Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
23.02.2024 20:20

ROUNDUP: Googles KI generiert nach zu viel Diversität keine Bilder von Leuten

MOUNTAIN VIEW (dpa-AFX) - Google lässt seine KI-Software Gemini vorerst keine Bilder von Menschen mehr erzeugen, nachdem sie Nutzern nicht-weiße Nazi-Soldaten und amerikanische Siedler angezeigt hatte. Der Internet-Konzern räumte ein, dass die Darstellung in einigen Fällen nicht dem historischen Kontext entsprach. Am Freitag war die Funktion weiterhin nicht verfügbar. Zugleich verteidigte Google grundsätzlich die Diversität bei der Erzeugung von KI-Bildern: Das sei eine gute Sache, da Menschen rund um die Welt die Software nutzten. Aber in diesem konkreten Fall sei man übers Ziel hinausgeschossen.

Google Gemini hatte vor drei Wochen eine neue Funktion zum Erzeugen von Bildern aus Text-Vorgaben bekommen. Auch andere ähnliche Software auf Basis Künstlicher Intelligenz hat diese Fähigkeit.

In einem Blogeintrag am Freitag erläuterte Google, man habe es versäumt, Ausnahmen für die Fälle zu programmieren, in denen Diversität definitiv fehl am Platze wäre. Die dadurch erzeugten Bilder seien "peinlich und falsch" gewesen. Zugleich sei die Software mit der Zeit zu vorsichtig geworden und habe sich geweigert, manche Vorgaben zu erfüllen. Aber wenn Nutzer sich etwa Bilder von einem "weißen Tierarzt mit Hund" anzeigen lassen wollten, müsse das Programm dies auch erfüllen. Die Fehler seien unbeabsichtigt gewesen, betonte Google-Manager Prabhakar Raghavan.

In verschiedenen Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz gab es in den vergangenen Jahren oft ein Problem mit Stereotypen und Diskriminierung. So war zum Beispiel Software zur Gesichtserkennung zunächst schlecht darin, Menschen mit schwarzer Hautfarbe zu erkennen. Bei der Erzeugung von Bildern durch KI wurden anfangs oft Weiße dargestellt.

Entwickler auch bei anderen Unternehmen bemühen sich daher um mehr Diversität in verschiedenen Szenarien. Sie geraten damit manchmal - wie in diesem Fall - zwischen die Fronten. Gerade in den USA gibt es eine laute Bewegung, zu der etwa auch Tech-Milliardär Elon Musk gehört, die angeblichen Rassismus gegenüber Weißen anprangert. Insbesondere die Weigerung der Software, Bilder von nur weißen Personen zu generieren, zog ihren Zorn auf sich.

Google-Manager Raghavan betonte zugleich, dass Software mit Künstlicher Intelligenz vorerst auch weiterhin manchmal daneben liegen werde. "Ich kann nicht versprechen, dass Gemini gelegentlich peinliche, falsche oder beleidigende Ergebnisse ausgeben wird", schrieb er. Aber Google werde bei Problemen rasch eingreifen./so/DP/he



Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
ALPHABET INC. CLASS ... 145,290 USD 23.02.24 22:00 Nasdaq
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 974     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
23.02.2024 20:20 ROUNDUP: Googles KI generiert nach zu viel Diversität keine...
23.02.2024 19:54 Aktien New York: Indizes wieder auf Rekordkurs
23.02.2024 19:42 Baerbock verlangt rasche Feuerpause im Gaza-Krieg
23.02.2024 19:41 Selensky trifft Senator Schumer: US-Hilfspaket wichtig für ...
23.02.2024 19:32 ROUNDUP: Protestierende Landwirte blockieren Verkehr in Pari...
23.02.2024 19:29 Dax krönt Wochenausklang mit Rekordhoch
23.02.2024 19:23 Grotheer holt Skeleton-WM-Titel - Bronze für Neise
23.02.2024 19:21 ROUNDUP 3: Bundestag beschließt umstrittene Cannabis-Freiga...
23.02.2024 19:20 ROUNDUP: Scharfe Russland-Kritik in UN zum Jahrestag des Ukr...
23.02.2024 19:16 OFFIZIELLE KORREKTUR/ROUNDUP: Bundestag beschließt umstritt...
23.02.2024 19:12 US-Außenminister 'enttäuscht' über Israels Pläne zu erwe...
23.02.2024 19:10 Fünf Nein-Stimmen aus der Ampel gegen Cannabis-Gesetz
23.02.2024 18:59 Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen überwiegend höher
23.02.2024 18:53 Teilgenehmigung für Test von LNG-Terminal auf Rügen erteilt
23.02.2024 18:49 ROUNDUP: Ukraines Regierungschef spricht mit polnischen Demo...
23.02.2024 18:43 ROUNDUP 3: Kommission empfiehlt Erhöhung des Rundfunkbeitra...
23.02.2024 18:41 Biden: Kampfeswille der Ukraine ist 'ungebrochen'
23.02.2024 18:41 ROUNDUP: Brüssel genehmigt Milliardenhilfe für grünen Sta...
23.02.2024 18:40 WWF verlangt ambitioniertes Fischereiabkommen bei WTO-Minist...
23.02.2024 18:40 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Weiter gute Stimmung zum Woch...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
24.02.2024

TALIANG TECHNOLOGY CO
Geschäftsbericht

J. MOLNER AS
Geschäftsbericht

AAEON TECHNOLOGY INC.
Geschäftsbericht

HONG YI FIBER
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services