Märkte & Kurse

VOLKSWAGEN AG VZ
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: DE0007664039 WKN: 766403 Typ: Aktie DIVe: 8,33% KGVe: 3,56
 
108,400 EUR
-0,15
-0,14%
Echtzeitkurs: heute, 17:23:31
Aktuell gehandelt: 35.496 Stk.
Intraday-Spanne
107,650
108,950
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -11,93%
Perf. 5 Jahre -29,34%
52-Wochen-Spanne
97,910
128,600
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Auszahlplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
13.06.2024-

Länder-Wirtschaftsminister fürchten negative Folgen von: EU-Chinazöllen

LANDSHUT (dpa-AFX) - Die Wirtschaftsminister der 16 Bundesländer fürchten nach der Ankündigung von EU-Strafzöllen auf chinesische Autos Schaden für die heimische Industrie. "Man meint, die Chinesen zu schneiden, und schneidet sich vielleicht selbst", sagte der bayerische Ressortchef Hubert Aiwanger (Freie Wähler) am Donnerstag zum Abschluss des zweitägigen Wirtschaftsministertreffens in Landshut.

Aiwanger nannte zwei Sorgen. "Bei genauerem Hinsehen stellen wir aber fest, dass viele dieser Autos, die wir mit Strafzöllen belegen, von deutschen Firmen in China produziert werden", sagte der Freie Wähler-Chef. Ein Beispiel wäre BMW , dessen elektrischer Mini in China gefertigt wird. Die zweite Befürchtung ist, dass die Pekinger Führung ihrerseits Autoimporte aus Deutschland mit Strafzöllen belegen könnte.

Ein Hauptthema des Treffens war das befürchtete Schwinden der deutschen Wettbewerbsfähigkeit. Die Länderminister appellierten an den Bund, die Energiekosten für die Unternehmen zu senken. Unter anderem fordern sie, die Stromsteuer für sämtliche Unternehmen auf das europarechtlich mögliche Mindestmaß zu senken, um neben der Industrie auch die übrigen Sektoren der Wirtschaft zu entlasten, inklusive des Handwerks.

Außerdem solle der Bund einen Brückenstrompreis für alle energieintensiven Unternehmen einführen und einen Teil der steigenden Kosten der Übertragungsnetzentgelte übernehmen. "Wir brauchen einen Booster für unsere Unternehmen", sagte die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU).

Die Länder fordern zudem ungeachtet der aktuellen Haushaltsnöte ganz grundsätzlich höhere Investitionen des Bundes, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen. "Das ist eigentlich ein uraltes volkswirtschaftliches Prinzip, dass man gegen den Strom schwimmen muss", sagte der brandenburgische Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD). "Dann, wenn es schwierig ist, muss man an der Stelle investieren."/cho/DP/mis

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG 90,080 EUR 15.07.24 17:08 Lang & S...
MERCEDES-BENZ GROUP AG 64,500 EUR 15.07.24 17:08 Lang & S...
TESLA INC. 240,600 EUR 15.07.24 17:08 Lang & S...
VOLKSWAGEN AG VZ 108,300 EUR 15.07.24 17:07 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 311 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
15.07.2024 17:14 WDH 3: Mitarbeiter des VW Design Center protestier...
15.07.2024 16:43 WDH 2: Mitarbeiter des VW Design Center protestier...
15.07.2024 16:34 WDH: Mitarbeiter des VW Design Center protestieren...
15.07.2024 15:10 VW Design Center protestiert gegen geplantes Aus
11.07.2024 15:11 VW will Feststoffzelle für E-Autos in Serie bring...
11.07.2024 13:21 Wissing: Von der Leyen muss bei Verbrenner-Aus Kur...
10.07.2024 20:50 VW will Design Center in Potsdam schließen
10.07.2024 18:03 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sich ...
10.07.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 10.07.2024 - 1...
10.07.2024 14:26 Aktien Frankfurt: Dax erholt sich etwas von hohen ...
10.07.2024 13:19 ROUNDUP: Deutsche Autokonzerne schwächeln beim Ab...
10.07.2024 12:23 Aktien Europa: Erholung von Vortagsverlusten
10.07.2024 12:02 Aktien Frankfurt: Dax erholt sich etwas von hohen ...
10.07.2024 11:45 AKTIE IM FOKUS: Volkswagen fallen - Milliarden fü...
10.07.2024 11:10 Volkswagen-Konzern verkauft weniger Autos - Audi u...
10.07.2024 10:13 ROUNDUP: VW senkt wegen Milliardenbelastung Progno...
10.07.2024 09:27 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax stabil na...
10.07.2024 08:20 Aktien Frankfurt Ausblick: Stabilisierung - Gewinn...
09.07.2024 20:30 Gericht verurteilt VW zu Schadenersatz an Ex-Partn...
09.07.2024 20:21 ROUNDUP: VW senkt wegen Milliardenbelastung Progno...

Börsenkalender 1M

01.08.24
Geschäftsbericht

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services