Märkte & Kurse

TESLA INC.
ISIN: US88160R1014 WKN: A1CX3T Typ: Aktie DIVe: 0,00% KGVe: 82,79
 
175,680 EUR
+1,04
+0,60%
Echtzeitkurs: heute, 10:43:26
Aktuell gehandelt: 20.377 Stk.
Intraday-Spanne
174,040
176,240
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -26,70%
Perf. 5 Jahre +1.205,88%
52-Wochen-Spanne
130,580
267,350
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
08.05.2024-

Großeinsatz in Grünheide - Gewerkschaft für friedlichen Tesla-Protest

POTSDAM (dpa-AFX) - Beim Start mehrerer Protestaktionen gegen das Werk von Elektroautobauer Tesla in Grünheide bei Berlin ist es zunächst ruhig geblieben. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) zeigte sich besorgt wegen möglicher Auseinandersetzungen. Die GdP-Vorsitzende Anita Kirsten appellierte an die Demonstranten, friedlich zu bleiben, damit die Lage nicht eskaliere. Auch die Bundespolizei und Kräfte aus mehreren Bundesländern unterstützen den Einsatz wegen der Proteste gegen das US-Unternehmen von Elon Musk. Mehrere Bündnisse riefen bis zum Sonntag zu Protestaktionen gegen den E-Autobauer und die geplante Werkserweiterung in Grünheide auf.

Die Polizei zog am Mittwochabend eine positive vorläufige Bilanz des ersten Tages. "Es gab bisher keine gewalttätigen Ausschreitungen", sagte ein Sprecher. Zum Auftakt der Aktionstage am Mittwoch demonstrierten etwa 50 Menschen vor dem Landtag in Potsdam. Es blieb laut Polizei friedlich. Die Umweltgruppe Robin Wood brachte ein Banner mit der Aufschrift "Verkehrswende statt Autokonzerne" ganz in der Nähe des Tesla-Werks an, das die Polizei wieder entfernte.

Vor der europaweit einzigen Tesla-Fabrik planen Demonstranten außerdem am Freitag eine Kundgebung. "Block Tesla ? Disrupt Elon", heißt es in einem Aufruf eines Bündnisses. "Statt Fortsetzung des automobilen Kapitalismus mit grünem Gewand kämpfen wir für sein Ende!"

Die GdP-Vorsitzende Kirsten sagte, es gebe die Befürchtung, dass es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen komme, weil öffentlich zum "Sturm auf Tesla" aufgerufen worden sei. "Es ist wichtig, dass man das Recht auf Versammlung wahrnimmt. Aber ganz oben muss stehen, dass es friedlich vonstatten geht."

Die Polizeidirektion Ost teilte mit, auf alle Szenarien vorbereitet zu sein. Störaktionen und Straftaten könnten nicht ausgeschlossen werden. Dann werde die Polizei konsequent einschreiten. Dennoch hoffe man auf einen friedlichen Protest, sagte eine Sprecherin. Autofahrer müssen mit Verkehrsbehinderungen rechnen.

Tesla wird am Freitag Beschäftigte im Werk Grünheide bei Berlin inmitten der Proteste gegen die geplante Erweiterung der Fabrik nur von zu Hause aus arbeiten lassen. Der Elektroauto-Hersteller betonte zugleich, der freie Brückentag nach Himmelfahrt sei bereits im Januar der Belegschaft angekündigt worden. "Dass am Brückentag also nicht produziert wird, hat nichts mit den Protesten zu tun", sagte eine Sprecherin am Dienstag. Man habe aber mit Blick darauf beschlossen, "dass die übrige Belegschaft im Homeoffice arbeitet".

Der US-Autohersteller Tesla hatte im März nach einem Brandanschlag auf einen Strommast die Produktion in seiner Fabrik im brandenburgischen Grünheide einige Tage stoppen müssen. Zu der Tat hatte sich eine linksextremistische Gruppe bekannt. Zudem waren in der Vergangenheit an verschiedenen Orten immer wieder geparkte Teslas in Flammen aufgegangen.

Ganz in der Nähe des Autowerks in Grünheide protestieren seit Ende Februar Klimaaktivisten in einem Camp mit Baumhäusern gegen die geplante Erweiterung des Tesla-Geländes und die Rodung von Wald. Die Polizei will erreichen, dass die Baumhäuser abgebaut werden. Derzeit läuft deshalb noch ein Rechtsstreit./wpi/DP/he

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
TESLA INC. 175,580 EUR 18.06.24 10:28 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   3 4 5 6 7    Anzahl: 469 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
16.05.2024 19:17 ROUNDUP: Grünheide stimmt für Erweiterung des Te...
16.05.2024 19:05 Gemeinde Grünheide stimmt für Erweiterung des Te...
16.05.2024 15:57 ROUNDUP 2/Gericht bestätigt: Baumhäuser im Camp ...
16.05.2024 15:27 Polizei zu Tesla-Protestcamp: Wollen OVG-Entscheid...
16.05.2024 13:46 ROUNDUP/Gericht bestätigt: Baumhäuser im Camp ge...
16.05.2024 13:30 Gericht bestätigt: Baumhäuser im Camp gegen Tesl...
16.05.2024 12:45 ROUNDUP 2: Gemeinde stimmt unter Polizeischutz üb...
16.05.2024 09:36 Gemeindevertretung Grünheide: Von Tesla haben wir...
16.05.2024 07:20 ROUNDUP: Abstimmung über Tesla-Erweiterung - Gegn...
16.05.2024 06:26 Woidke appelliert an Tesla-Gegner: Demo muss fried...
16.05.2024 06:17 Streit über autonomes Fahren: Klage gegen Tesla n...
16.05.2024 05:48 Gemeindevertreter in Grünheide stimmen über Tesl...
15.05.2024 22:42 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Sinkende Teuerung...
15.05.2024 20:01 Aktien New York: Fester nach Verbraucherpreisen - ...
15.05.2024 17:59 ROUNDUP: Scholz warnt nach Anhebung der US-Zölle ...
15.05.2024 16:58 ROUNDUP/Aktien New York: Nasdaq 100 auf Rekordhoch...
15.05.2024 16:39 BDI zu US-Zöllen gegen China: EU darf nicht zum '...
15.05.2024 10:18 Streit um Tesla-Camp: Kosten für Anwälte werden ...
14.05.2024 22:35 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Anleger zuversich...
14.05.2024 20:04 Aktien New York: Dow kaum verändert - Anleger war...

Börsenkalender 1M

17.07.24
Geschäftsbericht

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services