Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
23.02.2024 15:39

EQS-News: sino AG | High End Brokerage: Konzernabschluss 2022/2023 gebilligt, Dividendenvorschlag 0 Euro. Gewinne aus Veräußerungen von Trade Republic Anteilen sollen grundsätzlich zu 90 % ausgeschüttet werden (deutsch)

sino AG | High End Brokerage: Konzernabschluss 2022/2023 gebilligt, Dividendenvorschlag 0 Euro. Gewinne aus Veräußerungen von Trade Republic Anteilen sollen grundsätzlich zu 90 % ausgeschüttet werden

^
EQS-News: sino AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
sino AG | High End Brokerage: Konzernabschluss 2022/2023 gebilligt,
Dividendenvorschlag 0 Euro. Gewinne aus Veräußerungen von Trade Republic
Anteilen sollen grundsätzlich zu 90 % ausgeschüttet werden

23.02.2024 / 15:39 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Konzernabschluss 2022/2023 entsprechend dem vom Vorstand aktualisierten
aufgestellten Konzernabschluss vom 16.02.2024 vom Aufsichtsrat gebilligt

Dividendenvorschlag aufgrund des Jahresfehlbetrags und geringer
Überschussliquidität 0 Euro

Gewinne aus Veräußerungen von Trade Republic Anteilen sollen zukünftig
grundsätzlich zu 90 % an die sino Aktionäre ausgeschüttet werden


Düsseldorf, 23.02.2024

Der Aufsichtsrat der sino AG hat heute den geprüften Jahres- und
Konzernjahresabschluss der sino AG zum 30.09.2023 gebilligt. Der
Jahresabschluss ist damit festgestellt. Der Konzernjahresfehlbetrag beträgt
1.003 TEUR bzw. -0,43 Euro pro Aktie aktualisiert (jeweils -205,4 % ggü.
Vorjahr) und entspricht damit dem vom Vorstand am 16.02.2024 aktualisierten
aufgestellten Jahresabschluss.

Der Jahresfehlbetrag in der AG im Geschäftsjahr 2022/2023, bereinigt um
Abschreibungen und Veräußerungsverluste auf tick-TS Aktien und Sondereffekte
im Rahmen der Baader Migration, liegt ebenfalls entsprechend dem am
16.02.204 aktualisierten, aufgestellten Jahresabschluss bei 904 TEUR bzw.
bei -0,39 Euro pro Aktie nach +593 TEUR bzw. +0,25 Euro pro Aktie im Vorjahr
(ebenfalls bereinigt, um Veräußerungsgewinne auf tick-TS Aktien und
Sondereffekte im Rahmen der Baader Migration), -252,5 % bzw. -256,0 %.

Der Dividendenvorschlag der Verwaltung für die voraussichtlich am 7. Mai
stattfindende Hauptversammlung beträgt 0,00 Euro. Wesentlich für diesen
Vorschlag ist der im vergangenen Geschäftsjahr verbuchte Jahresfehlbetrag
sowie die per heute nur geringe für eine Ausschüttung zur Verfügung stehende
Überschussliquidität.

Die Gesellschaft strebt an, im Rahmen der kommenden Hauptversammlung ein
,Ausschüttungsgebot' in der Satzung der sino zu verankern. Dabei sollen
grundsätzlich 90 % des der sino AG zufließenden Ergebnisses aus Verkäufen
von Trade Republic Bank GmbH (Trade Republic) Anteilen an die sino Aktionäre
ausgeschüttet werden, wenn dem nicht wesentliche Gründe entgegenstehen.

Der Vorstand strebt derzeit an, bei möglichen zukünftigen Verkäufen von
Trade Republic Anteilen einen höheren Preis pro Anteil zu erzielen als
derjenige, der bei der Kapitalerhöhung im Juni 2022 auf Basis einer
Unternehmensbewertung der Trade Republic von 5,0 Milliarden Euro vereinbart
wurde. Das Anteilspaket der sino würde auf Basis des Preises für die im
Rahmen dieser Kapitalerhöhung neu ausgegebenen Trade Republic Anteile einen
rechnerischen Wert von insgesamt EUR 119,1 Mio. Euro aufweisen (vgl.
Pressemitteilung vom 03.06.2022).

