Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
23.01.2022 18:05

Vorlage für Bund/Länder: Keine neuen Maßnahmen - andere PCR-Regeln

BERLIN (dpa-AFX) - Vor den Bund-Länder-Beratungen über das weitere Vorgehen in der Corona-Krise zeichnet sich immer mehr eine Beibehaltung des momentan Kurses ohne weitere Verschärfungen ab. Man sei sich einig, dass "die bisher geltenden Regeln für soziale Kontakte und Veranstaltungen weiterhin Bestand haben", heißt es in einer Beschlussvorlage vom Sonntagnachmittag, die mehreren Medien und auch der Deutschen Presse-Agentur vorlag.

Es handelt dabei zunächst um eine Diskussionsgrundlage für die Gespräche von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) mit den Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder am Montag. Bis zum Beschluss könnte sich daran noch einiges ändern.

In der Vorlage ist auch die Rede von "Öffnungsperspektiven" für den Moment, an dem eine Überlastung von kritischer Infrastruktur und Gesundheitssystem ausgeschlossen werden kann. Lockerungen "auf breiter Front" zum jetzigen Zeitpunkt seien sicher nicht angebracht, hatte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) zuvor bereits mit Blick auf die Omikron-Welle in der "Süddeutschen Zeitung" deutlich gemacht.

Bund und Länder werden voraussichtlich auch beschließen, dass PCR-Tests wie von Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgeschlagen, künftig nur noch eingeschränkt zum Einsatz kommen. Die nur begrenzt verfügbaren Tests sollten auf Risikogruppen konzentriert werden und auf Beschäftigte, die diese betreuen und behandeln, heißt es in der Vorlage. Genannt werden ältere Menschen und andere Risikogruppen, Beschäftigte in Kliniken, Praxen, Pflegeheimen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung. Auch die Gesundheitsminister der Länder hatten sich bereits dafür ausgesprochen.

Zur Abklärung bei einer roten Kachel in der Corona-Warn-App oder bei einem positivem Schnelltest soll künftig meist ein Antigentest reichen. Wie das alles in der Praxis umgesetzt wird und wann es in Kraft tritt, bleibt zunächst offen. Dafür müssen nach den Bund-Länder-Beratungen zuerst die geltenden Testvorschriften überarbeitet werden./jr/DP/edh



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 416     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
22.05.2022 02:09 US-Hersteller bedauert dramatischen Engpass bei Babynahrung
22.05.2022 00:25 Siemens Energy will Winkrafttochter Gamesa von Börse nehmen
21.05.2022 23:57 Medizinischer Notfall vor Siegerehrung nach DFB-Pokalfinale
21.05.2022 23:54 Leipzig gewinnt DFB-Pokal - Medizinischer Notfall im Stadion
21.05.2022 22:54 Siemens Energy will Winkrafttochter Gamesa ganz übernehmen
21.05.2022 22:01 DGAP-Adhoc: Siemens Energy AG: Freiwilliges Kaufangebot in b...
21.05.2022 21:57 Fix: Mbappé verlängert Vertrag bei PSG
21.05.2022 19:32 Leipzig startet mit Forsberg - Freiburg mit Dreierkette
21.05.2022 19:02 Kurz vor French Open: Kerber feiert Titel in Straßburg
21.05.2022 18:06 Deutschland bei WM fix im Viertelfinale
21.05.2022 17:57 DGAP-DD: Viscom AG (deutsch)
21.05.2022 17:33 Yates holt Giro-Tagessieg in Turin - Carapaz übernimmt Rosa
21.05.2022 17:28 Leclerc holt Pole Position in Barcelona
21.05.2022 17:25 ADAC startet bundesweite Fahrrad-Pannenhilfe
21.05.2022 16:31 Vettel scheidet in Barcelona-Qualifikation früh aus
21.05.2022 15:50 Russland stoppt Gaslieferung an Finnland - Streit um Zahlung
21.05.2022 15:22 Leipzigs und Freiburgs Final-Schlüsselspieler
21.05.2022 15:16 Mäzen Hopp kritisiert TSG-Team: «Inakzeptabel, peinlich»
21.05.2022 15:05 DGB und Union: Entlastung auch für Rentner und Studenten
21.05.2022 14:52 Favre vor Gladbach-Comeback: Das spricht für den Schweizer
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
Fur den 22.05.2022 liegen keine Einträge vor!

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services