Märkte & Kurse

DEUTSCHE WOHNEN AG
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE000A0HN5C6 WKN: A0HN5C Typ: Aktie DIVe: 0,24% KGVe: -
 
16,980 EUR
0,00
0,00%
Echtzeitkurs: 19.04.24, 22:26:23
Aktuell gehandelt: 16.314 Stk.
Intraday-Spanne
16,740
17,060
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -18,44%
Perf. 5 Jahre -57,81%
52-Wochen-Spanne
16,500
24,080
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
05.12.2023-

Vonovia-Chef: Schwerpunkt der Portfolioverkäufe 2024 auf Gewerbeimmobilien

BOCHUM (dpa-AFX) - Deutschlands größter Vermieter Vonovia will seinen Schuldenabbau durch weitere Portfolioverkäufe vorantreiben. 2024 seien Verkäufe im Volumen von drei Milliarden Euro geplant, sagte Konzernchef Rolf Buch der Nachrichtenagentur Bloomberg in einem am Dienstag veröffentlichten Interview. Anders als bisher dürfte der Fokus der Veräußerungen dabei eher auf Gewerbeimmobilien und Pflegeheimen liegen. Nach der Übernahme der Deutsche Wohnen im Jahr 2021 gebe es "einige Objekte, die wir ohnehin verkaufen wollen", sagte Buch.

Den Verkauf von Wohnungen will der Dax -Konzern indes stoppen, sobald sich die Bewertungen stabilisieren. "In dem Moment, in dem wir gesichert wissen, dass die Talsohle sehr nah ist, werden wir aufhören zu verkaufen", ergänzte der Konzernlenker.

Nach dem jahrzehntelangen Boom in der Immobilienbranche, der von niedrigen Zinsen und günstigen Krediten befeuert wurde, steht Vonovia ähnlich wie viele andere Gesellschaften auch aktuell unter Druck. Der Dax-Konzern muss einer Unternehmenspräsentation zufolge im Jahr 2025 rund 4,5 Milliarden Euro an Krediten und fälligen Anleihen zurückzahlen. Dabei verfolgt Vonovia die Strategie, besicherte Schulden mit Fremdkapital zu refinanzieren, unbesicherte hingegen durch Verkäufe. Bis zum Ende des ersten Quartals 2025 sind zumindest die unbesicherten Darlehen früheren Unternehmensangaben zufolge bereits gedeckt.

Die Bochumer haben dazu ihr Portfolio bereits umfangreich reduziert und zuletzt vor allem Wohnungsbestände verkauft. 2023 war Vonovia damit schneller als geplant vorangekommen und hatte Liegenschaften im Volumen von rund 3,7 Milliarden Euro veräußert, wie der Konzern Anfang November mitgeteilt hatte. Allerdings musste das Management durchaus Abschläge machen: Ein Portfolio von 1200 Wohnungen in Berlin beispielsweise ging zuletzt leicht unter Buchwert an den Käufer CBRE Investment Management./tav/lew/tih

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
DEUTSCHE WOHNEN AG 16,920 EUR 20.04.24 11:00 Lang & S...
VONOVIA SE 25,090 EUR 21.04.24 17:03 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seite:  1  Anzahl: 4 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
17.04.2024 13:18 Wohnungsmarkt in Berlin bleibt angespannt - Angebo...
17.04.2024 13:04 Bündnis fordert gerechte Kostenaufteilung bei Woh...
20.03.2024 07:00 EQS-News: Deutsche Wohnen mit solider Geschäftsen...
14.03.2024 18:30 EQS-News: Deutsche Wohnen veröffentlicht vorläuf...

Börsenkalender 1M

03.05.24
Geschäftsbericht

06.05.24
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services