Märkte & Kurse

VOLKSWAGEN AG VZ
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0007664039 WKN: 766403 Typ: Aktie DIVe: 8,33% KGVe: 3,56
 
108,350 EUR
-0,20
-0,18%
Verzögerter Kurs: heute, 17:29:52
Aktuell gehandelt: 323.490 Stk.
Intraday-Spanne
107,650
108,400
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -12,15%
Perf. 5 Jahre -29,30%
52-Wochen-Spanne
97,830
128,600
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
14.06.2024-

Aktien Frankfurt: Dax nahe Sechswochentief - Markt technisch angeschlagen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat zum Wochenausklang an seine deutlichen Vortagesverluste angeknüpft. Der zunächst noch recht stabile Dax bröckelte am späten Vormittag merklich ab und fiel auf den tiefsten Stand seit fast sechs Wochen. Zuletzt notierte der Leitindex 0,94 Prozent im Minus bei 18 094,27 Punkten und steuert damit auf einen Wochenverlust von rund zweieinhalb Prozent zu.

Der MDax mit den mittelgroßen Werten fiel am Freitag zuletzt um 1,02 Prozent auf 25 810,08 Zähler. Für den EuroStoxx 50 als Leitindex für die Eurozone ging es um rund 1,3 Prozent nach unten.

Kapitalmarktstratege Jürgen Molnar vom Broker RoboMarkets sieht den Dax technisch angeschlagen. Viele Anleger nützten dies als willkommene Gelegenheit, weitere Gewinne mitzunehmen. "Aktuell ist die Chance für eine erfolgreiche Vorrunde der deutschen Fußball-Nationalmannschaft höher als für einen positiven Stimmungsumschwung an der Frankfurter Börse", urteilte der Experte mit Verweis auf die an diesem Freitag beginnende Europameisterschaft.

Neben der politischen Unsicherheit in Frankreich und der Diskussion über einen Zollstreit mit China hält auch die Zurückhaltung der US-Notenbank Fed mit Blick auf Zinssenkungen derzeit die Anleger davon ab, Risiken einzugehen. Nehme man die bereits wieder erloschene Zinsfantasie in Europa und die geopolitischen Krisenherde hinzu, "gibt es derzeit nicht wirklich einen triftigen Grund, Aktien zu kaufen", betonte Molnar.

Über die Aktien von Rheinmetall und andere deutsche Rüstungswerte schwappte wieder einmal eine Welle von Gewinnmitnahmen. Bis zu neun Prozent verlor der Rheinmetall-Kurs zwischenzeitlich. Zuletzt relativierte sich der Kursverlust zwar wieder etwas auf 4,0 Prozent. Hensoldt-Papiere setzten die jüngste Korrektur mit 2,2 Prozent fort. Bei Renk betrug das Minus zuletzt 5,8 Prozent nach einem Spitzen-Tagesverlust von neun Prozent. Seit dem Rekordhoch von Anfang April ist der Kurs des Panzergetriebe-Spezialisten nun schon um mehr als 40 Prozent abgesackt.

Die Aktien von Thyssenkrupp zeigten sich mit plus 0,1 Prozent minimal erholt vom Fall auf ein Dreieinhalbjahrestief am Vortag. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters verstärkt der US-Investor Carlyle seine Bemühungen um die Rüstungstochter Thyssenkrupp Marine Systems (TKMS). Demnach könnte Carlyle die Mehrheit an TKMS erwerben und die deutsche Staatsbank KfW eine Sperrminorität. Thyssenkrupp würde dann nur noch eine Minderheitsbeteiligung halten. Thyssenkrupp ist seit längerem auf der Suche nach Partnerschaften für TKMS.

Die Papiere der Volkswagen-Lkw-Tochter Traton werden an diesem Freitag mit einem Dividendenabschlag gehandelt und bewegten sich deshalb optisch deutlich im Minus./edh/stk

--- Von Eduard Holetic, dpa-AFX ---

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
HENSOLDT AG INHABER-AKTIEN O.N... 35,780 EUR 15.07.24 17:30 Lang & S...
RENK GROUP AG INHABER-AKTIEN O... 26,240 EUR 15.07.24 17:30 Lang & S...
RHEINMETALL AG 514,200 EUR 15.07.24 17:30 Lang & S...
THYSSENKRUPP AG 3,992 EUR 15.07.24 17:30 Lang & S...
TRATON SE 30,700 EUR 15.07.24 17:30 Lang & S...
VOLKSWAGEN AG VZ 108,200 EUR 15.07.24 17:30 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 966 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
15.07.2024 17:14 WDH 3: Mitarbeiter des VW Design Center protestier...
15.07.2024 16:43 WDH 2: Mitarbeiter des VW Design Center protestier...
15.07.2024 16:34 WDH: Mitarbeiter des VW Design Center protestieren...
15.07.2024 15:10 VW Design Center protestiert gegen geplantes Aus
11.07.2024 15:11 VW will Feststoffzelle für E-Autos in Serie bring...
11.07.2024 13:21 Wissing: Von der Leyen muss bei Verbrenner-Aus Kur...
10.07.2024 20:50 VW will Design Center in Potsdam schließen
10.07.2024 18:03 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sich ...
10.07.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 10.07.2024 - 1...
10.07.2024 14:26 Aktien Frankfurt: Dax erholt sich etwas von hohen ...
10.07.2024 13:19 ROUNDUP: Deutsche Autokonzerne schwächeln beim Ab...
10.07.2024 12:23 Aktien Europa: Erholung von Vortagsverlusten
10.07.2024 12:02 Aktien Frankfurt: Dax erholt sich etwas von hohen ...
10.07.2024 11:45 AKTIE IM FOKUS: Volkswagen fallen - Milliarden fü...
10.07.2024 11:10 Volkswagen-Konzern verkauft weniger Autos - Audi u...
10.07.2024 10:13 ROUNDUP: VW senkt wegen Milliardenbelastung Progno...
10.07.2024 09:27 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax stabil na...
10.07.2024 08:20 Aktien Frankfurt Ausblick: Stabilisierung - Gewinn...
09.07.2024 20:30 Gericht verurteilt VW zu Schadenersatz an Ex-Partn...
09.07.2024 20:21 ROUNDUP: VW senkt wegen Milliardenbelastung Progno...

Börsenkalender 1M

01.08.24
Geschäftsbericht

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services