Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
06.12.2023 18:38

London will für Ruanda-Pläne ausdrücklich Menschenrechte aussetzen

LONDON (dpa-AFX) - Die britische Regierung will sich bei ihren umstrittenen Plänen zur Abschiebung von Asylsuchenden nach Ruanda ausdrücklich nicht von Menschenrechten stoppen lassen. Der konservative Premierminister Rishi Sunak sagte, ein neuer Gesetzentwurf werde festlegen, dass zentrale Teile des britischen "Human Rights Act", der Menschenrechte vorschreibt, im Fall von Ruanda nicht angewendet werden können. Dies werde sicherstellen, "dass unser Plan nicht gestoppt werden kann", sagte Sunak. Mit dem geplanten Gesetz soll Ruanda zum sicheren Drittstaat erklärt werden.

Die britische Regierung will Asylsuchende, die irregulär ins Land kommen, ungeachtet ihrer Herkunft umgehend in das ostafrikanische Land ausfliegen. Sie sollen dort Asyl beantragen, eine Rückkehr nach Großbritannien ist ausgeschlossen. Das Oberste Gericht in London hatte das Vorhaben auch mit Verweis auf rechtsstaatliche Defizite in Ruanda gestoppt. Mit dem neuen Gesetz glaubt die Regierung, die Vorbehalte aus dem Weg räumen zu können. Premier Sunak steht unter erheblichem Druck des rechten Flügels, die Migration deutlich zu reduzieren.

Für Aufsehen sorgte ein außerordentliches Zitat von Innenminister James Cleverly auf der ersten Seite des Entwurfs. Er sei außerstande zu sagen, ob das Gesetz mit der Europäischen Menschenrechtskonvention (ECHR) vereinbar sei, heißt es dort. Der rechte Flügel von Sunaks Konservativer Partei fordert, Großbritannien solle aus der ECHR aussteigen, damit internationale Gerichte das Vorhaben nicht mehr stoppen können./bvi/DP/ngu



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 567     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
03.03.2024 16:09 Union setzt im Europawahlkampf Fokus auf militärische Stärke
03.03.2024 16:05 ROUNDUP 2/Sensation Rentenausbau: Schweizer bekommen 13. Ren...
03.03.2024 15:42 HSV verliert gegen Osnabrück - Wiesbaden schlägt Elversberg
03.03.2024 15:27 Union will zum Abhörskandal Sondersitzung des Verteidigungs...
03.03.2024 15:24 Polen beendet Grenzkontrollen zur Slowakei
03.03.2024 15:24 ROUNDUP: Ja in Zürich zur Verlängerung der Flughafenpisten
03.03.2024 15:19 Welthandel und Rohstoffe: Milei will Argentiniens Wirtschaft...
03.03.2024 15:18 Bitkom: AfD-Positionen schaden Deutschlands Digitalwirtschaf...
03.03.2024 15:17 Hohe Einnahmen durch Tourismus bei Fußball-EM erwartet
03.03.2024 15:16 Israel: Abschussrampen für Raketen im Gazastreifen zerstört
03.03.2024 15:14 Paris sieht keinen deutsch-französischen Konflikt beim Ukra...
03.03.2024 15:14 Regierung: Handelsschiff 'Rubymar' nach Angriff vor dem Jeme...
03.03.2024 15:12 London: Russland lässt A50-Aufklärer nach Abschüssen am B...
03.03.2024 15:11 Bundeswehr übernimmt Nato-Luftraumüberwachung über Baltikum
03.03.2024 15:11 Scholz bekräftigt Nein zur Entsendung von Soldaten in Ukrai...
03.03.2024 15:08 Israel will einige Militäraktivitäten für humanitäre Zwe...
03.03.2024 15:07 Explosion in Wohnhaus in St. Petersburg - Drohne detoniert
03.03.2024 15:04 Hilfe aus Luft: USA werfen Lebensmittel über dem Gazastreif...
03.03.2024 15:04 Tote Kinder in Odessa - Selenskyj sendet neuen Hilferuf an W...
03.03.2024 15:03 Hamas-Behörde: Elf Tote bei Angriff in Rafah
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
03.03.2024

Katar
Börsenfeiertage

BEZEQ ISRAEL TELECOM LTD
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

QATAR CINEMA & FILM
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services