Märkte & Kurse

UBS GROUP
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: CH0244767585 WKN: A12DFH Typ: Aktie DIVe: 2,78% KGVe: 33,68
 
28,950 USD
0,00
0,00%
Verzögerter Kurs: 01.03.24, 22:00:02
Aktuell gehandelt: 2,37 Mio. Stk.
Intraday-Spanne
28,570
29,005
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +33,97%
Perf. 5 Jahre +127,77%
52-Wochen-Spanne
17,990
31,395
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
07.11.2023-

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 07.11.2023 - 15.15 Uhr

Deutsche Börse: Bis 2026 zweistelliges Umsatz- und Ergebniswachstum

FRANKFURT/ESCHBORN - Die Deutsche Börse schraubt ihre Umsatz- und Gewinnerwartungen für die nächsten Jahre nach oben. In Summe rechnet das Unternehmen mit einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum der Nettoerlöse im Vergleich zum Jahr 2022 von rund zehn Prozent auf rund 6,4 Milliarden Euro im Jahr 2026, wie der Dax -Konzern am Dienstag anlässlich einer Investorenkonferenz mitteilte. Den operativen Gewinn (Ebitda) will der Frankfurter Marktbetreiber bis einschließlich 2026 um jährlich durchschnittlich etwa elf Prozent auf rund 3,8 Milliarden Euro steigern. Die Aktie legte am Mittag deutlich zu und lag mit einem Kursplus von mehr als zwei Prozent an der Dax-Spitze.

ROUNDUP: Spanische Telefónica will seine Deutschlandtochter ganz übernehmen

MADRID/MÜNCHEN - Der spanische Telekommunikationskonzern Telefónica will seine unter dem Markennamen O2 bekannte Deutschlandtochter komplett übernehmen. Die Firma gab am Dienstag überraschend ein Erwerbsangebot bekannt, das bis zu 28,19 Prozent des Grundkapitals betreffen soll. Derzeit hält Telefónica schon 71,81 Prozent der Anteile. Man wolle sich auf seine Kernmärkte konzentrieren, bei denen Deutschland einen der "attraktivsten und stabilsten Telekommunikationsmärkte in Europa" darstelle. Einen Beherrschungs- oder Gewinnabführungsvertrag will die Bieterin nach eigenen Angaben nicht abschließen. Telefónica Deutschland ist hierzulande einer der drei Handynetz-Betreiber, die großen Konkurrenten sind die Deutschen Telekom und Vodafone .

ROUNDUP: Daimler Truck sieht Normalisierung der Nachfrage - Aktie verliert

LEINFELDEN-ECHTERDINGEN - Der Nutzfahrzeughersteller Daimler Truck sieht sich mehr und mehr mit einer abflauenden Auftragslage konfrontiert. Die Nachfrage normalisiere sich und der Bestand an Bestellungen gehe zurück, hieß es am Dienstag von den Schwaben. Im dritten Quartal lagen die Auftragseingänge erneut deutlich unter dem Vorjahreswert. Trotz eines geringeren Absatzes konnte der Konzern Umsatz und Gewinn aus dem Tagesgeschäft steigern - die Entwicklung der Verkaufspreise habe den Gegenwind von Kostenseite weiter kompensiert. Auch für das kommende Jahr demonstrierte Vorstandschef Martin Daum Zuversicht, was Preise und Nachfrage angeht. Die Aktie gab am Dax-Ende aber deutlich nach.

ROUNDUP 2: Reiselust beschert Fraport Rekordgewinn im Sommer - Aktie legt zu

FRANKFURT - Die Rückkehr der Reiselust hat dem Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport im Sommer das lukrativste Quartal seiner Geschichte beschert. An seinen Flughäfen im Ausland zählte der Konzern so wieder viele Passagiere wie vor der Corona-Krise, doch der Frankfurter Flughafen dürfte dieses Niveau erst 2025 oder 2026 wieder erreichen. Beim operativen Gewinn (Ebitda) will Fraport-Chef Stefan Schulte hingegen schon in diesem Jahr einen Rekordwert erzielen. An der Börse wurden die Nachrichten positiv aufgenommen.

