Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
24.04.2024 16:54

EU-Haushaltskommissar: Finanzielle Sorgen bei Ukraine-Beitritt gering

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Eine Aufnahme der Ukraine in die EU könnte ohne Änderung der Förderregeln nach Einschätzung des EU-Haushaltskommissars Johannes Hahn ein um 20 Prozent höheres Budget der Staatengemeinschaft erfordern. "Klingt gigantisch, aber das entspricht nur 0,2 Prozent der europäischen Wirtschaftsleistung und das ist sicher machbar", sagte Hahn den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwoch). Die finanzielle Seite eines potenziellen EU-Beitritts der Ukraine bereite ihm das geringste Kopfzerbrechen, so Hahn. "Es geht um ein lohnendes Investment, denn die Ukraine hat wirtschaftlich enormes Potenzial."

Der EU-Gemeinschaftsetat umfasst von 2021 bis 2027 rund 1,1 Billionen Euro. Eine Steigerung würde nach heutigem Stand rund 200 Milliarden mehr bedeuten.

Das größere Problem sieht Hahn allerdings bei der Vorbereitung in der Staatengemeinschaft. Er zählte auf: "Wie treffen wir Entscheidungen, wie sichern wir Rechtsstaatlichkeit? Wie bringen wir den großen Agrarsektor der Ukraine mit unserer Landwirtschaft zusammen?" Unabhängig von einem EU-Beitritt der Ukraine und Länder des Westbalkan seien in der EU institutionelle Reformen nötig, so Hahn weiter. Er plädierte etwa für Mehrheitsentscheidungen statt Einstimmigkeit in der Außenpolitik.

Anfang November hatte die EU-Kommission die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der Ukraine empfohlen. Bei einem Gipfeltreffen Mitte Dezember hatten sich die EU-Staats- und Regierungschefs auf die Aufnahme von Beitrittsgesprächen verständigt. Diese dürften viele Jahre dauern.

Experten des Instituts der deutschen Wirtschaft schätzten die finanziellen Folgen einer Vollmitgliedschaft der Ukraine in der Staatengemeinschaft auf das derzeitige mehrjährige Budget der EU in einem Ende vergangenen Jahres veröffentlichten Bericht auf rund 130 bis 190 Milliarden Euro. Die genaue Summe hänge davon ab, welche Annahmen über die Ackerlandfläche und die Bevölkerungszahl für die Ukraine getroffen würden.

Auch die Brüsseler Denkfabrik Bruegel kam in einer im März veröffentlichten Analyse zu dem Schluss, dass die Aufnahme der Ukraine bei derzeitigen Förderregeln erhebliche finanzielle Konsequenzen für die bisherigen Mitgliedsstaaten haben würde. Die Gesamtkosten einer Integration der Ukraine hätten sich in der laufenden Haushaltsperiode von 2021 bis 2027 Beispielrechnungen zufolge auf rund 136 Milliarden Euro belaufen./rdz/DP/ngu



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 716     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
25.05.2024 08:34 Doncic wirft Dallas zum nächsten Sieg in NBA-Playoffs
25.05.2024 07:26 Düsseldorfs Erinnerung an Elfmeterpunkt-Klau
25.05.2024 07:19 Jahn-Coach Enochs: Aufstiegshoffnung trotz 2:2 «gewachsen»
25.05.2024 07:10 Treffen der Generationen: Routinier gegen jungen Trainer
25.05.2024 07:09 Jetzt erst recht: Bayer will Double gegen Außenseiter FCK
25.05.2024 07:06 «Auf meine Kappe»: Meistertrainer Gavel verlässt Ulm
25.05.2024 06:04 Viele Menschen können keine Rücklagen bilden
25.05.2024 03:52 Saar-Bauern leiden unter Hochwasserschäden
25.05.2024 03:35 GNW-Adhoc: Merus kündigt Veröffentlichung eines Abstracts ...
25.05.2024 03:13 GNW-Adhoc: Merus kündigt die Veröffentlichung von Abstract...
24.05.2024 23:07 IRW-News: MegaWatt Lithium and Battery Metals Corp.: MegaWat...
24.05.2024 23:02 EQS-Stimmrechte: Covestro AG (deutsch)
24.05.2024 22:57 EQS-Stimmrechte: Covestro AG (deutsch)
24.05.2024 22:55 IRW-News: EnWave Corporation: EnWave verkauft 100-kW-Radiant...
24.05.2024 22:52 IRW-News: EnWave Corporation: EnWave gibt vorläufige konsol...
24.05.2024 22:39 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Gewinne am Ende einer turbu...
24.05.2024 22:39 Titelverteidiger Ulm in den Playoffs raus - Bayern weiter
24.05.2024 22:35 Selenskyj: Haben 'Kampfkontrolle' in Gebiet Charkiw wieder h...
24.05.2024 22:28 Kothers Tor lässt Jahn gegen Wehen Wiesbaden hoffen
24.05.2024 22:27 IRW-News: First Majestic Silver Corp.: First Majestic gibt d...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
25.05.2024

VELS FILM INTERNATIONAL LIMITED
Geschäftsbericht

SWISS ESTATES AG
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

LATVIJAS GAZE
Geschäftsbericht

EAM SOLAR
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services