Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
21.04.2024 14:37

Ukraine will mit US-Hilfe Militär und Wiederaufbau finanzieren

KIEW (dpa-AFX) - Die Ukraine erwartet angesichts der vom US-Repräsentantenhaus gebilligten milliardenschweren Militärhilfe eine Stärkung ihres Kampfes gegen den russischen Angriffskrieg. Der ukrainische Regierungschef Denys Schmyhal teilte bei Facebook mit, dass von dem Paket etwa 50 Milliarden US-Dollar (rund 47 Milliarden Euro) für die Verteidigung der Ukraine ausgegeben werden sollten. Das bedeute mehr Waffen für die Ukraine, darunter mehr Flugabwehr und Geschosse mit größerer Reichweite.

7,8 Milliarden US-Dollar seien vorgesehen, um den Staatshaushalt der Ukraine zu stützen. 1,57 Milliarden US-Dollar wiederum seien als Wirtschaftshilfe geplant und 400 Millionen US-Dollar zum Schutz der Grenzen und für die Minenräumung. Von dem Geld solle auch die Wiederherstellung der wichtigen Infrastruktur finanziert werden. Russland hatte zuletzt mit Raketen- und Drohnenangriffen vor allem die Energieanlagen des Landes zerstört oder beschädigt.

Nach monatelanger Blockade hatte das US-Repräsentantenhaus am Samstag ein neues milliardenschweres Hilfspaket für die Ukraine gebilligt. Die Parlamentskammer verabschiedete einen entsprechenden Gesetzentwurf, der rund 61 Milliarden US-Dollar (57 Milliarden Euro) für Kiew enthält. Die nötige Zustimmung des Senats steht noch aus, gilt aber als sicher.

"Ein schlechter Tag für Putin", kommentierte der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba im sozialen Netzwerk X (vormals Twitter) die Entscheidung in den USA. Kremlchef Wladimir Putin hatte den Angriffskrieg am 24. Februar 2022 begonnen. Kuleba dankte den USA - wie zuvor auch Präsident Wolodymyr Selenskyj - für die in Aussicht gestellte Hilfe. "Die Vereinigten Staaten haben ihre globale Führerschaft noch einmal bestätigt", schrieb Kuleba.

Russland führt seit mehr als zwei Jahren seinen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Das in die EU und in die Nato strebende Land verteidigt sich gegen die russische Invasion mit westlicher Militärhilfe und konnte einen Vormarsch von Moskaus Truppen immer wieder stoppen und verhindern, dass die Angreifer ihre Ziele erreichen./mau/DP/jha



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 914     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
23.05.2024 11:45 EQS-News: Die César Nieto Group bringt ihre einzigartigen P...
23.05.2024 11:39 ROUNDUP: Gerresheimer baut Pharmageschäft mit Übernahme aus
23.05.2024 11:37 IRW-News: RAPID DOSE THERAPEUTICS: Incorporation of Loratadi...
23.05.2024 11:32 EQS-Stimmrechte: Bilfinger SE (deutsch)
23.05.2024 11:31 EU-Kommission verhängt Millionenstrafe wegen zu teurer Scho...
23.05.2024 11:30 EQS-News: NEON EQUITY AG veranstaltet erstes "International ...
23.05.2024 11:26 2023 wurden in Hamburg so wenige Wohnungen gebaut wie lange ...
23.05.2024 11:25 Zahl neu gebauter Wohnungen leicht gesunken
23.05.2024 11:25 IRW-News: Dr. Reuter Investor Relations: Fliegende Alleskön...
23.05.2024 11:24 ROUNDUP 2: China übt mit Großmanöver Blockade Taiwans - W...
23.05.2024 11:23 OTS: Asklepios Kliniken GmbH & Co. KGaA / Asklepios Gruppe: ...
23.05.2024 11:21 Selbstkritischer Alonso: «Werden viel lernen. Vor allem ich»
23.05.2024 11:10 Lenovo hofft auf mehr Wachstum durch neue KI-PCs
23.05.2024 11:10 Habeck und Le Maire fordern EU-Reformen für mehr Wachstum
23.05.2024 11:10 ROUNDUP: Beste Unternehmensstimmung im Euroraum seit einem J...
23.05.2024 11:09 Preis für Opec-Öl gefallen
23.05.2024 11:06 AKTIE IM FOKUS: CTS Eventim auf Rekordhoch - Zuversicht nach...
23.05.2024 11:05 ANALYSE-FLASH: Warburg Research senkt TAG Immobilien auf 'Ho...
23.05.2024 11:03 Deutsche Bank Research belässt Evotec auf 'Buy' - Ziel 12 E...
23.05.2024 11:02 Deutsche Bank Research senkt Hellofresh-Ziel auf 8,50 Euro
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
23.05.2024

Peru
Bruttoinlandsprodukt (GDP)

MWB FAIRTRADE WERTPAPIERHANDELSBANK AG
Geschäftsbericht

WICKET GAMING AB
Geschäftsbericht

E MEDIA HOLDINGS LIMITED
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services