
                Consulting    mailto:steffi.kim@fticonsulting.com
     Kontakt für              +49 (0) 160 9176 0464 [1]ir@synlab.com  1.
     Investoren: Dr. Anna     mailto:ir@synlab.com
     Niedl, SYNLAB
Über SYNLAB

  * Die SYNLAB-Gruppe ist führend im Bereich medizinischer
    Diagnostikleistungen und Spezialtests in Europa. Der Konzern bietet die
    gesamte Bandbreite innovativer und zuverlässiger medizinischer
    Diagnostik für Patient*innen, die niedergelassene Ärzteschaft,
    Krankenhäuser und Kliniken, Regierungen sowie Unternehmen an.

  * Aufgrund branchenweit höchster Servicestandards ist SYNLAB der
    bevorzugte Partner für die Routine- und Spezialdiagnostik in der Human-
    und Veterinärmedizin. Durch kontinuierliche Innovationen medizinischer
    Diagnostikdienstleistungen trägt die Gruppe zum Wohl von Patient*innen
    und Kund*innen bei.

  * SYNLAB war im ersten Halbjahr 2023 in 36 Ländern auf vier Kontinenten
    tätig und nahm in den meisten Märkten eine führende Position ein. Der
    Konzern verstärkt sein Netzwerk regelmäßig durch eine bewährte
    Akquisitionsstrategie. Rund 28.000 Mitarbeitende, darunter über 2.000
    Mediziner*innen, tragen jeden Tag zum weltweiten Erfolg des Konzerns
    bei.

  * SYNLAB führte im Jahr 2022 ca. 600 Millionen Labortests durch und
    erzielte einen Umsatz von 3,25 Mrd. EUR.

  * Börsenkürzel: SYAB; ISIN: DE000A2TSL71

  * Weitere Informationen finden Sie unter www.synlab.com.

Anhang

  I. SEGMENTBERICHTERSTATTUNG FÜR Q1/H1 2023

  In Mio.     Umsat-                           Berei-
  EUR, wenn     zerlöse                          nigtes
  nicht                                        Ergeb-
  anders                                       nis
  angegeben                                    der
                                               be-
                                               trieb-
                                               lichen
                                               Ge-
                                               schäft-
                                               stätig-
                                               keit
              Q2 2023 Q2 2022 Organ. Zugr.    Q2     Q2   Marge Mar-
                              Wachs- lieg.   2023   2022         ge
                               tum   Wachs-
                                      tum
  Frank-       129,3   170,9  (24,8) (2,1)   14,4   28,9  11,1  16,9
  reich                         %      %                    %    %
  Deutsch-     127,9   170,8  (29,0) 0,6 %   (3,2)  26,5  (2,5) 15,5
  land                          %                           %    %
  Süd          218,0   238,5  (13,2) 1,4 %   18,3   25,7  8,4 % 10,8
                                %                                %
  Nord &       195,2   210,2  (3,9)  11,5 %  24,3   29,7  12,5  14,1
  Ost                           %                           %    %
  SYNLAB-Ko-   670,3   790,4  (16,7) 4,4 %   53,8   110,7 8,0 % 14,0
  nzern                         %                                %
              H1 2023 H1 2022 Organ. Zugr.    H1     H1   Marge Mar-
                              Wachs- Lieg.   2023   2022         ge
                               tum   Wachs-
                                      tum
  Frank-       272,5   382,4  (29,2) 1,0 %   33,0   82,9  12,1  21,7
  reich                         %                           %    %
  Deutsch-     267,6   406,0  (36,6) 7,2 %   (5,8)  107,8 (2,2) 26,6
  land                          %                           %    %
  Süd          443,4   538,1  (21,8) 5,2 %   41,5   87,2  9,4 % 16,2
                                %                                %
  Nord &       389,1   524,9  (23,3) 13,8 %  45,6   132,8 11,7  25,3
  Ost                           %                           %    %
  SYNLAB-Ko-  1.372,7 1.851,4 (26,9) 7,1 %   114,3  410,8 8,3 % 22,2
  nzern                         %                                %
  II. HALBJAHRESBETRACHTUNG

