Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
14.06.2024 06:25

Biden rüffelt Reporter bei Pressekonferenz in Italien

FASANO/WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Joe Biden hat bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem ukrainischen Staatschef Wolodymyr Selenskyj am Rande des G7-Gipfels in Italien einen Journalisten zusammengestaucht. Biden passte die Frage, die der Bloomberg-Reporter Josh Wingrove am Donnerstagabend im süditalienischen Fasano gestellt hatte, offensichtlich nicht. "Ich wünschte, ihr würdet euch ein bisschen an die Regeln halten", gab Biden den Medienvertretern mit. "Ich bin hier, um über eine kritische Situation in der Ukraine zu sprechen. Sie (Wingrove) fragen mich nach einem anderen Thema." Er werde später gerne ausführlich antworten.

Selenskyj und Biden hatten zuvor ein für zehn Jahre gültiges Sicherheitsabkommen zwischen ihren beiden Ländern unterzeichnet. Der Journalist kündigte in der Pressekonferenz zwei Fragen an, die erste war an den US-Präsidenten gerichtet und zielte auf die Reaktion der islamistischen Hamas auf den von Biden vorgestellten Nahost-Friedensplan ab. Biden missfiel das offenbar, er antwortete schließlich dennoch kurz und sagte unter anderem: "Wir werden weiter darauf drängen, ich habe keine endgültige Antwort für Sie." Reporter Wingrove stellte anschließend eine Frage an Selenskyj - und machte nach der Pressekonferenz auf der Plattform X einen Witz darüber, dass Biden seinen Namen falsch ausgesprochen hatte.

Die "White House Correspondents' Association" (WHCA), eine Vereinigung von Journalisten, die über das Weiße Haus berichten, reagierte prompt auf Bidens Verhalten. Man wolle klarstellen, dass es bei einer Pressekonferenz des Präsidenten, ob im In- oder Ausland, keine Vorbedingungen für die Themen der Fragen gebe, hieß es in einer Mitteilung der aktuellen Vorsitzenden, NBC-Journalistin Kelly O'Donnell. "Zwar bestimmt das Weiße Haus die Anzahl der Reporter, die der Präsident zulässt, doch ist es Sache der professionellen Journalisten zu entscheiden, was sie fragen wollen." Zwar möge es sein, dass Staatsoberhäupter bevorzugen würden, nur zu bestimmten Themen befragt zu werden. "Aber eine freie Presse funktioniert unabhängig."

Biden war zuvor bei der Pressekonferenz auch zur Verurteilung seines Sohnes Hunter in einem Strafprozess befragt worden. Diese Frage beantwortete er zwar nur knapp, aber ohne Murren. Biden gibt selten Pressekonferenzen. Zwar gibt es immer wieder die Möglichkeit, bei Pressekonferenzen mit ausländischen Amtskollegen Fragen zu stellen. Die Anzahl ist aber sehr begrenzt. Das Weiße Haus rechtfertigte dies in der Vergangenheit damit, dass der 81 Jahre alte Demokrat häufig bei öffentlichen Terminen auf die zugerufenen Fragen der Journalisten antworte./nau/DP/zb



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   14 15 16 17 18    Berechnete Anzahl Nachrichten: 657     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
11.07.2024 23:47 UN-Vollversammlung verlangt Russlands Rückzug von AKW
11.07.2024 23:40 ROUNDUP/Pistorius: Weitreichende US-Waffen stärken Abschrec...
11.07.2024 22:36 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Anleger meiden Tech- und ka...
11.07.2024 22:33 Kreml kritisiert Pläne für US-Waffen in Deutschland
11.07.2024 22:32 Pistorius: Weitreichende US-Waffen stärken Abschreckung
11.07.2024 22:23 Aktien New York Schluss: Anleger meiden Tech- und schwenken ...
11.07.2024 22:07 Armee räumt Versagen bei Massaker am 7. Oktober in Kibbuz B...
11.07.2024 21:50 USA stellen Ukraine weitere Militärhilfe zur Verfügung
11.07.2024 21:42 Selenskyj: Auflagen für westliche Waffen müssen enden
11.07.2024 21:32 GNW-Adhoc: Derek Chaves wird Chief Financial Officer von Cor...
11.07.2024 21:23 K-Frage der Grünen: Baerbock setzt auf 'Teamplay'
11.07.2024 21:20 ROUNDUP: CNN: Kreml-Anschlagsplan auf Rheinmetall-Chef aufge...
11.07.2024 21:10 ROUNDUP/Scholz und Habeck: US-Aufrüstung in Deutschland nö...
11.07.2024 21:07 Devisen: Euro bleibt nach US-Verbraucherpreisen im Aufwind
11.07.2024 21:03 Berichte: Berater haben Zweifel an Biden-Sieg bei Wahl
11.07.2024 21:02 UBS belässt Ahold Delhaize auf 'Sell' - Ziel 27 Euro
11.07.2024 21:01 Umfrage: AfD in Brandenburg trotz sinkender Zustimmung vorne
11.07.2024 20:51 Lauterbach prüft Obergrenze für Eigenanteil bei Pflegeheim
11.07.2024 20:47 EQS-Stimmrechte: Verbio SE (deutsch)
11.07.2024 20:45 Jefferies belässt Amazon auf 'Buy' - Ziel 235 Dollar
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
13.07.2024

EXCEL REALTY N INFRA LTD
Geschäftsbericht

BHANSALI ENG POLYM
Geschäftsbericht

RAS RESORTS & APART HOTELS LTD
Geschäftsbericht

GEOJIT SEC
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services