Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
18.04.2024 06:45

EQS-Adhoc: Ergebnis des 1. Quartals 2024 (deutsch)

    Ergebnis des 1. Quartals 2024

^
waiting on 1882777,news,reuters9
waiting on 1882777,news,refinitiv2
waiting on 1882777,news,presshub_se
waiting on 1882777,news,drw_holdings~~~c45c60af-2986-4a7f-9ee8-6d42ab2ab1c7

   ABB Ltd / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
   Ergebnis des 1. Quartals 2024
   18.04.2024 / 06:45 CET/CEST
   Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
   Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber
   verantwortlich.
     ____________________________________________________________

   
   ZÜRICH, SCHWEIZ, 18. APRIL 2024
   Positives Book-to-Bill-Verhältnis, rekordhohe Marge und starker
   Cashflow


     * Auftragseingang -5% auf 8 974 Millionen US-Dollar, auf
       vergleichbarer Basis^1 -4%
     * Umsatz 0% auf 7 870 Millionen US-Dollar, auf vergleichbarer
       Basis^1 +2%
     * Ergebnis der Geschäftstätigkeit 1 217 Millionen US-Dollar,
       Marge bei 15,5%
     * Operatives EBITA^1 von 1 417 Millionen US-Dollar, Marge^1 bei
       17,9%
     * Unverwässerter Gewinn je Aktie 0,49 US-Dollar, -12%^2
     * Cashflow aus Geschäftstätigkeit 726 Millionen US-Dollar,
       +157%

   DIE WICHTIGSTEN KENNZAHLEN








   VERÄNDERUNG

   (In Mio. USD, falls nicht anders angegeben)

   Q1 2024

   Q1 2023

   USD

   Vergleichbare Basis^1

   Auftragseingang

   8 974

   9 450

   -5%

   -4%

   Umsatz

   7 870

   7 859

   0%

   2%

   Bruttogewinn

   2 935

   2 716

   8%


   in % des Umsatzes

   37,3%

   34,6%

   +2,7 pkt


   Ergebnis der Geschäftstätigkeit

   1 217

   1 198

   2%


   Operatives EBITA^1

   1 417

   1 277

   11%

   11% ^3

   In % des operativen Umsatzes^1

   17,9%

   16,3%

   +1,6 pkt


   Gewinn aus weitergeführten Aktivitäten, vor Steuern

   914

   1 065

   -14%


   Auf ABB entfallender Konzerngewinn

   905

   1 036

   -13%


   Unverwässerter Gewinn je Aktie (USD)

   0,49

   0,56

   -12%2


   Cashflow aus Geschäftstätigkeit

   726

   282

   157%


   Free Cashflow^1

   551

   162

   240%








   1

   Für eine Überleitung von Nicht-GAAP-Kennzahlen siehe den
   Abschnitt "Supplemental Reconciliations and Definitions" in der
   beigefügten "Q1 2024 Financial Information".

   2

   Das Wachstum des Gewinns je Aktie wird mit ungerundeten Zahlen
   berechnet.

   3

   Währungsbereinigt (nicht portfoliobereinigt).




   «Unsere Performance im ersten Quartal zeigt, dass wir mit einer
   unerwartet kräftigen Auftragsdynamik, einer rekordhohen Marge und
   starker Cash-Generierung trotz hoher Vergleichswerte gut ins Jahr
   gestartet sind. Das gibt uns die Zuversicht, unsere
   Margenerwartung für 2024 zu erhöhen.»

   Björn Rosengren, CEO


   Zusammenfassung des CEO

   Meine wichtigsten Erkenntnisse aus dem ersten Quartal 2024 sind
   der über den Erwartungen liegende Auftragseingang von
   9 Milliarden US-Dollar, das positive Book-to-Bill-Verhältnis von
   1,14, die rekordhohe operative EBITA-Marge sowie der Free
   Cashflow von 551 Millionen US-Dollar - dies ist eine starke
   Leistung für ein erstes Quartal. Zudem haben wir unseren
   Sustainability Report veröffentlicht, in dem wir eines unserer
   wichtigsten Kundenversprechen - die Verringerung der
   Treibhausgasemissionen - unter Beweis gestellt haben. Mit den im
   Jahr 2023 verkauften Produkten ermöglichen wir unseren Kunden
   über den Lebenszyklus dieser Produkte die Vermeidung von
   74 Megatonnen Treibhausgasemissionen. Mit derzeit insgesamt
   139 Megatonnen sind wir auf gutem Weg zur Erreichung unseres
   Ziels, unseren Kunden über den Lebenszyklus der zwischen 2022 und
   2030 verkauften Produkte die Vermeidung von 600 Megatonnen
   CO[2]e-Emissionen zu ermöglichen.