ROUNDUP: Credit-Suisse-Integration zieht UBS in die roten Zahlen - Aktie legt zu

ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat wegen der Integration der übernommenen Credit Suisse im dritten Quartal einen hohen Verlust erlitten. Wegen der milliardenschweren Sonderkosten stand unter dem Strich ein Fehlbetrag von 785 Millionen US-Dollar (731 Mio Euro), wie die UBS am Dienstag in Zürich mitteilte. Im Tagesgeschäft schnitt die Bank allerdings besser ab als gedacht. An der Börse kamen die Nachrichten entsprechend gut an.

ROUNDUP: Primark-Mutter AB Foods erhöht Aktienrückkäufe und Dividende

LONDON - Der Primark-Mutterkonzern AB Foods will seine Aktionäre an den gut gelaufenen Geschäften der vergangenen Monate beteiligen. Im neuen Geschäftsjahr sollen erneut Aktien im Wert von 500 Millionen Pfund (577 Millionen Euro) zurückgekauft werden, teilte Associated British Foods am Dienstag in London mit. Der Konzern hatte erst jüngst ein Programm mit gleichem Volumen abgeschlossen. Für das am 16. September geendete Geschäftsjahr 2022/2023 will AB Foods zudem eine Dividende von insgesamt 60 Pence je Anteilsschein (inkl. Sonderdividende) ausschütten, nach 43,7 Pence ein Jahr zuvor. Der Konzern schnitt in den vergangenen Monaten besser ab, als am Markt erwartet.

ROUNDUP: Engie erhöht Jahresziele - Entwarnung für Windkraft-Projekte auf See

PARIS - Der französische Energiekonzern Engie profitiert weiter von der starken Nachfrage nach erneuerbar erzeugtem Strom. Das Management schraubte seine Jahresziele laut einer Mitteilung vom Dienstag nach einem überraschend guten dritten Quartal erneut nach oben. Anders als seine Konkurrenten war Engie zudem nicht von hohen Belastungen durch Probleme bei Windkraft-Projekten in Großbritannien und den USA betroffen. Die Aktie legte zu.

ROUNDUP: Adtran Holdings blickt skeptisch aufs vierte Quartal - Keine Dividende

HUNTSVILLE - Der US-Telekomausrüster Adtran Holdings rechnet mit anhaltend schwachen Geschäften und schüttet deshalb erst mal keine Dividende mehr aus. Zudem kündigte das im SDax gelistete US-Unternehmen Sparmaßnahmen an, um die Probleme in den Griff zu bekommen. Im laufenden vierten Quartal dürften Umsatz und Marge die Erwartungen der Experten deutlich verfehlen, wie das US-Unternehmen in der Nacht zum Dienstag in Huntsville (US-Bundesstaat Alabama) bei der Vorlage der detaillierten Zahlen für das dritte Quartal mitteilte. Die gestrichene Dividende kommt für Experten ebenfalls überraschend. Diese rechneten bisher weiter mit einer Quartalsausschüttung von neun Cent je Aktie. Die Aktien des Telekomausrüsters brachen im frühen Handel um mehr als zehn Prozent ein.

ROUNDUP: Schwache Nachfrage lastet weiter auf Evonik - Ausblick bestätigt

ESSEN - Die träge Weltwirtschaft hat dem Chemiekonzern Evonik auch im dritten Quartal zu schaffen gemacht. "Die konjunkturelle Erholung lässt weltweit auf sich warten", sagte Konzernchef Christian Kullmann laut Mitteilung vom Dienstag. Sparmaßnahmen können das nur bedingt auffangen, wenngleich sich der operative Gewinn besser entwickelte als von Analysten erwartet. Unter dem Strich steht indes ein Verlust von fast 100 Millionen Euro, auch weil der MDax-Konzern 233 Millionen Euro auf das Geschäft mit Superabsorbern - saugstarken Materialien etwa für Windeln - abschreiben musste. Inwieweit das mit dem geplanten Verkauf des Geschäfts zusammenhängt, blieb zunächst offen.

