Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
05.12.2022 18:06

Aktien Wien Schluss: Banken mit Zuwächsen

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse ist am Montag mit leichten Zuwächsen aus dem Handel gegangen. Nach positiven Vorgaben aus Asien und guten Konjunkturdaten aus Europa brachte eine schwache Eröffnung an der Wall Street im Späthandel Gegenwind. Ängste vor nun doch stärkeren Zinsschritten der Federal Reserve (Fed) waren wieder aufgeflammt.

Der heimische Leitindex ATX stieg am zum Wochenauftakt um leichte 0,13 Prozent bei 3211,71 Einheiten. Der breiter gefasste ATX Prime legte um marginale 0,06 Prozent auf 1606,05 Einheiten zu.

Die Stimmung im US-Dienstleistungssektor ist im November unerwartet gestiegen. Der Einkaufsmanagerindex des Instituts for Supply Management (ISM) legte zum Vormonat um 2,1 Punkte auf 56,5 Punkte zu, wie das Institut am Montag in Tempe mitteilte. Volkswirte hatten im Schnitt mit einem Rückgang auf 53,5 Punkten gerechnet.

Dies nährte die Sorgen vor einem doch weniger behutsameren Vorgehen der Fed im Kampf gegen die hohe Inflation. Zuletzt hatten sich noch einige Vertreter der US-Notenbank zu Wort gemeldet, und statt einem XXL-Zinsschritt von 75 Basispunkten lediglich einen von 50 Punkten in den Raum gestellt. Als Grundlage dafür diente die sich laut einigen Konjunkturdaten abkühlende US-Wirtschaft.

Hierzulande waren die Impulse, vor allem auf Unternehmensseite, bis Handelsschluss Mangelware. Mit Blick auf die Branchen steigerten sich im Bankensektor die Anteilsscheine der Erste Group (plus 1,6 Prozent), Raiffeisen (plus 1,1 Prozent) und BAWAG (plus 0,5 Prozent). Die heimischen Versorger legten ebenfalls zu. So erhöhten sich Verbund und EVN um 0,6 sowie um 1,1 Prozent.

Die Papiere des Erdölkonzerns OMV verbuchten vor dem Hintergrund wieder steigender Ölpreise zunächst Zugewinne, gaben dann allerdings nach und gingen schließlich unverändert aus dem Handel. Die Anteilsscheine des Branchenkollegen Schoeller-Bleckmann verloren gar 1,3 Prozent.

Zuletzt traten neue Sanktionen auf russisches Öl in Kraft, die den Preis der Rohölnotierungen steigen ließen. Unter anderem ist es nur mehr in Ausnahmefällen erlaubt, russisches Öl in die Europäische Union zu importieren. Darüber hinaus führten die Staaten der G-7 und zwei Partnerländer einen Preisdeckel auf russisches Erdöl ein./sto/ste/APA/nas



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 921     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
09.02.2023 02:37 IRW-News: TinOne Resources Inc.: TinOne entdeckt Lithium auf...
09.02.2023 02:35 Kampf zum Erfolg: BVB beendet Mentalitätsdebatte
09.02.2023 01:19 Disney streicht rund 7000 Stellen
08.02.2023 23:25 ROUNDUP 2: Disney streicht rund 7000 Jobs - Quartalsgewinn ?...
08.02.2023 23:11 BVB schlägt Bochum - Can trifft kurios
08.02.2023 23:10 ROUNDUP: Disney streicht rund 7000 Jobs - Quartalsgewinn üb...
08.02.2023 23:06 Disney erhöht Gewinn stärker als erwartet
08.02.2023 23:04 Scholz: 'Ukraine gehört zur europäischen Familie'
08.02.2023 23:04 Macron sichert Ukraine 'Unterstützung bis zum Sieg' zu
08.02.2023 22:56 Nürnberg besiegt Düsseldorf im Elfer-Krimi
08.02.2023 22:53 BVB schlägt Bochum im Pokal - Can trifft kurios
08.02.2023 22:45 Scholz und Macron treffen Selenskyj in Paris
08.02.2023 22:44 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Verluste - Zinssorgen gewin...
08.02.2023 22:30 IRW-News: EGF Theramed Health Corp: EGF Theramed unterzeichn...
08.02.2023 22:26 Aktien New York Schluss: Verluste - Zinssorgen gewinnen wied...
08.02.2023 22:18 Siemens kommt stark ins neue Geschäftsjahr
08.02.2023 21:56 Bayer-Chef Baumann geht vorzeitig - Nachfolger steht fest
08.02.2023 21:55 Jefferies belässt Siemens auf 'Buy' - Ziel 142 Euro
08.02.2023 21:55 Jefferies belässt Bayer auf 'Buy' - Ziel 70 Euro
08.02.2023 21:45 Deutsche Börse erneut mit Rekordjahr
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
09.02.2023

ALMA GOLD INC.
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

UNIDOC HEALTH
Geschäftsbericht

WITHSECURE
Geschäftsbericht

CHARTER HALL LONG WALE REIT
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services