                      Vereinfachte GuV
                      In Mio. EUR, wenn nicht  H1 2023        H1 2022 Verän-
                      anders angegeben                              derung
                      Umsatzerlöse           1.372,7        1.851,4 (26) %
                      Bereinigtes EBITDA      232,3          528,0  (56) %
                      In % vom Umsatz        16,9 %         28,5 %  (11,6)
                                                                      PP
                      Bereinigtes Ergebnis    114,3          410,8  (72) %
                      der betrieblichen
                      Geschäftstätigkeit
                      (AOP)
                      In % vom Umsatz         8,3 %         22,2 %  (13,9)
                                                                      PP
                      Ergebnis der            83,1           206,3  (60) %
                      betrieblichen
                      Geschäftstätigkeit
                      Finanzergebnis         (35,2)           0,2    (35)
                      Aufwendungen für       (22,2)         (83,5)    61
                      Ertragsteuern
                      Ergebnisanteil der      49,9           320,0  (270)
                      Gesellschafter des
                      Mutterunternehmens am
                      bereinigten
                      Konzernergebnis
                      Ergebnisanteil der      40,0           121,8   (82)
                      Gesellschafter des
                      Mutterunternehmens
                      Vereinfachte
                      Kapitalflussrechnung
                      In Mio. EUR              H1 2023        H1 2022 Verän-
                                                                    derung
  Operativer                                           128    384   (256)
  Cashflow
  Freier Cashflow                                     (12)    244   (256)
  vor
  Finanzierungskos-
  ten (uFCF)
  Nettoverschuldung
  und
  Verschuldungsquote
  In Mio. EUR, wenn                                     Jun.   Dez.   Verän-
  nicht anders                                        2023   2022   derung
  angegeben
  Nettoverschuldung                                   1.730  1.575   195
  Bereinigte                                          1.700  1.645    55
  Nettoverschuldung
  Verschuldungsquote                                  3,40x  2,07x  1,33x

  III. QUARTALSBETRACHTUNG

    Vereinfachte GuV
    In Mio. EUR, wenn nicht anders angegeben            Q2     Q2   Verän-
                                                     2023   2022  derung
    Umsatzerlöse                                    670,3  790,4  (15) %
    Bereinigtes EBITDA                              113,8  171,1  (33) %
    In % vom Umsatz                                 17,0 % 21,6 % (4,6)
                                                                    PP
    Bereinigtes Ergebnis der betrieblichen           53,8  110,7  (51) %
    Geschäftstätigkeit (AOP)
    In % vom Umsatz                                 8,0 %  14,0 % (6,0)
                                                                    PP
    Ergebnis der betrieblichen Geschäftstätigkeit    37,8  (79,7) (147)
                                                                    %
    Finanzergebnis                                  (14,7) (4,4)   (10)
    Aufwendungen für Ertragsteuern                  (10,7) (10,7)  (0)
    Ergebnisanteil der Gesellschafter des            25,0   93,0   (68)
    Mutterunternehmens am bereinigten
    Konzernergebnis
    Ergebnisanteil der Gesellschafter des            12,1  (94,1)  106
    Mutterunternehmens
    Vereinfachte Kapitalflussrechnung
    In Mio. EUR                                         Q2     Q2   Verän-
                                                     2023   2022  derung
    Operativer Cashflow                               75    163    (87)
    Freier Cashflow vor Finanzierungskosten (uFCF)   (5)     88    (93)
Zukunftsgerichtete Aussagen

Dieses Dokument ist in keiner Jurisdiktion ein Angebot zum Verkauf oder zur
Zeichnung von Wertpapieren noch ist es eine Aufforderung, ein Angebot zum
Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren abzugeben, und sollte nicht derart
ausgelegt werden.

