Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
08.12.2023 18:21

Nächster Dax-Rekord nach US-Arbeitsmarktdaten

Börse in Frankfurt

Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem US-Arbeitsmarktbericht ist der Dax erneut auf ein Rekordhoch geklettert. Der deutsche Leitindex stieg zeitweise auf rund 16.783 Punkte und schloss letztlich 0,78 Prozent höher bei 16.759,22 Zählern. Mit einem Wochenplus von 2,2 Prozent legte er bereits die sechste Woche in Folge zu. Seit seinem Oktober-Tief bei 14 630 Punkten hat der Dax gut 14,5 Prozent gewonnen. Die Anleger bauen weiter auf baldige Zinssenkungen der Notenbanken. Der MDax der mittelgroßen Unternehmen legte vor dem Wochenende um 0,59 Prozent auf 26.691,29 Punkte zu.

Dabei fielen die US-Jobdaten überraschend robust aus, die Zahl der neu geschaffenen Stellen lag im November etwas über den Erwartungen von Ökonomen. «Zwar könnten dabei einige Sonderfaktoren wie Saisonarbeitsstellen im Einzelhandel oder das Ende der Streiks in der Automobilbranche eine Rolle gespielt haben, dennoch sieht eine Abkühlung anders aus», schrieb Konstantin Oldenburger, Marktanalyst von CMC Markets. Auf der anderen Seite sei es aber unwahrscheinlich, dass der Stellenzuwachs zu einer weiteren Zinserhöhung führen werde. Auch deshalb könnte es weiter aufwärts Richtung 17.000 Punkte gehen.

Am Mittwoch steht die nächste Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed an, am Donnerstag folgt die Europäische Zentralbank (EZB). Mit dem US-Arbeitsmarktbericht sei «wieder viel Interpretationsraum bei der Zinsdiskussion geschaffen worden», kommentierte Marktbeobachter Andreas Lipkow. Grundsätzlich erwarten die Anleger von beiden Notenbanken keine Zinsschritte vor Weihnachten, aber sehr wohl Zinssenkungen im kommenden Jahr.

Am deutschen Aktienmarkt sank der Kurs der Papiere von Siemens Energy als Schlusslicht im Dax um 2,2 Prozent. Für die Analysten der Bank JPMorgan zählen sie zu den Aktien, die Anleger meiden sollten.

Airbus verbuchten nach einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank einen Zuwachs von 2,5 Prozent und stiegen zeitweise auf ein Rekordhoch bei 142,04 Euro. Analyst Christophe Menard sieht beim Flugzeugbauer «Licht am Ende des Tunnels» und einen Wendepunkt bei den Auslieferungen.

Adidas und Puma SE erholten sich um 1,2 beziehungsweise 0,3 Prozent, nachdem Anleger tags zuvor infolge des guten Laufs erst einmal Kasse gemacht hatten. Ein unter den Erwartungen liegender Ausblick des nordamerikanischen Sportbekleidungsherstellers Lululemon erwies sich damit nicht als Belastung.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 1,11 Prozent auf 4523,31 Punkte. Der französische Cac 40 kletterte sogar 1,3 Prozent höher, der britische FTSE 100 schloss gut ein halbes Prozent im Plus. In New York legte der Dow Jones Industrial zum europäischen Handelsschluss geringfügig zu.

Der Euro ist nach den US-Daten unter Druck geraten und kostete zuletzt 1,0743 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,0777 (Donnerstag: 1,0771) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9279 (0,9284) Euro.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 2,20 Prozent am Vortag auf 2,25 Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,12 Prozent auf 126,49 Punkte. Für den Bund-Future ging es nach den Jobdaten aus den USA zuletzt um 0,64 Prozent auf 134,57 Punkte nach unten.



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 567     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
03.03.2024 15:03 Verdacht auf Metallspäne - Rewe-Tiefkühlspinat zurückgerufen
03.03.2024 15:02 Tausende demonstrieren in Israel gegen Regierung und für Ge...
03.03.2024 15:02 Sprecher: Armee untersucht Tragödie um Hilfskonvoi gründlich
03.03.2024 15:01 ROUNDUP/Hochrechnung Schweiz: Volksinitiative für 13. Rente...
03.03.2024 15:00 Hamas: Gibt noch Hindernisse für Gaza-Feuerpause
03.03.2024 15:00 Union: Cannabis-Gesetz bricht Völkerrecht - Appell an Stein...
03.03.2024 14:57 Weltsicherheitsrat mahnt Schutz der Zivilisten in Gaza an
03.03.2024 14:57 WHO-Chef empört über Berichte von Angriff in Rafah
03.03.2024 14:55 Russland meldet größeren Angriffsversuch auf Krim
03.03.2024 14:53 Israelische Armee startet neue Angriffswelle in Chan Junis
03.03.2024 14:51 Menschen trauern weiter um Nawalny auf Friedhof in Moskau
03.03.2024 14:50 Gaza-Krieg: Delegationen in Kairo für Verhandlungen über W...
03.03.2024 14:50 Zahl der Todesopfer in südukrainischem Odessa steigt auf ze...
03.03.2024 14:49 Netzagentur rechnet mit langem Rechtsstreit mit X wegen Desi...
03.03.2024 14:49 Transatlantik-Koordinator: Deutsch-französische Initiative ...
03.03.2024 14:47 ISS-Crew muss Start ins All erneut verschieben
03.03.2024 14:44 Ostbeauftragter Schneider: Bündnis Wagenknecht 'reines Medi...
03.03.2024 14:42 Abschiedsgruß vom Sohn: Sektdusche für Rodel-Bundestrainer
03.03.2024 14:42 Sozialdemokraten schicken Nicolas Schmit bei Europawahl ins ...
03.03.2024 14:42 Faeser kündigt deutlich mehr Personal für Bundesmigrations...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
03.03.2024

Katar
Börsenfeiertage

BEZEQ ISRAEL TELECOM LTD
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

QATAR CINEMA & FILM
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services