   Wie erwartet gab der Auftragseingang gegenüber dem Rekordwert im
   Vorjahr nach, wobei sich der Rückgang auf 5 Prozent beschränkte
   (4 Prozent auf vergleichbarer Basis). Zusammenfassend lässt sich
   über das Berichtsquartal sagen, dass das Projekt- und
   Systemgeschäft weiterhin von regen Kundenaktivitäten geprägt ist
   und mich die positive Auftragsentwicklung im kurzzyklischen
   Geschäft des Geschäftsbereichs Elektrifizierung ermutigt. Obwohl
   der Auftragseingang von ABB im ersten Quartal insgesamt
   zurückging, bin ich für das Jahr 2024 nun noch zuversichtlicher
   als zu Beginn des Jahres.

   Beeindruckend waren die neuen Rekordmarken beim Auftragseingang
   der Geschäftsbereiche Elektrifizierung und Antriebstechnik. Im
   Geschäftsbereich Prozessautomation gaben die Aufträge gegenüber
   dem Allzeithoch der Vorjahresperiode nach, blieben aber
   weitgehend auf dem hohen Niveau der letzten Quartale. Zu Beginn
   des Jahres haben wir das vierte Quartal als Talsohle beim
   Auftragseingang von Robotik & Fertigungsautomation bezeichnet.
   Das hat sich bestätigt, und wie erwartet stieg der
   Auftragseingang gegenüber dem Vorquartal an. Im Vergleich zum
   Vorjahr gaben die Aufträge jedoch deutlich nach, da sich das
   Bestellverhalten der Kunden nach einer Phase vorgezogener
   Bestellungen normalisierte.

   Der Umsatz blieb stabil (Erhöhung um 2 Prozent auf vergleichbarer
   Basis), wobei Preise und Volumen zu gleichen Teilen zum
   vergleichbaren Wachstum beitrugen. Erfreulich war die
   Verbesserung der Bruttogewinnmarge um 270 Basispunkte auf
   37,3 Prozent, gestützt auf die positive Entwicklung in allen
   Geschäftsbereichen. Eine effizientere Umsetzung leicht
   gestiegener Volumen und die Preisbildung trugen zum Anstieg der
   operativen EBITA-Marge um 160 Basispunkte auf das neue
   Rekordniveau von 17,9 Prozent bei. Ich sehe das als gutes Zeichen
   dafür, dass ABB noch Potenzial nach oben hat und mittelfristig
   Verbesserungen im Rahmen des neuen ambitionierteren
   Margen-Zielkorridors erreichen kann, den wir im November bekannt
   gegeben haben.

   Mit dem starken Cashflow zu Beginn des Jahres sind wir gut
   aufgestellt, um für 2024 einen mindestens ebenso hohen Free
   Cashflow zu erwarten wie im Vorjahr. Der Einsatz dieser Mittel
   für Akquisitionen, mit denen wir unser Know-how und unsere
   Präsenz ausbauen können, ist ein wichtiges Instrument für die
   Schaffung von langfristigem Shareholder Value. Erfreulich war die
   angekündigte Übernahme von SEAM, mit der die Division
   Electrification Service ihr Angebot beim Energiemanagement und
   bei Beratungsdienst-leistungen für Kunden im Bereich Industrie-
   und Gewerbegebäude erweitert. Wir haben eine gute Pipeline mit
   Übernahmezielen, unter denen sich auch einige etwas grössere als
   die meisten der jüngst angekündigten Transaktionen befinden. Wir
   nutzen Aktienrückkaufprogramme zur Ausschüttung überschüssiger
   Barmittel. Wir haben ein weiteres Jahresprogramm von bis zu 1
   Milliarde US-Dollar angekündigt, das am 1. April gestartet wurde.
   Der Umfang des Programms entspricht dem des letzten Jahres. Der
   Zeitrahmen für die Umsetzung wurde jedoch verkürzt und an die
   Veröffentlichung der Ergebnisse des vierten Quartals 2024 und des
   Dividendenvorschlags 2024 angepasst - das Programm läuft daher
   bis Ende Januar 2025.

   Im Berichtsquartal haben wir meine Entscheidung bekannt gegeben,
   als CEO von ABB zurückzutreten. Ich werde meinen Aufgaben bis
   Ende Juli, wenn Morten Wierod das Zepter übernimmt,
   vollumfänglich nachgehen und den Übergang anschliessend bis zum
   Ende des Jahres in beratender Funktion unterstützen. Ich freue
   mich sehr, dass Morten diesen Schritt macht, und ich bin fest
   davon überzeugt, dass das Betriebs-modell ABB Way unter seiner
   bewährten Leitung noch stärker in unserer Arbeitsweise verankert
   werden wird. An dieser Stelle möchte ich Tarak Mehta zu seiner
   neuen Aufgabe ausserhalb von ABB gratulieren, auch wenn wir sehr
   bedauern, dass er das Unternehmen verlässt. Tarak hat einen
   herausragenden Beitrag zum Erfolg von ABB geleistet, und ich
   wünsche ihm für den nächsten Schritt auf seinem Weg alles Gute.
   Die Suche nach neuen Führungskräften für die Geschäftsbereiche
   Elektrifizierung und Antriebstechnik läuft, und Morten plant bei
   seinem Amtsantritt im August über ein vollständiges Team zu
   verfügen.

