Märkte & Kurse

INTEL CORP.
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: US4581401001 WKN: 855681 Typ: Aktie DIVe: 1,61% KGVe: 365,87
 
29,530 EUR
+0,29
+0,97%
Echtzeitkurs: heute, 17:27:20
Aktuell gehandelt: 40.967 Stk.
Intraday-Spanne
29,150
29,565
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +5,67%
Perf. 5 Jahre -26,59%
52-Wochen-Spanne
25,060
46,390
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
03.04.2024-

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 03.04.2024 - 15.15 Uhr

Pkw-Verkäufe in China legen mehr zu als gedacht - Peking will Markt ankurbeln

PEKING - Der chinesische Automarkt hat im März etwas stärker abgeschnitten als zuvor geschätzt. Die Auslieferungen von Autos seien im Jahresvergleich um voraussichtlich sieben Prozent auf 1,7 Millionen Fahrzeuge gestiegen, teilte der Branchenverband PCA (China Passenger Car Association) am Mittwoch auf Basis vorläufiger Daten in Peking mit. Eine frühe Schätzung im März war von einem Plus von knapp vier Prozent ausgegangen. Ausschlaggebend war der 28 Prozent starke Zuwachs beim Verkauf von Elektroautos (NEV - new energy vehicles). Der PCA-Verband hatte diesen vor knapp zwei Wochen auf hohe Preisnachlässe zurückgeführt. Die chinesischen Behörden wollen die Autoverkäufe auch weiter ankurbeln.

ROUNDUP: Autobauer starten durchwachsen in USA - VW deutlich im Plus

RESTON - Der Autobauer Volkswagen hat zu Jahresbeginn auf dem US-Markt spürbar zugelegt. Auch BMW konnte auf ein leichtes Plus verweisen. Bei der VW -Tochter Audi lief es hingegen weniger rund, Experten gehen auch bei Porsche von einem schwierigen Jahresstart aus. Mercedes-Benz dürfte ebenfalls weniger Autos verkauft haben. Allgemein zeigten sich die US-Autokäufer angesichts hoher Neuwagenpreise und hoher Zinsen preisbewusst und griffen bei vergleichsweise günstigen Modellen zu.

Intel erwartet in Auftragsfertigung noch jahrelang Verlust

SANTA CLARA - Der US-Chiphersteller Intel rechnet in seiner Auftragsfertigung noch mit jahrelangen Verlusten. Im vergangenen Jahr sei der operative Verlust der neu gefassten Sparte von 5,2 Milliarden auf 7 Milliarden US-Dollar (6,5 Mrd Euro) gewachsen, wie der Konzern am Dienstagabend im kalifornischen Santa Clara mitteilte. Intel veröffentlicht seine Geschäftszahlen ab sofort in einer neuen Struktur. Konzernchef Pat Gelsinger erwartet, dass der Geschäftsbereich erst in ein paar Jahren einen operativen Gewinn erzielt.

Weitere Meldungen

-ROUNDUP: Schlichtung und Verhandlung - Tarif-Ringen im Luftverkehr geht weiter
-ROUNDUP: Swiss Re ernennt früheren Allianz-Manager zum neuen Chef
-Britische Royal Mail will Standardbriefe nur noch alle zwei Tage zustellen
-Beschwerde gegen Entscheidung zum Tesla-Protest: Begründung fehlt
-ROUNDUP 2: Bahn kommt mit Bauprogramm voran - Ziel: Pünktlichkeit verbessern
-Oldtimerglanz bei 'Techno-Classica' - Markt hat sich beruhigt
-EU-Kommission ermittelt gegen Firma mit Europazentrale in Deutschland
-ROUNDUP: Stärkstes Erdbeben seit 25 Jahren erschüttert Taiwan
-Erneut Flugausfälle bei österreichischer Fluglinie AUA
-Nasa informiert über Vergabe von Auftrag für Mondfahrzeug
-Gewerkschaft kritisiert Umstrukturierung beim Deutschen Milchkontor
-Zentralen überwachen mehr Flugbewegungen im deutschen Luftraum
-Smartphone-Bank N26 startet Handel mit Aktien und ETFs in Deutschland
-Amazon setzt in US-Supermärkten auf smarte Einkaufswagen
-Musik-Stars warnen vor Missbrauch Künstlicher Intelligenz
-Musks X mit neuen Verantwortlichen für Plattform-Sicherheit
-Halberstädter Würstchen: Mit Neugründung aus der Insolvenz
-Deutsche Welle testet künstliche Stimmen fürs Fernsehen
-R+V Versicherung sieht sich trotz Verluste bei Signa auf Wachstumspfad
-Deutsche Telekom und Sportdeutschland weiten Eishockey-Angebot aus
-Blindgänger-Entschärfung: RTL-Zentrale evakuiert

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jha

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG 93,020 EUR 22.05.24 17:12 Lang & S...
INTEL CORP. 29,500 EUR 22.05.24 17:12 Lang & S...
MERCEDES-BENZ GROUP AG 65,910 EUR 22.05.24 17:12 Lang & S...
VOLKSWAGEN AG VZ 118,300 EUR 22.05.24 17:10 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 548 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
21.05.2024 12:23 Studie: Ländliche Räume können von Energiewende...
21.05.2024 09:23 ROUNDUP: Wie Microsoft den PC mit KI cool machen w...
20.05.2024 20:20 WDH: Microsoft mit neuer PC-Architektur für KI-Ära
20.05.2024 20:20 Microsoft mit neuer PC-Architektur für KI-Ära
13.05.2024 22:32 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Träger Wochensta...
13.05.2024 19:56 Aktien New York: Richtungsloser Wochenstart
13.05.2024 17:22 ROUNDUP/Aktien New York: Freundlicher Wochenauftak...
13.05.2024 14:29 'WSJ': Intel holt für Chipfabrik Finanzinvestor i...
08.05.2024 22:31 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Standardwerte bes...
08.05.2024 19:55 Aktien New York: Recht schwunglos - Intel bleibt u...
08.05.2024 16:48 ROUNDUP/Aktien New York: Kaum Kraft für weitere E...
08.05.2024 15:59 Aktien New York: Anleger etwas vorsichtiger - Nasd...
08.05.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 08.05.2024 - 1...
08.05.2024 14:50 Aktien New York Ausblick: Dow stabil - Intel belas...
08.05.2024 14:39 US-Chiphersteller Intel wird wegen neuer Huawei-Sa...
08.05.2024 08:57 Aktien Asien/Pazifik: Überwiegend Verluste - Nint...
08.05.2024 05:54 Huawei verliert Zugang auch zu älteren US-Chips
07.05.2024 22:28 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Wenig verändert ...
07.05.2024 22:00 AKTIEN IM FOKUS: Qualcomm unter Druck - Bericht ü...
07.05.2024 17:37 Apple macht iPad stärker zur Notebook-Konkurrenz

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services