Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
25.01.2023 19:03

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Börsen machen Tagesverluste weitgehend wett

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen Europas haben am Mittwoch nach einem insgesamt schwächeren Handelsverlauf kaum verändert geschlossen. Stützend wirkte insbesondere, dass sich die US-Börsen nach einem schwachen Auftakt ein wenig erholten. Enttäuschende Quartalszahlen und vor allem der Ausblick des Software-Giganten Microsoft hatten an der Wall Street und auch in Europa über weite Strecken die Laune gedrückt.

Laut Konstantin Oldenburger, Marktanalyst von CMC Markets, haben die Anleger bereits die nächste Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed am Mittwoch im Blick und analysierten die Quartalsberichte der US-Unternehmen daher besonders auf Anzeichen einer wirtschaftlichen Schwäche. Erwartet werde, dass die Fed das Tempo der Zinserhöhungen von 0,5 Prozentpunkten im Dezember auf 0,25 Punkte verlangsamen wird. Die kanadische Notenbank preschte unterdessen mit einer moderaten Zinserhöhung um 0,25 Prozentpunkte vor und signalisierte, mit weiteren Erhöhungen abwarten zu wollen.

Der EuroStoxx 50 ging mit einem kleinen Minus von 0,12 Prozent auf 4148,11 Punkte aus dem Tag. Der französische Cac 40 verringerte seine Tagesverluste auf minus 0,09 Prozent und damit auf 7043,88 Punkte. Der britische FTSE 100 verlor 0,16 Prozent auf 7744,87 Zähler.

Microsoft hatte sich zum Jahresende angesichts der hohen Inflation und wachsender Rezessionssorgen schwergetan und deutlich weniger verdient. Das sowie auch geringer als erwartet ausgefallene Ziele für die Profitabilität des niederländischen Ausrüsters der Halbleiterindustrie ASML drückten zeitweise spürbar auf europäische Technologiewerte. Konzernchef Peter Wennink räumte Unsicherheiten durch die Inflation und steigende Zinsen ein, hofft aber auf eine Erholung des Halbleitermarktes in der zweiten Jahreshälfte. Die ASML-Aktien, die zeitweise knapp drei Prozent verloren hatten, schossen letztlich erholt mit plus 0,2 Prozent.

Die Anteile von Easyjet sprangen in London um fast zehn Prozent hoch. Trotz einer kräftigen Erholung der Nachfrage im Weihnachtsquartal hatte die Billigfluggesellschaft zwar erneut rote Zahlen geschrieben, doch für das bis Ende September laufende Geschäftsjahr ist Konzernchef Johan Lundgren zuversichtlich. Bis dahin rechnet er mit höheren Ticketpreisen und wieder schwarzen Zahlen.

Um 1,0 Prozent ging es nach Umsatzzahlen des Bahntechnikunternehmens Alstom für dessen Aktien in Paris abwärts. In Zürich gelang es den Papieren von Givaudan sich von ihren Tagesverlusten zu erholen. Sie legten letztlich um 0,1 Prozent zu. Zwar hatte der Schweizer Aromen- und Duftstoffhersteller 2022 mehr Umsatz erzielt, im Schlussquartal aber weiter an Schwung verloren. Die Profitabilität litt unter höheren Kosten./ck/jha/



Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
ALSTOM SA 27,300 EUR 27.01.23 14:25 Tradegat...
ASML HOLDING N.V. 614,400 EUR 27.01.23 14:23 Tradegat...
EASYJET PLC 5,800 EUR 27.01.23 14:23 Xetra
GIVAUDAN SA 2.482,000 EUR 28.06.19 22:26 Tradegat...
MICROSOFT CORP. 248,000 USD 26.01.23 22:00 Nasdaq
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   36 37 38 39 40    Berechnete Anzahl Nachrichten: 1.148     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
25.01.2023 19:03 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Börsen machen Tagesverluste ...
25.01.2023 18:59 KORREKTUR/ROUNDUP: RWE übertrifft dank starkem Kerngeschäf...
25.01.2023 18:49 BER-Betreiber rechnen nach Warnstreik mit hohem Passagierauf...
25.01.2023 18:48 Ministerium: EU-Kommission vorerst ohne Bedenken zu Tierhalt...
25.01.2023 18:42 Dax behauptet die 15.000 Punkte
25.01.2023 18:42 GESAMT-ROUNDUP: Scholz und Biden schmieden Panzer-Allianz f?...
25.01.2023 18:40 AKTIEN IM FOKUS: Rheinmetall dreht nach Rekordhoch ins Minus
25.01.2023 18:34 Biden: Kampfpanzer-Lieferung keine offensive Bedrohung für ...
25.01.2023 18:33 ROUNDUP: RWE übertrifft dank starkem Kerngeschäft die eige...
25.01.2023 18:33 Aktien Europa Schluss: Börsen machen Tagesverluste weitgehe...
25.01.2023 18:27 Biden: Lieferung der Abrams-Panzer in Ukraine wird einige Ze...
25.01.2023 18:26 ANALYSE/State Street Bank: Anlegerstimmung auf niedrigem Niv...
25.01.2023 18:26 US-Präsident Biden bedankt sich nach Kampfpanzer-Zusage bei...
25.01.2023 18:13 ROUNDUP: USA liefern der Ukraine Abrams-Kampfpanzer
25.01.2023 18:12 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax behauptet die 15 000 P...
25.01.2023 18:12 Kunden der insolventen North Channel Bank werden entschädigt
25.01.2023 18:11 Frankfurter Immobilienmarkt: Preisrückgang im zweiten Halbj...
25.01.2023 18:11 Aktien Wien Schluss: Kaum Verändert nach schwachem Start
25.01.2023 18:11 EQS-Adhoc: va-Q-tec AG erreicht Umsatz- und Ergebnisprognose...
25.01.2023 18:10 Wirbel um politische Zeichen bei den Australian Open
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
27.01.2023

MONTGOMERY CNTY PA
Geschäftsbericht

UGI CORP.
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

ILUSTRATO PICTURES INTERNATIONAL
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

SEARCHLIGHT RESOURCES
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services