Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
23.01.2022 15:37

Nach Warnung aus London vor dem Kreml: Ukrainer weist Vorwürfe zurück

LONDON (dpa-AFX) - Nach einer beispiellosen Warnung Großbritanniens vor Einflussnahme des Kremls in der Ukraine hat eine von London genannte Schlüsselfigur die Anschuldigungen scharf zurückgewiesen. Der frühere ukrainische Abgeordnete Jewgenij Murajew, der von London als mutmaßlicher Statthalter genannt wurde, den Moskau in der Ukraine installieren wolle, nannte die Anschuldigungen im "Telegraph" am Sonntag "dumm und absurd". "Wenn ich nichts verpasst habe, haben sie [Russland] einen anderen Kandidaten und verstecken das auch nicht. Ich bin ein Patriot meines Landes", sagte der Ukrainer der Zeitung. Murajew steht seit 2018 auf einer russischen Sanktionsliste. "Es ist nicht besonders logisch. Ich bin aus Russland verbannt", sagte er außerdem der Sonntagszeitung "The Observer"

Das britische Außenministerium hatte am Samstagabend mitgeteilt, der Regierung lägen Informationen vor, "die darauf hindeuten, dass die russische Regierung versucht, eine pro-russische Führung in Kiew zu etablieren, während sie erwägt, ob sie in die Ukraine einmarschieren und sie besetzen soll." Murajew wurde dabei als möglicher Kandidat für die Führungsposition in der Regierung in Kiew genannt. Moskau warf London daraufhin "Desinformation" vor.

Hintergrund der Mitteilung des Außenministeriums sind die schweren Spannungen im Ukraine-Konflikt. Vor allem die USA befürchten angesichts der hohen russischen Truppenpräsenz an der Grenze zur Ukraine einen Einmarsch ins Nachbarland. Moskau weist dies fast täglich zurück. Großbritannien hatte der Ukraine bereits leichte Panzerabwehrwaffen geschickt und dafür Kritik vom Kreml geerntet./swe/DP/edh



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 310     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
29.05.2022 13:51 «Fiasko» am «Stade de Farce»: Chaos und Tränengas vor Finale
29.05.2022 13:04 Aus Ägypten: Siemens erhält historisch großen Auftrag
29.05.2022 13:03 Lebensmittelpreise dürften 2022 um über 10 Prozent steigen
29.05.2022 12:37 Hertha-Chef: Windhorst soll kooperieren
29.05.2022 12:26 Kroos feiert gerührt mit den Kindern - Stolzer Klopp
29.05.2022 12:07 Internationale Pressestimmen zum Champions-League-Finale
29.05.2022 11:56 Emotionaler Abschied von Schult aus Wolfsburg
29.05.2022 11:47 Kroos bricht TV-Interview ab: «Was ist das für eine Frage»
29.05.2022 08:27 Stimmung «sehr bescheiden» beim FC Liverpool nach Niederlage
29.05.2022 08:26 Real entreißt Klopps Liverpool die Champions League
29.05.2022 07:23 Zverev will in Paris ins Viertelfinale
29.05.2022 07:07 Darauf muss man achten beim Großen Preis von Monaco
29.05.2022 05:41 Deutschlands großer Sommer-Test für Busse und Bahnen
29.05.2022 04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten
29.05.2022 04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum
29.05.2022 01:27 IRW-News: Blender Bites Inc.: Blender Bites meldet Nachbeste...
28.05.2022 20:14 Easyjet streicht in kommenden zehn Tagen mehr als 200 Flüge
28.05.2022 20:12 SC Magdeburg vor Europacup-Krönung: «Sehr stolz»
28.05.2022 20:05 Liverpool mit Thiago, Real mit Alaba und Kroos
28.05.2022 19:48 Probleme bei Kartenzahlungen werden wohl noch Tage anhalten
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
Fur den 29.05.2022 liegen keine Einträge vor!

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services