Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
02.07.2022 19:43

Airline-Streikwelle nimmt in Spanien zu

MADRID (dpa-AFX) - Mitten im Ferientrubel nimmt die Streikwelle im Flugverkehr im beliebten Urlaubsland Spanien weiter zu. Das Kabinenpersonal der Billigairline Ryanair will im Juli an weiteren zwölf Tagen für bessere Arbeitsbedingungen streiken. Die Ausstände seien für die Tage zwischen dem 12. und dem 15., dem 18. und dem 21. sowie dem 25. und dem 28. Juli angesetzt worden, teilten die zuständigen spanischen Gewerkschaften USO und Sitcpla am Samstag mit. Von den Ryanair-Streiks sind zahlreiche Flughäfen betroffen: Neben Madrid, Barcelona und Mallorca auch Málaga, Sevilla, Alicante, Valencia, Girona, Ibiza und Santiago de Compostela.

Das Kabinenpersonal von Ryanair war in Spanien bereits Ende Juni sowie auch zwischen Donnerstag und Samstag in den Streik getreten. Die irische Fluggesellschaft "hält sich nicht an Gerichtsurteile und Gesetze und geht mit Angst, Zwang und Drohungen gegen ihre Beschäftigten vor", hieß es von der USO. Arbeitsministerin Yolanda Díaz müsse eingreifen.

Auch das Kabinenpersonal der Konkurrenz-Airline Easyjet legt in Spanien die Arbeit zwischen Ende Juni und Ende Juli an insgesamt neun Tagen nieder - und zwar bereits an diesem Wochenende (zwischen Freitag und Sonntag) sowie zwischen dem 15. und dem 17. und zwischen dem 29. und dem 31. Juli. In Fall der britischen Airline fordert das Kabinenpersonal deutlich höhere Gehälter sowie auch eine Begrenzung der Flugzeiten, wie es sie in anderen Ländern gebe.

Am Samstag fielen wegen der Streiks bis zum Nachmittag in ganz Spanien 15 Flüge aus, zehn Verbindungen von Ryanair und fünf von Easyjet, wie der staatliche Fernsehsender RTVE unter Berufung auf die Behörden berichtete. Zudem sei es zu rund 200 Verspätungen gekommen. Auf Mallorca gab es am Samstag vorerst keine Ausfälle.

Wegen der von der spanischen Gesetzgebung vorgeschriebenen Aufrechterhaltung von sogenannten "Mindestdiensten" bei Streiks darf nur ein (oft relativ kleiner) Teil der Flüge abgesagt werden. Im Falle der Ryanair-Ausstände beschloss das Transportministerium in Madrid zum Beispiel, dass an den Streiktagen je nach Flughafen zwischen 73 Prozent (Alicante und Palma de Mallorca) und 82 Prozent (Ibiza) aller programmierten Flüge absolviert werden müssen./er/DP/nas



Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
EASYJET PLC 4,905 EUR 08.08.22 17:35 Xetra
RYANAIR HOLDINGS 12,755 EUR 08.08.22 17:35 Xetra
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 244     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
09.08.2022 04:10 Notfallplan für Gas: So will Europa sparen
08.08.2022 23:17 Selenskyj fordert internationalen Reisebann für Russen
08.08.2022 22:34 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Nvidia trübt Stimmung - Do...
08.08.2022 22:20 Aktien New York Schluss: Nvidia trübt die Stimmung - Dow h?...
08.08.2022 22:09 Modeste verabschiedet sich von Köln-Fans
08.08.2022 21:33 ROUNDUP/USA: Weitere Milliardenhilfe und riesiges Rüstungsp...
08.08.2022 21:18 DGAP-Adhoc: Brockhaus Technologies AG: Deutlicher Anstieg de...
08.08.2022 21:16 RB holt Werner: Transfer soll Dienstag besiegelt werden
08.08.2022 21:11 US-Flugaufsicht: Boeing kann 787 Dreamliner wieder ausliefer...
08.08.2022 20:56 US-Anleihen fester - Gegenbewegung nach starken Kursverluste...
08.08.2022 20:40 Idealer Ersatz für Haller: BVB setzt auf FC-Torjäger Modeste
08.08.2022 20:39 Moskau: Zunächst keine Inspektionen von Atomwaffen durch USA
08.08.2022 20:38 Devisen: Euro reduziert Gewinne im US-Handel
08.08.2022 20:24 Keine Einzel-Medaille nach Corona-Schock bei Dressur-WM
08.08.2022 20:22 USA unterstützen Ukraine mit weiteren 4,5 Milliarden US-Dol...
08.08.2022 20:06 ROUNDUP/Idealer Ersatz für Haller: Dortmund setzt auf Torj?...
08.08.2022 20:05 Aktien New York: Gewinne größtenteils abgegeben - Nvidia t...
08.08.2022 20:02 Wechsel perfekt: Kölner Modeste für ein Jahr nach Dortmund
08.08.2022 19:53 OTS: Börsen-Zeitung / Gespalten, Kommentar zur Kraftwerksbr...
08.08.2022 19:48 RBB-Rundfunkrat berät über Vertragsauflösung von Schlesinger
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
09.08.2022

SCOUT24 SE
Veröffentlichung des Halbjahresberichtes

LEIFHEIT AG
Veröffentlichung des Halbjahresberichtes

PROGRESS-WERK OBERKIRCH AG
Bericht zum 2. Quartal

TECHNOTRANS SE
Veröffentlichung des Halbjahresberichtes

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services