"Wir haben für das abgelaufene Geschäftsjahr einen Jahresfehlbetrag zu
verzeichnen. Deswegen und aufgrund der außergewöhnlich hohen
Dividendenzahlungen in den Vorjahren steht per heute keine signifikante
Überschussliquidität für eine Ausschüttung zur Verfügung. Es ist
unwahrscheinlich, dass sich das bis zum Tag der Hauptversammlung ändert.
Gleichzeitig wollen wir für heutige und zukünftige Aktionäre Klarheit im
Hinblick auf die Verwendung von Gewinnen aus möglichen Verkäufen von Trade
Republic Anteilen schaffen: Diese Gewinne sollen grundsätzlich zu mindestens
90 % an die sino Aktionäre ausgeschüttet werden. Das wollen wir in der
Satzung verankern und sind zuversichtlich, die notwendige Mehrheit dafür auf
der kommenden Hauptversammlung zu erhalten. Wir sind weiterhin sehr
optimistisch für die Entwicklung von Trade Republic.", so Ingo Hillen und
Karsten Müller, die beiden Vorstände der sino AG.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen, Vorsitzender des
Vorstands - ihillen@sino.de | 0211 3611-2040


---------------------------------------------------------------------------

23.02.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate
News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    sino AG
                   Ernst-Schneider-Platz 1
                   40212 Düsseldorf
                   Deutschland
   Telefon:        +49(0)211 3611-0
   Fax:            +49(0)211 3611-1136
   E-Mail:         info@sino.de
   Internet:       www.sino.de
   ISIN:           DE0005765507
   WKN:            576550
   Börsen:         Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg,
                   München, Stuttgart
   EQS News ID:    1844335



   Ende der Mitteilung    EQS News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1844335 23.02.2024 CET/CEST

°


Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 1.346     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
19.04.2024 16:43 EU-Ratspräsidentschaft drängt auf nachhaltigeren Onlinehan...
19.04.2024 16:42 ROUNDUP 2: G7 wollen Krieg zwischen Israel und Iran unbeding...
19.04.2024 16:42 Devisen: Euro legt zum US-Dollar zu
19.04.2024 16:28 ROUNDUP 4: Mutmaßlich israelischer Angriff im Iran - Keine ...
19.04.2024 16:27 ROUNDUP/Aktien New York: Dow legt zu - Nasdaq vor schwacher ...
19.04.2024 16:26 Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,0653 US-Dol...
19.04.2024 16:25 KORREKTUR/ROUNDUP: Umstrittene Superfrucht - Avocado-Boom in...
19.04.2024 16:24 Viba Sweets übernimmt Hussel, Arko und Eilles
19.04.2024 16:20 Umstrittene Superfrucht - Avocado-Boom in Deutschland
19.04.2024 16:14 Ukrainische Hafenstadt Odessa unter Beschuss
19.04.2024 16:13 ROUNDUP 2: Erstmals EU-Sanktionen wegen Siedlergewalt im Wes...
19.04.2024 16:12 'Atlantic Navigator II' darf Rostock verlassen
19.04.2024 16:10 Thüringischer Süßwarenhersteller übernimmt Hussel, Arko ...
19.04.2024 16:08 ROUNDUP: Rammschlag zum Hafenausbau in Cuxhaven ist Anfang 2...
19.04.2024 16:02 EQS-Stimmrechte: MorphoSys AG (deutsch)
19.04.2024 16:01 EQS-Stimmrechte: MorphoSys AG (deutsch)
19.04.2024 16:00 EQS-Stimmrechte: MorphoSys AG (deutsch)
19.04.2024 16:00 EQS-Stimmrechte: AUTO1 Group SE (deutsch)
19.04.2024 15:58 Aktien New York: Dow legt leicht zu - Bilanz der Nasdaq tris...
19.04.2024 15:56 Ostsee-Konferenz: Umweltministerin Lemke reist nach Riga
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
19.04.2024

TEN ALPS
Geschäftsbericht

VINCO FINANCIAL GROUP LIMITED
Geschäftsbericht

ZHONGKEN AGRICUL
Geschäftsbericht

ZHEJIANG WEIXING INDUSTRIAL DEVELOP
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services