Märkte & Kurse

UBS GROUP
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: CH0244767585 WKN: A12DFH Typ: Aktie DIVe: 2,78% KGVe: 33,68
 
28,950 USD
0,00
0,00%
Verzögerter Kurs: 01.03.24, 22:00:02
Aktuell gehandelt: 2,37 Mio. Stk.
Intraday-Spanne
28,570
29,005
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +33,97%
Perf. 5 Jahre +127,77%
52-Wochen-Spanne
17,990
31,395
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
27.10.2023-

Aktien Zürich Schluss: SMI mit erneuten Verlusten zum Wochenschluss

ZÜRICH (dpa-AFX) - Der letzte Börsentag der Woche war von einem Auf und Ab geprägt. Kurz vor Handelsschluss übernahmen jedoch klar die Bären wieder das Zepter. Der SMI beendete den Handel nicht nur am Freitag im roten Bereich, auch auf Wochensicht stand ein kleines Minus zu Buche. Das Jahrestief von 10'251 Zählern von Anfang Woche kam aber nicht in Griffweite. Die hohen Renditen am Anleihemarkt sowie die geopolitischen und konjunkturellen Risiken hätten die Stimmung der Anleger gedrückt, hieß es in einem Marktkommentar von Raiffeisen. Gerade die hohen Renditen für US-Staatsanleihen nähmen den Aktienmärkten die Luft. Die Renditen würden wohl erst zurückkommen, wenn die US-Inflation noch stärker zurückgehe, sagte ein Börsianer.

Der von der US-Notenbank Fed besonders beachtete Preisindex PCE stieg im Jahresvergleich wie erwartet um 3,4 Prozent. Das Fed hat sich seit März 2022 mit Zinserhöhungen gegen die hohe Teuerung gestemmt. Auf ihrer jüngsten Sitzung ließ es die Leitzinsen aber unverändert. Auch in der kommenden Woche dürfte die Notenbank die Zinsen wohl nicht verändern. Doch ist der Zinsentscheid nicht der einzige Punkt auf der Agenda von kommender Woche. So stehen viele Unternehmensresultate auf der Agenda. "Die Quartalsergebnisse der Firmen fielen bisher durchzogen aus", sagte ein Börsianer. "Vielleicht gibt es nächste Woche positive Überraschungen." Über alledem schwebt allerdings weiter der Konflikt im Nahen Osten wie ein Damoklesschwert.

Der SMI verlor schließlich 0,42 Prozent auf 10 323,71 Punkte. Sein Tagestief markierte er bei rund 10 300 Punkten. Für die ganze Woche bedeutet dies ein Minus von 0,2 Prozent. Der SLI, in dem die größten Aktien nicht mit dem ganzen Gewicht enthalten sind, fiel hingegen nur um 0,08 Prozent auf 1612,01 Zähler. Der breite SPI sank um 0,40 Prozent auf 13 508,31 Punkte. Unter den 30 Blue Chips hielten sich Gewinner und Verlierer die Waage.

Für den großen Unterschied zwischen SMI und SLI waren die Schwergewichte Novartis (-1,6 Prozent) und Nestlé (-1,4 Prozent) mit deutlichen Abgaben verantwortlich. Aber auch Lindt & Sprüngli (-0,8 Prozent) verloren klar. Hohe Kakao- und Zuckerpreise drückten bei den beiden Nahrungsmittelherstellern auf die Kurse.

Klar negativ fiel die Marktreaktion auf die Zahlen von Holcim (-0,9 Prozent) aus. Der Baustoffhersteller verbesserte im dritten Quartal die Profitabilität klar und erhöhte die Prognose. Allerdings monierten Marktteilnehmer, dass die Guidance nicht noch deutlicher angehoben wurde.

Besser als Branchennachbar Novartis erging es Roche (GS +0,2 Prozent; I +0,3 Prozent) dank einer weiteren US-Zulassung für das Augenmittel Vabysmo. Laut Vontobel weist das Mittel innerhalb des Roche-Portfolios derzeit mit das stärkste Umsatzwachstum aus.