   Björn Rosengren

   CEO


   Ausblick

   Für das zweite Quartal 2024 erwarten wir ein Wachstum des
   vergleichbaren Umsatzes im mittleren einstelligen Bereich und
   eine leicht erhöhte operative EBITA-Marge gegenüber dem ersten
   Quartal 2024.

   Im Gesamtjahr 2024 erwarten wir ein positives
   Book-to-Bill-Verhältnis, ein vergleichbares Umsatzwachstum von
   rund 5 Prozent und eine operative EBITA-Marge von etwa
   18 Prozent.


   Die vollständige Version der Medienmitteilung inkl. aller
   Appendixe in englischer Sprache finden Sie auf www.abb.com/news

   Hinweis: Dies ist eine Übersetzung der englischsprachigen
   Pressemitteilung von ABB vom 18. April 2024, die Sie unter
   www.abb.com abrufen können. Im Falle von Unstimmigkeiten gilt die
   englische Originalversion.

   ABB ist ein führendes Technologieunternehmen in den Bereichen
   Elektrifizierung und Automation, das eine nachhaltigere und
   ressourceneffizientere Zukunft ermöglicht. Die Lösungen des
   Unternehmens verbinden technische Expertise mit Software, um die
   Art und Weise, wie etwas hergestellt, bewegt, angetrieben und
   betrieben wird, zu verbessern. Auf der Grundlage von über 140
   Jahren Exzellenz sind die mehr als 105 000 Mitarbeitenden von ABB
   bestrebt, Innovationen voranzutreiben, um die Transformation der
   Industrie zu beschleunigen.

     ____________________________________________________________

   Ende der Adhoc-Mitteilung
     ____________________________________________________________

   Sprache:     Deutsch
   Unternehmen: ABB Ltd
                Affolternstrasse 44
                8050 Zürich
                Schweiz
   Telefon:     +41 43 317 7111
   Internet:    www.abb.com
   ISIN:        CH0012221716
   Börsen:      SIX Swiss Exchange; Stockholm
   EQS News ID: 1882777


   Ende der Mitteilung EQS News-Service
     ____________________________________________________________

   1882777  18.04.2024 CET/CEST

°


Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
ABB LTD 52,210 USD 20.05.24 21:36 FINRA ot...
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 656     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
21.05.2024 20:53 Alba Berlin steht nach drittem Sieg gegen Bonn im Halbfinale
21.05.2024 20:35 Pistorius kritisch zu Haftbefehl-Anträgen gegen israelische...
21.05.2024 20:15 EQS-News: Ad Hoc Mitteilung gemäss Ziffer 16 KR BX Swiss vo...
21.05.2024 20:06 Aktien New York: Wenig verändert - Zurückhaltung vor Zahle...
21.05.2024 19:54 Große Sorge bei WHO: 8 Millionen Syphilis-Infektionen pro J...
21.05.2024 19:45 ROUNDUP: Tarifeinigung auch für Einzelhandel in Niedersachs...
21.05.2024 19:27 Nachrichtenagentur AP: Ausrüstung in Israel beschlagnahmt
21.05.2024 19:20 ROUNDUP 2: Klimaaktivisten wegen Bildung einer kriminellen V...
21.05.2024 19:16 ROUNDUP: London kündigt Entschädigung nach Skandal um Blut...
21.05.2024 19:01 EQS-Stimmrechte: IMMOFINANZ AG (deutsch)
21.05.2024 18:55 ROUNDUP 3: Trump-Prozess mit Zeugen durch - Schlussplädoyer...
21.05.2024 18:52 ROUNDUP 2: Baerbock und Kuleba fordern mehr Unterstützung b...
21.05.2024 18:49 IRW-News: Loop Industries, Inc: Loop Industries kooperiert m...
21.05.2024 18:45 EQS-Stimmrechte: Bilfinger SE (deutsch)
21.05.2024 18:44 Aktien Osteuropa Schluss: Verluste vor allem in Warschau
21.05.2024 18:35 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: EuroStoxx gibt nach - Anleger...
21.05.2024 18:31 Original-Research: 3U HOLDING AG (von Montega AG): Kaufen
21.05.2024 18:30 JPMorgan belässt Microsoft auf 'Overweight' - Ziel 470 Doll...
21.05.2024 18:28 Russland stellt neue Wolga-Limousinen vor - China-Kopien
21.05.2024 18:24 Jefferies belässt Generali auf 'Hold' - Ziel 22 Euro
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
21.05.2024

OODASH AB
Geschäftsbericht

AUDIUS SE
Geschäftsbericht

YARN SYNDICATE
Geschäftsbericht

Y.S.P.SOUTHEAST AS
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services