Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
17.05.2024 18:15

Aktien Wien Schluss: Gewinne - Bankaktien ziehen ATX nach oben

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Freitag mit deutlich festeren Notierungen geschlossen. Der Leitindex ATX widersetzte sich damit dem überwiegend negativen europäischen Markttrend und kletterte um 1,15 Prozent auf 3750,48 Punkte. Der breiter gefasste ATX Prime gewann 1,08 Prozent auf 1877,27 Einheiten.

Vor allem kräftige Zugewinne bei den im ATX stark gewichteten Bankaktien zogen das österreichische Aktienbarometer nach oben. Finanztitel waren europaweit stark gefragt; der entsprechende EuroStoxx-Branchenindex verbuchte im Sektorvergleich die stärksten Aufschläge.

Bawag gingen mit einem Plus von 3,5 Prozent ins Wochenende. Erste Group zogen um 2,5 Prozent an und Raiffeisen Bank International kletterten um 0,9 Prozent nach oben. Addiko Bank gewannen 0,8 Prozent. Die Titel hatten am Vortag über 4 Prozent zugelegt, nachdem bekannt geworden war, dass die slowenische Bankengruppe Nova Ljubljanska Banka NLB beabsichtigt, ein Kaufangebot für die Addiko Bank vorzulegen.

Auch Öltitel waren vor dem Wochenende begehrt. OMV verbesserten sich um 1,5 Prozent, Papiere des Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann verbuchten ein Plus von 0,3 Prozent. Etwas abwärts ging es hingegen für Versorgertitel: EVN verloren 0,3 Prozent, Verbund büßten 0,2 Prozent ein.

Die Berichtssaison ging mit Rosenbauer in die nächste Runde. Der Feuerwehrausrüster hat im ersten Quartal 2024 einen Verlust geschrieben, diesen im Vergleich zum Vorjahresquartal aber etwas eingedämmt. Die Umsatzerlöse stiegen dagegen um 17,7 Prozent auf 225,6 Millionen Euro und der Auftragseingang lag bei 362,4 Millionen Euro. Die Aktien von Rosenbauer zeigten sich über weite Handelsstrecken fester, gaben aber die Verlaufsgewinne vollständig ab und schlossen um ein Prozent schwächer.

Datenseitig standen frische Inflationszahlen aus der Eurozone im Fokus. Demnach ist der Rückgang der Teuerung im April ins Stocken geraten. Die Verbraucherpreise stiegen um 2,4 Prozent im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat; im März hatte die Inflationsrate ebenfalls bei 2,4 Prozent gelegen. Allerdings ging die Kernteuerung ohne schwankungsanfällige Preise für Energie-, Nahrungs- und Genussmittel weiter zurück. Die Rate fiel von 2,9 Prozent im Vormonat auf 2,7 Prozent.

Aus den Reihen der Notenbank wurden jüngst Hinweise auf eine erste Zinssenkung im Juni gegeben. EZB-Direktorin Isabel Schnabel hatte sich zuletzt aber zurückhaltend über mögliche Zinssenkungen nach Juni geäußert.

Der am späten Nachmittag in den USA veröffentlichte Index der Frühindikatoren lag mit einem Minus von 0,6 Prozent unter der Konsensus-Prognose von minus 0,3 Prozent. An den Märkten wurden zuletzt wieder Hoffnungen auf baldige US-Zinssenkungen befeuert, aber es gibt auch andere Stimmen.

"Mehrere führende Persönlichkeiten der US-Zentralbank haben sich für eine Fortführung der restriktiven Geldpolitik ausgesprochen", hieß es von der Landesbank Baden-Württemberg dazu. "Sie plädieren dafür, die Leitzinsen über einen längeren Zeitraum auf einem hohen Niveau zu belassen, bis eindeutige Signale für eine rückläufige Inflation vorliegen."/kat/spa/APA/men



Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
BAWAG GROUP AG 59,100 EUR 13.06.24 21:27 Tradegat...
ERSTE GROUP BANK AG 43,600 EUR 13.06.24 21:19 Tradegat...
EVN AG 29,250 EUR 13.06.24 20:12 Tradegat...
OMV AG 39,320 EUR 13.06.24 21:28 Tradegat...
RAIFFEISEN BANK INTE... 16,330 EUR 13.06.24 21:01 Tradegat...
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 1.117     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
13.06.2024 18:03 Gerangel um Bündnisse und Posten vor Parlamentswahl in Fran...
13.06.2024 18:00 EQS-News: Private Equity Holding AG: Net Asset Value per 31....
13.06.2024 18:00 EQS-News: Hauptversammlung der HHLA stimmt allen Beschlussvo...
13.06.2024 17:58 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Enttäuschung über Fed be...
13.06.2024 17:53 IRW-News: Cosa Resources Corp.: Cosa Resources gibt die Abst...
13.06.2024 17:51 Moskau kritisiert G7-Beschlüsse scharf
13.06.2024 17:45 Aktien Frankfurt Schluss: Enttäuschung über Fed belastet K...
13.06.2024 17:43 ROUNDUP 3/Ende einer Musterehe: Trainer Terzic verlässt BVB
13.06.2024 17:41 IRW-News: ACCESSWIRE News Network : Heston Capital schließt...
13.06.2024 17:35 Ende einer Musterehe: Trainer Terzic verlässt BVB
13.06.2024 17:35 TAGESVORSCHAU: Termine am 14. Juni 2024
13.06.2024 17:35 WOCHENVORSCHAU: Termine bis 27. Juni 2024
13.06.2024 17:34 Wissing: Handelskrieg mit China wäre «Katastrophe»
13.06.2024 17:27 Transfer fix: FC Bayern holt Verteidiger Ito aus Stuttgart
13.06.2024 17:24 G7-Gipfel: Von der Leyen unterstützt Gaza-Friedensplan von ...
13.06.2024 17:15 Reform des Postgesetzes: Der Briefversand wird länger dauern
13.06.2024 17:14 Bundestag sagt Ja zur Postgesetz-Reform
13.06.2024 17:10 EQS-Stimmrechte: Nordex SE (deutsch)
13.06.2024 17:07 EU-Ratspräsident kritisiert China für Boykott von Friedens...
13.06.2024 17:05 dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 13.06.2024 - 17.00 Uhr
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
13.06.2024

ABRDN NEW INDIA INVESTMENT TRUST PLC
Geschäftsbericht

ABRDN DIVERSIFIED INCOME & GROWTH PLC
Geschäftsbericht

ZEU CRYPTO NETWORKS INC.
Geschäftsbericht

WYNNSTAY PROPS
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services