Auch die Gesundheitswerte Alcon (+0,8 Prozent) und Straumann (+1,6 Prozent) standen auf den Einkaufslisten. Allerdings waren Straumann am Vortag (-10 Prozent) massiv unter die Räder gekommen, nachdem der US-Konzern Align Investoren mit vorsichtigen Aussagen zum Marktumfeld verschreckt hatte. Straumann selbst wird kommende Woche Umsatzzahlen zum dritten Quartal vorlegen.

Von der schlechten Marktstimmung mitgerissen wurden außerdem die Finanzwerte UBS , Partners Group und Julius Bär mit Abgaben von bis zu 0,8 Prozent. Das Gewinnerfeld wurden hingegen von Givaudan (+4,0 Prozent) angeführt. Die Papiere hatten sich bereits am Vortag gegen den insgesamt zurückhaltenden Markt behauptet.

Unter den größeren Gewinnern waren auch erneut Logitech (+2,3 Prozent) zu finden, die damit ihre starke Performance in dieser Woche nach den jüngsten Zahlen weiter fortsetzen. Die Papiere profitierten laut Händlern von Mutmaßungen, wonach die eben erst erhöhten Jahresvorgaben noch zu vorsichtig sein könnten.

Größte Gewinner in den hinteren Reihen waren dafür Idorsia (+6,6 Prozent), Romande Energie (+4,5 Prozent) oder Gurit (+4,3 Prozent). Nach Zahlen abwärts ging es unterdessen für Molecular Partners (-4,5 Prozent). Santhera (-13,3 Prozent) wurden trotz der US-Zulassung von Vamorolone regerecht aus den Depots gekippt./kw/tp/AWP/zb

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
ALCON AG 79,100 EUR 03.03.24 18:46 Lang & S...
CHOCOLADEF. LINDT & SPRUENGLI ... 110.000,000 EUR 03.03.24 17:34 Lang & S...
GIVAUDAN SA 3.869,000 EUR 03.03.24 18:46 Lang & S...
HOLCIM LTD. 76,350 EUR 03.03.24 18:46 Lang & S...
JULIUS BAER GRUPPE AG 49,690 EUR 03.03.24 18:46 Lang & S...
LOGITECH INTERNATIONAL SA 81,020 EUR 03.03.24 18:46 Lang & S...
NESTLÉ SA 96,480 EUR 03.03.24 18:46 Lang & S...
NOVARTIS AG 93,710 EUR 03.03.24 18:46 Lang & S...
ROCHE HOLDING AG GENUßSCHEINE... 242,700 EUR 03.03.24 18:46 Lang & S...
UBS GROUP 26,510 EUR 03.03.24 18:46 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 163 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
29.02.2024 11:22 Finanzstabilitäts-Gremium empfiehlt strengere Auf...
18.02.2024 20:35 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Die wichtigsten ...
15.02.2024 12:35 KORREKTUR/ROUNDUP: ProSiebenSat.1 mit Jahresendspu...
14.02.2024 11:01 ROUNDUP: ProSiebenSat.1 mit Jahresendspurt - Hoffn...
13.02.2024 20:10 AKTIE IM FOKUS: Coca-Cola geraten unter Druck - Fo...
09.02.2024 15:05 Aktien Frankfurt: Dax scheut den Sprung über die ...
06.02.2024 18:25 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: EuroStoxx 50 steigt...
06.02.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 06.02.2024 - 1...
06.02.2024 12:03 Aktien Europa: Leichte Gewinne - BP sehr fest
06.02.2024 10:51 ROUNDUP: UBS will Kosten noch stärker senken - Ku...
06.02.2024 07:53 UBS will Kosten bis 2026 noch stärker senken
06.02.2024 07:06 UBS erhöht Dividende trotz erneutem Quartalsverlu...
02.02.2024 18:45 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Starker US-Jobbberi...
30.01.2024 10:01 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax wagt neue...
16.01.2024 17:13 ROUNDUP 2: US-Investmentbank Goldman Sachs verdien...
16.01.2024 09:36 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax rutscht i...
29.12.2023 14:46 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax beendet 2023...
29.12.2023 12:07 Aktien Frankfurt: Moderate Tagesgewinne im Dax - a...
26.12.2023 22:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Wichtige Meldung...
26.12.2023 17:57 'FT': UBS hat nach CS-Übernahme in der Branche 20...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services