Informationen in diesem Dokument können zukunftsgerichtete Aussagen
enthalten. Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen alle Informationen, die
keine historischen Fakten sind. Solche zukunftsgerichteten Aussagen können
durch Begriffe wie "glaubt", "erwartet", "könnte", "wird", "würde",
"sollte", "pro forma", "beabsichtigt", "plant", "schätzt" oder die
sprachliche Verneinung davon oder andere Variationen oder vergleichbare
Terminologie, oder durch Diskussionen über Strategien oder Planungen erkannt
werden. Diese Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Maßnahmen, Umsätze
oder Ergebnisse und beinhalten Risiken, Ungewissheiten und Annahmen in Bezug
auf zukünftige Ereignisse, die sich möglicherweise nicht als richtig
erweisen. Die tatsächlichen Maßnahmen oder Ergebnisse können erheblich von
den Angaben in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die in diesem
Dokument enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen gelten daher nur zum
Zeitpunkt ihrer Abgabe. SYNLAB übernimmt keine Verpflichtung,
zukunftsgerichtete Aussagen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger
Ereignisse oder aus anderen Gründen öffentlich zu aktualisieren oder zu
überarbeiten. Ergebnisse der Vergangenheit sollten nicht zur Vorhersage
zukünftiger Entwicklungen herangezogen werden. Zwischenergebnisse
prognostizieren nicht notwendigerweise die Ergebnisse für das Gesamtjahr.

Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechterspezifische
Differenzierung verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der
Gleichbehandlung für beide Geschlechter.

Erklärung von Non-IFRS-Kennzahlen

Bestimmte in diesem Dokument enthaltene Informationen wurden nicht nach IFRS
erstellt (sog. "Non-IFRS-Kennzahlen"). Diese Non-IFRS-Kennzahlen sind
möglicherweise nicht mit Finanzkennzahlen mit ähnlichen Bezeichnungen
vergleichbar, die von anderen Unternehmen veröffentlicht werden, und sollten
auch nicht als Alternative zu Finanzkennzahlen angesehen werden, die gemäß
IFRS oder anderen allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen erstellt
wurden. Obwohl SYNLAB der Ansicht ist, dass diese Non-IFRS- Kennzahlen
Investoren nützliche Informationen zur Einschätzung der Finanz- und
Geschäftslage liefern, wird Investoren empfohlen, sich nicht uneingeschränkt
auf die Non-IFRS-Kennzahlen zu verlassen, die in diesem Dokument enthalten
sind. Aufgrund von Rundungen ist es möglich, dass sich einzelne Zahlen in
diesem Dokument nicht exakt zur Gesamtsumme addieren und dass dargestellte
Prozentangaben nicht genau die absoluten Zahlen widerspiegeln.

Das organische Wachstum stellt eine Non-IFRS-Kennzahl dar, die das
Umsatzwachstum für einen bestimmten Zeitraum im Vergleich zum entsprechenden
Vorjahreszeitraum für denselben Geschäftsbereich berechnet und in einer
einheitlichen Währung, d. h. unter Verwendung der Wechselkurse des
Vorjahresberichtszeitraums, darstellt.

Für die Berechnung des organischen Wachstums verwendet SYNLAB den Umfang der
Geschäfte, die im Vorjahresabschluss des Konzerns konsolidiert wurden. Die
Umsatzbeiträge der im Vorjahr erworbenen, aber nicht ganzjährig
konsolidierten Unternehmen werden so angepasst, als wären sie ab Januar des
Vorjahres konsolidiert worden. Alle Umsätze von Unternehmen, die seit dem 1.
Januar des laufenden Jahres erworben wurden, sind von der Berechnung
ausgeschlossen.

Das bereinigte EBITDA (AEBITDA) ist der Betriebsgewinn, der um Folgendes
bereinigt ist (durch Rückrechnung):

  * Abschreibungen;

  * Wertminderung von Geschäfts- oder Firmenwert;

  * Aufwendungen im Zusammenhang mit Akquisitionen und
    Post-Merger-Integration.

