Märkte & Kurse

INTEL CORP.
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: US4581401001 WKN: 855681 Typ: Aktie DIVe: 1,39% KGVe: 135,32
 
33,435 EUR
-0,05
-0,13%
Echtzeitkurs: heute, 13:24:16
Aktuell gehandelt: 17.376 Stk.
Intraday-Spanne
33,335
33,800
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +13,84%
Perf. 5 Jahre -35,43%
52-Wochen-Spanne
25,060
46,390
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
22.02.2024-

OpenAI-Chef: KI wird nicht nur Gutes bringen

SAN JOSE (dpa-AFX) - Der Chef des ChatGPT-Entwicklers OpenAI geht davon aus, dass es künftig mehr von Künstlicher Intelligenz als von Menschen erstellte Inhalte geben wird. Die Gesellschaft müsse sich auch auf negative Folgen des KI-Booms vorbereiten, betonte Sam Altman am Mittwoch bei einer Veranstaltung des Chip-Riesen Intel . So könne es in absehbarer Zukunft potenziell negative Auswirkungen auf Wahlen geben. Man nehme auch Risiken zum Beispiel bei Cybersicherheit und Biowaffen ernster. Künstliche Intelligenz werde "keine nur gute Geschichte sein", sagte Altman im Gespräch mit Intel-Chef Pat Gelsinger. Aber unterm Strich werde es eine positive Entwicklung, zeigte er sich überzeugt.

Denn mit Hilfe Künstlicher Intelligenz werde man wissenschaftliche Forschung beschleunigen, Krankheiten heilen und Bildung verbessern können, betonte Altman. "Ich denke, es ist schwierig, sich heute vorzustellen, wie viel besser die Zukunft sein wird." Man brauche aber noch mehr als bei anderen Technologien eine regulierende Rolle von Regierungen - und zwar jetzt, während die KI-Modelle noch relativ schwach seien. Es dürfe nicht so laufen, dass zum Beispiel OpenAI heimlich im Keller eine KI entwickele, die schlauer als Menschen sei und sie plötzlich auf die Welt loslasse. Die Gesellschaft und ihre Institutionen müssten die Zeit bekommen, sich schrittweise an die Entwicklung anzupassen.

ChatGPT löste vor gut einem Jahr den Hype um Künstliche Intelligenz aus. Solche KI-Chatbots werden mit gewaltigen Mengen an Informationen angelernt und können Texte auf dem sprachlichen Niveau eines Menschen formulieren, Software-Code schreiben und Informationen zusammenfassen. Das Prinzip dahinter ist, dass sie Wort für Wort abschätzen, wie ein Satz weitergehen sollte. Ein Nachteil: Die Software gibt manchmal auch völlig falsche Antworten aus, selbst wenn sie nur korrekte Informationen als Basis hatte. Am Dienstag etwa produzierte ChatGPT durch einen Programmierfehler zeitweise zum Teil völlig sinnlose Sätze. Die Software-Entwicklung wird inzwischen oft mit KI-Hilfe erfolgreich automatisiert.

OpenAI wisse, dass das aktuelle GPT4-Modell hinter ChatGPT "nicht besonders gut" sei, räumte Altman ein. Aber die Technologie werde sich mit jeder Generation verbessern. Der OpenAI-Chef widersprach einem jüngst erschienenen Medienbericht, wonach die Firma Kapital für die Bestellung von Halbleitern im Wert von mehreren Billionen Dollar mobilisieren wolle. Es stimme aber, dass die Welt viel mehr Rechenleistung für Künstliche Intelligenz als heute brauchen werde./so/DP/zb

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
INTEL CORP. 33,440 EUR 18.04.24 13:09 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:  1 2 3 4 5    Anzahl: 521 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
18.04.2024 09:51 Kreise: Micron Technology bekommt Milliarden-Unter...
15.04.2024 11:08 Samsung bekommt Milliarden-Unterstützung für US-...
12.04.2024 22:34 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Anlegerflucht zum...
12.04.2024 19:56 Aktien New York: Anlegerflucht zum Wochenende - Ba...
12.04.2024 17:00 ROUNDUP/Aktien New York: Schwächer zum Start in d...
12.04.2024 14:34 Aktien New York Ausblick: Schwächerer Start erwar...
10.04.2024 06:10 Intel will Nvidia bei KI-Chips mehr Konkurrenz mac...
08.04.2024 13:17 TSMC erhält milliardenschwere Zuschüsse und Kred...
05.04.2024 22:27 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Erholt von Kashka...
05.04.2024 20:00 Aktien New York: Erholt von Kashkari - Starke Jobd...
05.04.2024 16:28 ROUNDUP/Aktien New York: Erholt - Starke Jobdaten ...
04.04.2024 15:08 KORREKTUR/ROUNDUP 2: Suche nach Vermissten in Taiw...
03.04.2024 22:21 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Kurse ohne klare ...
03.04.2024 20:25 AKTIE IM FOKUS 2: Intel fallen - Chip-Auftragsfert...
03.04.2024 19:49 Aktien New York: Moderate Gewinne nach Wirtschafts...
03.04.2024 16:29 ROUNDUP/Aktien New York: Trübere Stimmung im Serv...
03.04.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 03.04.2024 - 1...
03.04.2024 14:56 Aktien New York Ausblick: Anleger bleiben vorsicht...
03.04.2024 13:52 AKTIE IM FOKUS: Intel fallen - Chip-Auftragsfertig...
03.04.2024 11:01 Intel erwartet in Auftragsfertigung noch jahrelang...

Börsenkalender 1M

25.04.24
Geschäftsbericht

07.05.24
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services