Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
08.12.2023 12:12

Weiter keine Einigung im Streit der EU-Länder um Schuldenregeln

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Das Ringen der EU-Länder um eine Reform der gemeinsamen Schuldenregeln geht auch nach stundenlangen nächtlichen Verhandlungen weiter. Man sei fast am Ziel, sagte die spanische Wirtschaftsministerin Nadia Calviño am Freitag in Brüssel. "Gestern Abend war es nicht möglich, alle Konsultationen (...) abzuschließen, aber wir hoffen, dass wir diese in den nächsten Tagen abschließen können." Wenn nötig, solle es - vermutlich noch vor Weihnachten - ein außerplanmäßiges Treffen der Finanzminister geben, damit vor Ende des Jahres eine politische Einigung erzielt werden könne. Spanien hat derzeit den EU-Ratsvorsitz inne.

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) sagte, man habe intensiv miteinander beraten. Jetzt stünden technische Arbeiten und rechtliche Prüfungen an. "Auf deren Basis werden wir dann in absehbarer Zeit wieder miteinander sprechen und werden die nächsten Schritte zu einer Einigung gehen."

Grundlage der Verhandlungen der EU-Staaten ist ein Vorschlag der Europäischen Kommission, der statt einheitlicher Vorgaben beim Schuldenabbau individuelle Wege für jedes Land vorsieht. In den Hauptstädten sind die Vorschläge umstritten. So waren etwa mit Deutschland und Frankreich die größten Volkswirtschaften der EU mit sehr unterschiedlichen Positionen in die Verhandlungen gegangen. Berlin beharrte auf einheitliche Vorgaben für den Schulden- und Defizitabbau für hoch verschuldete Länder - eine Forderung, die Paris lange Zeit ablehnte.

Bei dem Treffen nun sei man sich näher gekommen, hieß es von beiden Seiten. Wenn es insgesamt vor dem Treffen 90 Prozent Übereinstimmung gegeben habe, sei man nun bei 92 Prozent, sagte Lindner. Sein französischer Amtskollege Bruno Le Maire sagte, man sei sich nun zu 95 Prozent einig./red/DP/jha



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 1.135     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
12.04.2024 18:07 Original-Research: Nynomic AG (von Montega AG): Kaufen
12.04.2024 18:07 DZ Bank senkt fairen Wert für Varta auf 8,80 Euro - 'Verkau...
12.04.2024 18:04 Andrea Orcel als UniCredit-Chef bestätigt
12.04.2024 18:01 Scholz: Gespräch mit Putin derzeit nicht sinnvoll
12.04.2024 18:00 EQS-DD: NEON EQUITY AG (deutsch)
12.04.2024 18:00 EQS-DD: NEON EQUITY AG (deutsch)
12.04.2024 17:58 Ölpreise legen deutlich zu - Eskalationsgefahr zwischen Isr...
12.04.2024 17:56 Aktien Frankfurt Schluss: Dax-Erholung gescheitert - erneut ...
12.04.2024 17:52 Estland bemerkt mehr Aktivitäten der russischen Geheimdiens...
12.04.2024 17:50 EQS-Adhoc: Erlebnis Akademie AG senkt EBIT-Prognose 2023 auf...
12.04.2024 17:39 ROUNDUP 3/Neuer Grenzübergang zum Gazastreifen: Hoffnung f?...
12.04.2024 17:37 WOCHENVORSCHAU: Termine bis 26. April 2024
12.04.2024 17:37 TAGESVORSCHAU: Termine am 15. April 2024
12.04.2024 17:35 AKTIE IM FOKUS: Zahlen und Kostenausblick von JPMorgan vergr...
12.04.2024 17:29 Sexuelle Gewalt bei Angriff auf Israel: EU verhängt neue Sa...
12.04.2024 17:24 Galeria-Miteigentümer: Warenhäuser haben Zukunft
12.04.2024 17:22 Neuer Galeria-Miteigentümer: 'Warenhauskette hat eine Dasei...
12.04.2024 17:09 DZ Bank belässt JPMorgan auf 'Kaufen' - Fairer Wert 230 Dol...
12.04.2024 17:09 UBS belässt Fraport auf 'Neutral' - Ziel 53 Euro
12.04.2024 17:05 dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 12.04.2024 - 17.00 Uhr
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
12.04.2024

COCONALA INC
Geschäftsbericht

ZHUZHOU QIANJIN PHARMACEUTICAL CO
Geschäftsbericht

YUNNAN TIN
Geschäftsbericht

CHANGYU
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services