Das bereinigte Betriebsergebnis (AOP) ist das um folgende Faktoren
bereinigte Betriebsergebnis:

  * Abschreibungen auf den Kundenstamm;

  * Wertminderung von Geschäfts- oder Firmenwert;

  * Aufwendungen im Zusammenhang mit Übernahmen und Integrationen nach
    Fusionen.

Das bereinigte Konzernergebnis ist definiert als das Ergebnis
(Konzernanteil), bereinigt um Berichtigungsposten in der Definition des
bereinigten Betriebsgewinns und um den Steuereffekt auf die Berichtigungen.

Die bereinigte Nettoverschuldung ist definiert als die Summe der
Finanzschulden, einschließlich Darlehen und Anleihen, abzüglich der
aktivierten Transaktionskosten, der bereinigten Leasingverbindlichkeiten und
der bereinigten aufgeschobenen Kaufpreiszahlungen für Akquisitionen,
abzüglich der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente.

Der Freie Cashflow vor Finanzierungskosten (uFCF) ist definiert als die
Summe des Cashflows aus der betrieblichen Tätigkeit, der Netto-CAPEX
(definiert als Mittelabfluss aus dem Erwerb von immateriellen
Vermögenswerten und Sachanlagen, abzüglich der Erlöse aus dem Verkauf von
immateriellen Vermögenswerten und Sachanlagen) und der Leasingzahlungen
(definiert als Summe der Leasingrückzahlungen und Leasingzinsen).


---------------------------------------------------------------------------

09.08.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate
News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    SYNLAB AG
                   Moosacher Straße 88
                   80809 München
                   Deutschland
   Telefon:        +49 1701183753
   E-Mail:         ir@synlab.com
   Internet:       www.synlab.com/
   ISIN:           DE000A2TSL71
   WKN:            A2TSL7
   Indizes:        SDAX
   Börsen:         Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);
                   Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
                   München, Stuttgart, Tradegate Exchange
   EQS News ID:    1698587



   Ende der Mitteilung    EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1698587 09.08.2023 CET/CEST

°
Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
SYNLAB AG INHABER-AKTIEN O.N. 10,440 EUR 24.05.24 21:58 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   1 2 3 4    Anzahl: 64 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
29.09.2023 08:27 Aktien Frankfurt Ausblick: Dax erholt sich weiter
29.09.2023 08:22 EQS-News: SYNLAB AG: SYNLAB schließt Investmentve...
29.09.2023 08:17 EQS-Adhoc: SYNLAB AG: Cinven kündigt öffentliche...
29.09.2023 08:09 Angebot zum Erwerb / Zielgesellschaft: SYNLAB AG; ...
14.08.2023 07:45 EQS-News: SYNLAB AG: SYNLAB stimmt dem Verkauf ihr...
09.08.2023 18:14 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax rettet moder...
09.08.2023 10:18 ROUNDUP: Rückläufige Covid-Tests und Kosten bela...
09.08.2023 08:06 Kaum noch Covid-Tests und steigende Kosten belaste...
09.08.2023 07:30 EQS-News: SYNLAB AG: Anhaltend starke Geschäftsen...
31.07.2023 18:10 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax erklimmt nä...
31.07.2023 14:30 Aktien Frankfurt: Dax klettert erneut auf Rekordho...
31.07.2023 12:09 Aktien Frankfurt: Dax schafft auch zum Wochenstart...
31.07.2023 10:07 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax schwäche...
17.07.2023 07:30 EQS-News: SYNLAB AG: SYNLAB mit Schlüsselrolle in...
28.06.2023 07:30 EQS-News: SYNLAB AG: SYNLAB baut innovatives Gesun...
27.06.2023 18:12 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Stabilisierungsv...
27.06.2023 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 27.06.2023 - 1...
27.06.2023 14:35 Aktien Frankfurt: Zins- und Rezessionssorgen lasse...
27.06.2023 11:57 Aktien Frankfurt: Konsolidierung setzt sich fort
27.06.2023 10:31 ROUNDUP: Labordienstleister Synlab trennt sich von...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services