Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
30.11.2022 12:14

ROUNDUP 2: Chinas früherer Staats- und Parteichef Jiang Zemin gestorben

(Neu: Details zur Beerdigung im 6. und 7. Absatz)

PEKING (dpa-AFX) - Chinas früherer Staats- und Parteichef Jiang Zemin ist im Alter von 96 Jahren gestorben. Wie die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, starb der frühere Präsident am Mittwochmittag (Ortszeit) infolge einer Leukämie-Erkrankung und nach mehrfachem Organversagen. Alle Rettungsversuche seien fehlgeschlagen, hieß es weiter.

In den vergangenen Wochen hatte es bereits Gerüchte gegeben, dass es ihm schlecht gehe oder er gestorben sein könnte. "Genosse Jiang Zemin" wurde in der Todesnachricht der Staatsagentur als "herausragender Führer mit hohem Prestige" gewürdigt. Er sei ein "großer Marxist und großer proletarischer Revolutionär" gewesen.

Der am 17. August 1926 geborene Jiang Zemin war von 1989 bis 2002 Generalsekretär der Kommunistischen Partei und von 1993 bis 2003 auch Präsident. Nach der blutigen Niederschlagung der Demokratiebewegung am 4. Juni 1989 und dem Sturz des reformerischen Parteichefs Zhao Ziyang war der damalige Bürgermeister von Shanghai zum neuen Parteiführer erhoben worden.

In der offiziellen Würdigung war vage von dem damaligen "ernsten politischen Aufruhr" Ende der 80er und Anfang der 90er Jahre in China und in der Welt die Rede. Es wurde indirekt auch auf den Zusammenbruch der Sowjetunion hingewiesen. An diesem "historischen Scheideweg" habe Jiang Zemin die Partei, das Militär und das Volk angeführt, um den Sozialismus chinesischer Prägung voranzubringen.

Auch nach seinem Rückzug aus öffentlichen Ämtern übte der Senior noch lange beträchtlichen Einfluss hinter den Kulissen aus, etwa ab 2002 auf die Führungsgeneration mit Hu Jintao. Er zog als "starker Mann" im Hintergrund oft die Fäden. Allerdings gehörte der neue Staats- und Parteichef Xi Jinping nicht zu seiner politischen Seilschaft. Viele seiner Gefolgsleute fielen der Anti-Korruptions-Kampagne von Xi Jinping zum Opfer. Kritiker warfen dem heutigen Staats- und Parteichef vor, sich damit seiner Gegner entledigt zu haben.

Wie Xinhua berichtete, sollen bis zum Tag der Beerdigung die Flaggen an wichtigen Regierungsgebäuden auf Halbmast gesetzt bleiben. Ein Termin für die Bestattung wurde zunächst nicht genannt. Entsprechend chinesischer Gepflogenheiten würden zudem keine Vertreter aus dem Ausland eingeladen.

Dem Beerdigungskomitee gehört neben zahlreichen hochrangigen Parteimitgliedern auch der ehemalige Staats- und Parteichef Hu Jintao an, der seit dem Ende des Parteikongresses im Oktober nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen wurde.

Der 79-Jährige war bei der Abschlusssitzung auf beschämende Weise offensichtlich gegen seinen Willen von zwei Helfern von seinem Platz neben Xi Jinping vom Podium geführt worden. Später erklärte die Staatsagentur Xinhua den Vorfall mit Unwohlsein des irritiert wirkenden Politikers. Die meisten chinesische Staatsmedien verschwiegen den Vorgang komplett./lw/DP/mis



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 375     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
28.01.2023 11:04 Das 49-Euro-Ticket kommt zum 1. Mai
28.01.2023 10:22 Australian Open: Ein Traumfinale für die Geschichtsbücher
28.01.2023 08:41 Stützle mit zwei Torvorlagen bei Ottawas Erfolg über Toronto
28.01.2023 08:13 NBA: Wagner-Brüder verlieren mit Orlando erneut auswärts
28.01.2023 07:51 Matthäus nimmt Gnabry nach dessen Mode-Ausflug in Schutz
28.01.2023 07:37 Fischer würde Derby bei Hertha-Abstieg vermissen
28.01.2023 07:34 Fall Gnabry: «Profisportler haben keine Sonderregeln»
28.01.2023 07:27 Vor WM-Abschluss: Bundestrainer Gislason lobt Torwart Wolff
28.01.2023 07:08 BVB-Coach Terzic glaubt an Adeyemi, Malen und Moukoko
28.01.2023 05:48 Bundespolitiker fordern ein niedrigeres Briefporto
28.01.2023 05:39 Rosneft Deutschland sieht gute Gespräche für kasachisches Öl
28.01.2023 02:08 «Wirtschaftsweise» Grimm warnt vor Gasknappheit
28.01.2023 01:12 IRW-News: Asep Medical Holdings Inc.: Asep Inc. unterzeichne...
27.01.2023 23:10 Szoboszlais Zaubertore: RB Leipzig setzt Bayern unter Druck
27.01.2023 22:37 Dänemark und Frankreich spielen bei WM um Gold
27.01.2023 22:36 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Im Plus - Nervös vor Fed-Z...
27.01.2023 22:34 IRW-News: Modern Plant Based Foods Inc.: Modern Meat erhält...
27.01.2023 22:33 Aktien New York Schluss: Im Plus - Leicht nervös vor Fed-Zi...
27.01.2023 22:09 IRW-News: Halo Collective Inc.: Halo Collective meldet Umsat...
27.01.2023 21:32 Ford ruft rund 462 000 Autos wegen mangelhafter Kameras zur?...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
29.01.2023

HOMESTREET INC
Geschäftsbericht

LOGISTICS HOLDINGS LTD.
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

MASRAF AL RAYAN CO.
Geschäftsbericht

SAUDI PAPER GROUP
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services