ROUNDUP: Schaeffler verdient mehr als gedacht - Kurs steigt trotz China-Schwäche

HERZOGENAURACH - Der Auto- und Industriezulieferer Schaeffler hat im dritten Quartal im Tagesgeschäft mehr verdient als von Experten erwartet. Trotz eines Geschäftseinbruchs im Großraum China bestätigte das Management für das Geschäftsjahr 2023 den Ausblick auf Gruppenebene - besonders dank guten Wachstums im wichtigsten Markt Europa.

Faurecia-Tochter Hella sieht sich auf Kurs zu Jahreszielen

LIPPSTADT - Der Autozulieferer Hella hat nach einem deutlichen Umsatzplus und höherem operativen Ergebnis in den ersten neun Monaten die Prognose für das Gesamtjahr bestätigt. "Wir sind unverändert auf Kurs, unsere Ziele zu erreichen", sagte Konzernchef Michel Favre am Dienstag in Lippstadt. "Wir erwarten einen Rekordumsatz und eine deutlich verbesserte Profitabilität." Beim Umsatz rechnet die Tochter des französischen Konzerns Faurecia währungs- und portfoliobereinigt mit einem Wert in der Mitte der Spanne von 8,0 bis 8,5 Milliarden Euro. Die operative Marge soll dabei zwischen 5,5 und 7,0 Prozent liegen, auch hier werde der Mittelwert der Spanne erwartet.

Hochtief steigert Gewinn - Prognose für 2023 bestätigt

ESSEN - Der Baukonzern Hochtief hat in den ersten neun Monaten mehr verdient. Vor allem laufen die Regionen Nordamerika und Europa sowie die Geschäfte des spanischen Autobahnbetreibers Abertis , an dem Hochtief rund 20 Prozent hält, deutlich besser. Der um Sondereffekte bereinigte Konzerngewinn sei in den ersten neun Monaten im Jahresvergleich um 5,9 Prozent auf 403,1 Millionen Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Dienstag in Essen mit.

Weitere Meldungen

-ROUNDUP: Rational liebäugelt mit besserer Marge - Auftragslage normalisiert
-Deutsche Börse kündigt Aktienrückkauf für 300 Millionen Euro an
-Adtran Networks mit erwartet schwachem Geschäft - Prognose bestätigt
-ROUNDUP: Büroraum-Anbieter WeWork stellt Insolvenzantrag
-Telefonica Deutschland mit so viel Neukunden wie seit Ende 2021 nicht mehr
-Eva Air bestellt Airbus-Großraumjets
-ROUNDUP: Firmen-Patriarch Grupp übergibt Zepter an Tochter und Sohn
-Kartellamt sagt Ja zu Chipfabrik-Beteiligung von Bosch und Infineon
-'Aktionsplan': Deutschland soll 'Zugpferd' in KI-Forschung werden
-12,2 Minuten Stromausfall je Verbraucher in Deutschland - Netzagentur zufrieden
-ROUNDUP: Industriegewerkschaft IGBCE demonstriert für Brückenstrompreis
-Experte: Chinesische Autokonzerne könnten Werke in Europa bauen
-'Fortnite'-Macher und Google streiten vor Gericht
-ROUNDUP: Chatbot ChatGPT kann aktuellere Fragen beantworten
-Hackerangriff auf Berliner Luxuskaufhaus KaDeWe
-Chef von Hamburger Flughafen: Bauliche Maßnahmen sollen Sicherheit erhöhen
-Brennstoffzellen-Anbieter SFC Energy erhält Millionen-Auftrag aus Kanada
-Verbraucherzentralen warnen vor teurerem Deutschlandticket
-Speicherverband will bei extremer Kälte Gasnotlage nicht ausschließen
-Verkehrsbranche sieht beim Deutschlandticket weiter offene Fragen
-ROUNDUP: Hacker greifen Berliner Luxuskaufhaus KaDeWe an
-Werkstoffunternehmen Outokumpu schließt Standorte in Deutschland
-ROUNDUP: Bahnindustrie mit Rekordumsatz - Wettbewerber fordern mehr Neubau
-'Süddeutsche' steigt in Newsletter-Geschäft für Fachpublikum ein
-Richterin beschlagnahmt in Steuerstreit mit Airbnb 780 Millionen Euro
-Minister: Deutschlandticket wird bis Ende April nicht teurer
-Britische Regierung will künftige Generationen rauchfrei machen

