Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
01.10.2022 07:52

Tesla-Chef Musk führt Roboter-Prototypen vor

Autobauer

Palo Alto (dpa) - Tesla-Chef Elon Musk hat den Prototypen eines humanoiden Roboters vorgeführt, der nach seiner Überzeugung irgendwann wichtiger als die Elektroautos der Firma werden könnte. Die einige Schritte auf einer Bühne und winkte dem Publikum zu. Tesla strebe für den Roboter mit dem Namen «Optimus» einen Preis bei 20 000 Dollar an, sagte Musk.

Der «Optimus»-Prototyp bewegte sich viel ungelenker als etwa die bekannteren humanoiden Roboter der Firma Boston Dynamics, die rennen, tanzen und springen können. Musk sieht aber einen Vorteil für den Tesla-Roboter darin, dass dieser für die Erkennung seiner Umgebung auf Technologie des Fahrassistenzsystems «Autopilot» zurückgreifen könne, die die Autos der Firma verwenden. In eingespielten Videos war zu sehen, wie der 73 Kilogramm schwere Roboter einen Karton trägt, Blumen mit einer Gießkanne bewässert und ein Metall-Bauteil in Teslas Autofabrik bewegt.

Der Konzern wolle einen nützlichen Roboter entwickeln, der so schnell wie möglich gebaut werden könne, sagte Musk. Einer der Entwickler sprach von der Perspektive, dass die Maschinen nicht nur tausend-, sondern auch millionenfach produziert werden könnte. 

Musk zeigte sich überzeugt, dass Roboter «für eine Zukunft mit Überfluss, eine Zukunft ohne Armut» sorgen könnten. In der Vergangenheit hatte der Tech-Milliardär bereits prognostiziert, dass das Roboter-Projekt mit der Zeit bedeutender als Teslas Autoproduktion werden könnte. Bei der «Optimus»-Ankündigung vor einem Jahr hatte Tesla noch einen Menschen in ein Roboter-Kostüm gesteckt, was damals für einigen Spott sorgte. Diesmal wurde ein neuerer Prototyp mit Metall-Verkleidung von Tesla-Mitarbeitern auf die Bühne getragen, da er noch nicht selbst gehen kann.

Autonomes Fahren allein mit Kameras bewältigen

Der Vorreiter Boston Dynamics, der zwischenzeitlich ein Teil von Google war, gehört inzwischen auch einem Autohersteller: dem südkoreanischen Hyundai-Konzern.

Tesla nutzte das Event auch, um die Technologie hinter «Autopilot» und seinen Programmen zum maschinellen Lernen zu erklären. Ein besonderer Fokus lag dabei darauf, wie gut die Autos ihre Umgebung mit Hilfe ihrer acht Kameras erkennen und verstehen können. Musk zeigt sich überzeugt, dass Tesla das autonome Fahren allein mit Kameras bewältigen kann, ohne die teureren Laserradare, auf die andere Entwickler von Roboterauto-Technologie setzen.   

Aktuell fahren 160.000 Tesla-Kunden in den USA mit einer Test-Version der Assistenz-Software, die die Autos unter anderem auch im Stadtverkehr steuern soll, statt nur Spur und Abstand zu halten. In Videos der Beta-Tester machte die Software oft eine schlechte Figur. Musk sagte, dass Tesla zum Jahresende zumindest technisch zur Einführung der Test-Software auch in anderen Ländern bereit sein dürfte. Allerdings könnten örtliche Regulierungs-Vorgaben den Start außerhalb der USA verzögern.



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   14 15 16 17 18    Berechnete Anzahl Nachrichten: 918     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
08.02.2023 10:56 Hamann glaubt nicht an Rückkehr von Neuer als Kapitän
08.02.2023 10:55 JPMorgan hebt Ziel für Microsoft auf 305 Dollar - 'Overweig...
08.02.2023 10:52 ROUNDUP: Erdogan reist ins Katastrophengebiet - 9300 Tote
08.02.2023 10:45 Nur Einkaufen reicht nicht - Innenstädte brauchen neue Attr...
08.02.2023 10:45 EQS-Adhoc: Katjesgreenfood GmbH & Co. KG: Erfolgreiche Aufst...
08.02.2023 10:45 Matarazzo zurück in Hoffenheim: «Ohne Zweifel anspruchsvoll»
08.02.2023 10:44 Einkaufen reicht nicht - Innenstädte brauchen Attraktionen
08.02.2023 10:42 Credit Suisse hebt AMS-Osram-Ziel auf 7,70 Franken - 'Neutra...
08.02.2023 10:42 Luftverkehrsindustrie fürchtet Luftraum-Engpässe im Frühs...
08.02.2023 10:39 Vattenfall baut Agrivoltaik-Anlage in Mecklenburg-Vorpommern
08.02.2023 10:39 Credit Suisse hebt BNP-Paribas-Ziel auf 78 Euro - 'Outperfor...
08.02.2023 10:36 IRW-News: XOUNTS Hamburg GmbH: Hamburger Lautsprecherherstel...
08.02.2023 10:36 Seeleute in Griechenland streiken - Fähren bleiben in den H...
08.02.2023 10:33 Goldman belässt BP auf 'Conviction Buy List' - Ziel 690 Pen...
08.02.2023 10:33 OTS: BDL - Bundesverband der Dt. Luftverkehrswirtschaft / BD...
08.02.2023 10:32 Goldman hebt Ziel für Intesa Sanpaolo auf 3,55 Euro - 'Buy'
08.02.2023 10:28 ROUNDUP: Adyen stellt weiter kräftig ein - Gewinnmarge fäl...
08.02.2023 10:27 Berenberg belässt Qiagen auf 'Buy' - Ziel 54,60 Euro
08.02.2023 10:24 Warburg Research senkt Ziel für Puma auf 94 Euro - 'Buy'
08.02.2023 10:24 Goldman belässt Hannover Rück auf 'Buy' - Ziel 225 Euro
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
09.02.2023

ALMA GOLD INC.
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

UNIDOC HEALTH
Geschäftsbericht

WITHSECURE
Geschäftsbericht

CHARTER HALL LONG WALE REIT
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services