Märkte & Kurse

UBS GROUP
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: CH0244767585 WKN: A12DFH Typ: Aktie DIVe: 2,73% KGVe: 9,65
 
21,690 USD
0,00
0,00%
Verzögerter Kurs: 02.02.23, 22:00:01
Aktuell gehandelt: 2,72 Mio. Stk.
Intraday-Spanne
21,545
21,850
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +5,65%
Perf. 5 Jahre +7,70%
52-Wochen-Spanne
0,924
21,850
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
10.10.2022-

Aktien New York Ausblick: Börsen wohl stabilisiert nach dem Freitagsrutsch

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach dem erneuten Kursrutsch vom Freitag dürfte es am Montag an den US-Börsen zumindest stabilisiert weiter gehen. Eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial hauchdünn im Plus mit 29 306 Punkten, nachdem er am Freitag wegen wieder erhöhter Zinssorgen um 2,1 Prozent abgesackt war. Der technologielastige Nasdaq 100 allerdings wurde leicht mit 0,2 Prozent im Minus erwartet. Er hatte vor dem Wochenende sogar 3,9 Prozent eingebüßt.

Mit einem verhaltenen Auftakt werden die US-Börsen einer Erholung an der Frankfurter Börse zunächst nicht folgen. Bei deutschen Aktien half vor allem der Vorschlag einer Expertenkommission für die geplante Gaspreisbremse den Kursen der energieintensiven Branchen nach oben, dieser Effekt zieht aber eher lokal das Interesse der Anleger auf sich. An den US-Börsen bleiben die Investoren wohl angespannt vor dem, was im Wochenverlauf die beginnende Berichtssaison und die am Donnerstag erwarteten Verbraucherpreiszahlen bringen werden.

Am Freitag hatte der Arbeitsmarktbericht und davon wieder angefachte Zinssorgen zu einem erneuten Ausverkauf von Risikoanlagen geführt. Am Montag ist nun "Columbus Day" in den USA, die Aktienbörsen bleiben aber geöffnet. Kein Handel findet allerdings am Anleihemarkt statt, der zuletzt immer wieder als Impulsgeber für die Finanzmärkte insgesamt aufgefallen war. Experten rechnen allerdings mit weniger Handelsvolumen und damit einer größeren Anfälligkeit der Börsenkurse für Schwankungen.

Vorbörslich schwerer unter Druck standen die Aktien aus der US-Autobranche wegen einer sehr pessimistischen Branchenstudie der UBS . Darin rechnet Analyst Patrick Hummel binnen drei bis sechs Monaten mit einem Überangebot und einem abrupten Ende einer beispiellos guten Phase an Preismacht und Profitabilität. Er glaubt daher, dass der Markt die Gewinneinbrüche gerade bei Massenherstellern unterschätzt.

Aus den USA wurden die Papiere der beiden großen Autobauer von Hummel abgestuft: Ford spricht er jetzt eine Verkaufsempfehlung aus, hier sanken die Papiere im vorbörslichen Handel besonders stark um 5,9 Prozent. Ein klein wenig besser sieht er General Motors mit einer Abstufung auf "Neutral" dastehen, wenngleich auch hier der Kurs vorbörslich um 4,8 Prozent fiel wegen des generellen Pessimismus, den er für die Branche hegt.

Etwas außen vor lässt der Experte jedoch die Tesla -Aktien, für die er zwar das Kursziel auf 350 US-Dollar senkte, sie aber mit einem Kaufvotum bestätigte. Nachdem die Titel des Elektroautobauers am Freitag im Sog der Nasdaq-Börse besonders deutlich um mehr als 6 Prozent auf das niedrigste Niveau seit Anfang Mai abgesackt waren, bewegten sie sich nun vorbörslich nur recht leicht mit einem halben Prozent im Minus./tih/nas

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
FORD MOTOR COMPANY 12,390 EUR 03.02.23 11:28 Lang & S...
GENERAL MOTORS CORP 37,040 EUR 03.02.23 11:28 Lang & S...
TESLA INC. 170,860 EUR 03.02.23 11:28 Lang & S...
UBS GROUP 19,885 EUR 03.02.23 11:28 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4    Anzahl: 67 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
02.02.2023 18:17 Aktien Zürich Schluss: SMI mehr oder weniger stab...
31.01.2023 18:49 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Starker Januar ende...
31.01.2023 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 31.01.2023 - 1...
31.01.2023 12:15 Aktien Europa: Erneute Verluste - Licht und Schatt...
31.01.2023 09:46 ROUNDUP: Großbank UBS kann mit Gewinnanstieg nich...
31.01.2023 07:14 UBS überrascht mit Gewinnanstieg
13.12.2022 08:22 Aktien Frankfurt Ausblick: Verhalten positiver Sta...
07.12.2022 11:52 Aktien Europa: Kein Zug mehr nach oben - Sanofi un...
23.11.2022 12:17 Aktien Europa: Kleine Gewinne - Credit Suisse unte...
20.11.2022 14:09 Commerzbank will Ex-Bundesbankchef Weidmann als Au...
10.11.2022 16:56 ROUNDUP/Aktien New York: Anleger honorieren gering...
08.11.2022 12:12 Geldwäscheverdacht gegen russischen Oligarchen: D...
03.11.2022 18:35 Aktien Zürich Schluss: SMI mit klarem Tagesverlus...
27.10.2022 08:50 ROUNDUP/Credit Suisse: radikaler Umbau und Einstie...
27.10.2022 07:38 Radikaler Umbau bei Credit Suisse - Saudi National...
25.10.2022 18:24 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Erst US-Börsen geb...
25.10.2022 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 25.10.2022 - 1...
25.10.2022 12:34 ROUNDUP 2: UBS übertrifft trotz Gewinnrückgang E...
25.10.2022 12:10 Aktien Europa: Verhaltene Entwicklung - Chemiesekt...
25.10.2022 07:59 ROUNDUP: UBS übertrifft trotz Gewinnrückgang Erw...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services