Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
06.12.2023 16:29

Medienmanager Shah soll neuer Aufsichtsratschef der BBC werden

LONDON (dpa-AFX) - Der Medienmanager Samir Shah soll neuer Aufsichtsratschef der BBC werden. Die britische Regierung schlug den 71-Jährigen am Mittwoch als Nachfolger von Richard Sharp vor, der Ende April wegen seiner Verwicklung in einen Privatkredit für den früheren Premierminister Boris Johnson zurückgetreten war. Shah hatte bereits verschiedene Positionen bei dem öffentlich-rechtlichen Sender inne. Die zuständige Kulturministerin Lucy Frazer teilte mit, er könne angesichts seiner 40-jährigen Karriere bei TV-Produktionen und im Journalismus eine "Fülle von Erfahrungen" einbringen.

Die BBC ist zwar unabhängig, der Chairman wird aber von der Regierung ernannt. Die Personalie muss dann noch vom Medienausschuss des Parlaments bestätigt und von König Charles III. besiegelt werden.

Vorgänger Sharp war nach einem Bericht der "Sunday Times" in Bedrängnis geraten. Die Zeitung hatte im Januar geschrieben, Sharp habe seinem langjährigen Freund Johnson Ende 2020 zu einem Darlehen von bis zu 800 000 Pfund (933 000 Euro) verholfen. Kurz danach wurde Sharp offiziell von Johnson für den BBC-Posten vorgeschlagen. Beide Männer wiesen einen Zusammenhang zurück.

Die BBC steht seit Jahren unter finanziellem Druck. Die Einnahmen durch die Lizenzgebühren, die Verbraucher zahlen müssen, sinken seit längerem. Ministerin Frazer zweifelte die geplante Erhöhung der Jahresgebühr um 15 Pfund auf 173,30 Pfund an. Das sei angesichts der gestiegenen Lebenskosten zu hoch. Vor allem Rechtspopulisten wollen die BBC zu einem gewöhnlichen Sender herabstufen, den man nach Bedarf abonnieren und kündigen kann. In ihren Augen ist die Rundfunkanstalt, die sich einer strikten Neutralität verpflichtet hat, durchsetzt mit linkslastigen Journalisten./bvi/DP/ngu



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   3 4 5 6 7    Berechnete Anzahl Nachrichten: 564     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
03.03.2024 14:15 Landwirte hoffen auf trockenes Frühlingswetter
03.03.2024 14:15 Große Unterschiede bei Taxitarifen in deutschen Großstädten
03.03.2024 14:15 WestLB-Nachfolger Portigon kassiert Niederlage vor Gericht
03.03.2024 14:14 Bund: Gas-Alarmstufe bleibt bestehen, Rügener LNG-Terminal ...
03.03.2024 14:14 Google-Schwesterfirma darf Robotaxi-Dienst in Kalifornien au...
03.03.2024 14:14 Nvidia mit Börsenwert über zwei Billionen Dollar
03.03.2024 14:13 Umfrage: Mehrheit der Mobilfunk-Kunden nutzt kein 5G
03.03.2024 14:13 Medien: OpenAI widerspricht Vorwürfen aus Musk-Klage
03.03.2024 14:11 Bosch-Chef: Elektrifizierung von Fahrzeugen dauert Jahrzehnt...
03.03.2024 14:11 Umweltschützer fordern von Politik Ausbau-Stopp von Tesla-W...
03.03.2024 14:11 WTO-Konferenz 'knapp am Scheitern vorbeigeschrammt'
03.03.2024 13:52 IG Metall: In nächster Tarifrunde geht es vor allem ums Geld
03.03.2024 13:50 Hoffnung auf den «Kickstart»: BVB und Terzic atmen durch
03.03.2024 13:38 Grotian und Strelow am Holmenkollen auf Platz sechs
03.03.2024 12:44 Rot für Blau: Infantino-Veto stoppt Zeitstrafen-Test
03.03.2024 12:42 Tesla-Werk: Aktivisten fordern von Politik Ausbau-Stopp
03.03.2024 11:42 Hartung: Elektrifizierung von Fahrzeugen dauert Jahrzehnte
03.03.2024 08:56 LeBron James erzielt als erster NBA-Spieler 40.000 Punkte
03.03.2024 06:09 Große Unterschiede bei Taxitarifen in deutschen Großstädten
03.03.2024 06:06 Landwirte hoffen auf trockenes Frühlingswetter
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
03.03.2024

Katar
Börsenfeiertage

BEZEQ ISRAEL TELECOM LTD
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

QATAR CINEMA & FILM
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services