Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
14.06.2024 18:31

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Unsicherheit in Frankreich belastet schwer

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die politische Unsicherheit in Frankreich hat auch am Freitag auf den europäischen Börsen gelastet. Anleger fürchten, dass aus den von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ausgerufenen Parlamentswahlen die rechtsextreme und europakritische Partei von Marine Le Pen als Siegerin hervorgehen könnte.

Der EuroStoxx 50 büßte 1,95 Prozent auf 4839,14 Punkte ein und schloss auf dem tiefsten Stand seit Mitte Februar. Im Wochenverlauf verlor der Eurozonen-Leitindex 4,2 Prozent. Der Cac 40 in Paris sackte am Freitag um 2,66 Prozent auf 7503,27 Punkte ab, womit aus seinem bisherigen Jahresgewinn ein Verlust von 0,5 Prozent wurde. Im Wochenverlauf steht ein Minus von 6,2 Prozent zu Buche.

In London dagegen zeigte sich der FTSE 100 zum Wochenausklang mit minus 0,21 Prozent auf 8146,86 Punkten recht stabil.

Die politische Unsicherheit in der zweitgrößten Volkswirtschaft der EU führe dazu, dass Investoren derzeit die Finger von französischen Aktien ließen, kommentierte Analyst Pierre Veyret vom Broker ActivTrades die Verluste. Hinzu kommen die Spannungen mit China. "Der Schreck über einen potenziellen Handelsstreit zwischen der EU und China scheint bei den Investoren tief zu sitzen", sagte Marktexperte Andreas Lipkow.

Der Blick auf die Branchen Europas zeigte überwiegend Verlierer. Einzig die zwei defensiven Sektoren Pharma und Lebensmittel/Getränke verzeichneten moderate Gewinne.

Europäische Technologiewerte gaben ungeachtet der guten Stimmung für Techwerte jenseits des Atlantiks deutlich nach. "Noch hält die beinahe im Wochentakt neu entfachte Fantasie beim Thema Künstliche Intelligenz die Kauflaune hoch, aber wenn irgendwann alle zu einer Tür rauswollen, könnte es ganz schnell abwärts gehen", warnt Kapitalmarktstratege Jürgen Molnar vom Broker RoboMarkets mit Blick auf die USA.

Angesichts der Sorgen um einen Handelsstreit mit China überraschten die fortgesetzten Abgaben unter den Autowerten nicht. Aber auch bei den anderen zyklischen Branchen seien erneut Bestände abgebaut worden, sagte Lipkow. Ausgeprägte Verluste verzeichneten unter anderem Aktien aus der Industriegüter- und der Baubranche.

Im Bankensektor drückten angesichts politischer Unsicherheiten vor allem die Kursverluste der dort stark vertretenen französischen Papiere. So fielen die Anteile der Societe Generale um weitere 3,6 Prozent, während BNP Paribas um 2,7 Prozent nachgaben. Allein seit der Europawahl am vergangenen Sonntag haben sie damit 15 respektive 12 Prozent eingebüßt.

Die Anteile des hoch verschuldeten französischen IT-Dienstleisters Atos erholten sich unterdessen mit plus 14,6 Prozent von ihrem am Vortag erreichten neuen Rekordtief. Die französische Regierung bot Atos an, Unternehmensteile im Wert von rund 700 Millionen Euro zu kaufen. Derzeit laufen dazu Gespräche./ck/men



Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
ATOS SE 1,235 EUR 17.07.24 22:26 Tradegat...
BNP PARIBAS S.A. 68,150 USD 17.07.24 15:30 FINRA ot...
SOCIÉTÉ GÉNÉRALE... 23,620 EUR 17.07.24 22:26 Tradegat...
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 734     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
18.07.2024 04:38 «Stehe hundert Prozent dazu»: Kämna erklärt Red Bull-Abgang
18.07.2024 04:30 Autoindustrie: Mehr als jede zweite Firma plant Stellenabbau
18.07.2024 04:09 GNW-Adhoc: BioProcess360 Partners legen speziellen Life-Scie...
18.07.2024 04:00 Bauern prangern Betrug mit Palmöl-Import für Biodiesel an
18.07.2024 04:00 Neuwagen-Preise für Stromer und Verbrenner nähern sich an
17.07.2024 23:49 GNW-Adhoc: DeFi Technologies' Tochtergesellschaft Valour Inc...
17.07.2024 23:48 Medien: Brückenkopf am Dnipro kostet Kiew viele Opfer
17.07.2024 23:43 EQS-Adhoc: CENIT AG: CENIT erwirbt 60 Prozent der Anteile am...
17.07.2024 23:03 Lawrow kritisiert Pläne für neue Ukraine-Friedenskonferenz
17.07.2024 22:27 Deutsche Beteiligungs AG wird beim Nettovermögenswert pessi...
17.07.2024 22:25 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow erstmals über 41.000 P...
17.07.2024 22:24 Aktien New York Schluss: Dow erstmals über 41.000 Punkten -...
17.07.2024 22:02 Prominente Rückzugforderung: Debatte über Biden geht weiter
17.07.2024 22:02 GNW-Adhoc: Mohawk hebt Fortschritte im Bereich Nachhaltigkei...
17.07.2024 22:00 EQS-Adhoc: Deutsche Beteiligungs AG: Brutto-Bewertungs- und ...
17.07.2024 21:54 Sonderermittler ficht Einstellung von Trump-Verfahren an
17.07.2024 21:18 Jefferies senkt Ziel für Merck KGaA auf 180 Euro - 'Buy'
17.07.2024 21:17 ROUNDUP: USA schließen provisorischen Hafen vor Gaza-Küste
17.07.2024 21:10 EQS-Adhoc: SINGULUS TECHNOLOGIES AG: - Bericht des Vorstands...
17.07.2024 21:04 Devisen: Euro klettert nach starken US-Daten auf höchsten S...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
18.07.2024

MEDMIX AG
Geschäftsbericht

EXEBLOCK TECHNOLOGY
Geschäftsbericht

SHRI LAKHAVI INFOTECH LTD
Geschäftsbericht

FRONTIERINF
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services