Märkte & Kurse

DEUTSCHE WOHNEN AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000A0HN5C6 WKN: A0HN5C Typ: Aktie DIVe: 0,00% KGVe: 13,41
 
22,790 EUR
+0,73
+3,31%
Echtzeitkurs: 24.06.22, 14:00:00
Aktuell gehandelt: 11.086 Stk.
Intraday-Spanne
22,210
22,960
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -55,64%
Perf. 5 Jahre -34,07%
52-Wochen-Spanne
20,720
53,260
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
16.02.2022-

Marktbericht: Stagnierende Mieten in Berlin nach Scheitern des Mietendeckels

BERLIN (dpa-AFX) - Nach dem Scheitern des Berliner Mietendeckels haben die großen Berliner Vermieter nach Branchenangaben die Mieten zunächst kaum erhöht. Im Bestand stagnierten die Mieten, bei Neuverträgen sänken sie, teilte der Verband Berlin-Brandenburger Wohnungsunternehmen am Mittwoch mit. Die 730 000 Wohnungen der Mitglieder in Berlin kosteten am 30. Juni 2021 in bestehenden Verträgen 6,37 Euro nettokalt, 0,7 Prozent mehr als am vorherigen Stichtag Silvester 2019. Bei Neuverträgen wurden 7,66 Euro verlangt, 3,6 Prozent weniger.

Die Unternehmen wollten so den sozialen Frieden in der Stadt wahren, sagte Verbandschefin Maren Kern. "Das Versprechen ist gegeben worden, und es ist gehalten worden, auch wenn es schmerzt." Jedoch sind mögliche Mieterhöhungen nach dem 30. Juni 2021 nicht in den Daten berücksichtigt. Das Bundesverfassungsgericht hatte den gesetzlichen Mietenstopp in Berlin im April gekippt. Kündigt ein Vermieter eine Mieterhöhung an, wird diese erst im dritten Monat danach fällig.

In Brandenburg stiegen die Mieten weiter. Bei Neuverträgen lagen sie bei 6,13 Euro und damit 4,4 Prozent höher als zum Vergleichszeitpunkt. In bestehenden Verträgen waren es 5,41 Euro, was einem Plus von 1,9 Prozent entspricht. "Berlin wird weiterhin auf das Umland ausstrahlen", sagte Kern. In Hennigsdorf, Strausberg, Wildau und Ludwigsfelde stiegen die Bestandsmieten um mehr als vier Prozent, in Erkner um 6,7 Prozent.

"Die Mietentwicklung ist kein Zeichen einer Marktentspannung", sagte Kern mit Blick auf Berlin. Die Stagnation sei lediglich eine Folge des Markteingriffs durch den Mietendeckel. Ein "Schlag ins Kontor" sei der Stopp eines Förderprogramms durch das Bundeswirtschaftsministerium im Januar gewesen. Zudem bleibe der Druck durch die Baukosten. Sie seien gut ein Drittel höher als 2015.

Der Verband vertritt ebenso städtische Wohnungsgesellschaften und Genossenschaften wie auch börsennotierte Konzerne wie Vonovia . Das Unternehmen hatte kürzlich den größten Berliner Vermieter übernommen, die Deutsche Wohnen ./bf/DP/eas

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
DEUTSCHE WOHNEN AG 22,800 EUR 25.06.22 11:41 Lang & S...
VONOVIA SE 31,840 EUR 25.06.22 12:33 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 193 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
20.06.2022 11:02 'Deutsche Wohnen & Co. enteignen': Berliner W...
20.06.2022 10:24 Berliner Mieterverein unterzeichnet Bündnis für ...
17.06.2022 18:31 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Gewinne nach jü...
17.06.2022 14:30 Aktien Frankfurt: Dax leicht erholt von jüngstem ...
17.06.2022 11:31 Aktien Frankfurt: Dax vor dem Verfall an den Termi...
17.06.2022 11:07 AKTIEN IM FOKUS: Immobilienwerte nach Rücksetzer ...
16.06.2022 14:29 Wohnungswirtschaft bei Gasmangel für geringere Mi...
10.06.2022 10:37 AKTIEN IM FOKUS: Immobilienbranche leidet unter Zi...
06.06.2022 06:30 Steigende Bauzinsen - Experten erwarten Wende am I...
06.06.2022 06:29 Mieterbund dringt auf schnelle Entlastung für Mie...
02.06.2022 15:04 DGAP-News: Deutsche Wohnen SE: Hauptversammlung st...
02.06.2022 14:49 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 02.06.2022 - 1...
02.06.2022 12:01 'HB': Vonovia-Tochter Deutsche Wohnen will sich vo...
02.06.2022 11:25 Deutsche Wohnen: Niemand wird durch Mieterhöhung ...
01.06.2022 13:37 Steigende Zinsen und Baukosten belasten Immobilien...
30.05.2022 10:14 Kritik an Berliner Vorstoß für 30-Prozent-Grenze...
27.05.2022 11:56 Aktien Frankfurt: Weitere Erholung treibt Dax auf ...
25.05.2022 15:02 ROUNDUP: Bundesregierung will Vermieter künftig a...
23.05.2022 08:18 Aktien Frankfurt Ausblick: Dax wohl über 14100 Pu...
18.05.2022 16:54 ROUNDUP: Pläne zur Mieter-Entlastung bei Heizkost...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services