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jha

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
ADTRAN HOLDINGS INC. 5,286 EUR 03.03.24 17:03 Lang & S...
ASSOCIATED BRITISH FOODS PLC 25,600 EUR 01.03.24 17:31 Societe ...
DAIMLER TRUCK HOLDING AG 43,510 EUR 03.03.24 18:20 Lang & S...
DEUTSCHE BOERSE AG 192,350 EUR 03.03.24 17:03 Lang & S...
DEUTSCHE TELEKOM AG 22,045 EUR 03.03.24 18:44 Lang & S...
ENGIE S.A. 14,826 EUR 03.03.24 18:16 Lang & S...
EVONIK INDUSTRIES AG 17,265 EUR 03.03.24 17:31 Lang & S...
FORVIA SE 13,625 EUR 03.03.24 17:31 Lang & S...
FRAPORT AG 50,460 EUR 03.03.24 17:03 Lang & S...
HELLA GMBH & CO KGAA 81,300 EUR 02.03.24 12:07 Lang & S...
HOCHTIEF AG 109,500 EUR 03.03.24 17:03 Lang & S...
SCHAEFFLER AG INHABER-VORZUGSA... 6,510 EUR 03.03.24 17:48 Lang & S...
TELEFÓNICA SA 3,826 EUR 03.03.24 17:41 Lang & S...
UBS GROUP 26,510 EUR 03.03.24 18:46 Lang & S...
VODAFONE GROUP PLC 0,832 EUR 03.03.24 18:59 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 164 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
03.03.2024 20:35 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten ...
29.02.2024 11:22 Finanzstabilitäts-Gremium empfiehlt strengere Auf...
18.02.2024 20:35 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten ...
15.02.2024 12:35 KORREKTUR/ROUNDUP: ProSiebenSat.1 mit Jahresendspu...
14.02.2024 11:01 ROUNDUP: ProSiebenSat.1 mit Jahresendspurt - Hoffn...
13.02.2024 20:10 AKTIE IM FOKUS: Coca-Cola geraten unter Druck - Fo...
09.02.2024 15:05 Aktien Frankfurt: Dax scheut den Sprung über die ...
06.02.2024 18:25 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: EuroStoxx 50 steigt...
06.02.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 06.02.2024 - 1...
06.02.2024 12:03 Aktien Europa: Leichte Gewinne - BP sehr fest
06.02.2024 10:51 ROUNDUP: UBS will Kosten noch stärker senken - Ku...
06.02.2024 07:53 UBS will Kosten bis 2026 noch stärker senken
06.02.2024 07:06 UBS erhöht Dividende trotz erneutem Quartalsverlu...
02.02.2024 18:45 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Starker US-Jobbberi...
30.01.2024 10:01 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax wagt neue...
16.01.2024 17:13 ROUNDUP 2: US-Investmentbank Goldman Sachs verdien...
16.01.2024 09:36 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax rutscht i...
29.12.2023 14:46 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax beendet 2023...
29.12.2023 12:07 Aktien Frankfurt: Moderate Tagesgewinne im Dax - a...
26.12.2023 22:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Wichtige Meldung...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services