Märkte & Kurse

UBS GROUP
Suchanfrage Börsenlexikon
ISIN: CH0244767585 WKN: A12DFH Typ: Aktie DIVe: 2,59% KGVe: 30,51
 
30,180 USD
-0,24
-0,79%
Verzögerter Kurs: heute, 17:37:14
Aktuell gehandelt: 580.962 Stk.
Intraday-Spanne
30,000
30,320
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr +50,00%
Perf. 5 Jahre +160,22%
52-Wochen-Spanne
19,255
32,130
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
26.12.2023-

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Wichtige Meldungen vom Weihnachts-Wochenende

Bayer gewinnt nach Durststrecke wieder Glyphosat-Fall in USA

HOLLISTER - Nach einer Reihe von Niederlagen hat Bayer einen Glyphosat-Rechtsstreit in den USA gewonnen. Die Entscheidung eines Geschworenengerichts in San Benito County im Bundesstaat Kalifornien bestätige, dass der Unkrautvernichter Glyphosat "nicht für die Krankheit des Klägers verantwortlich ist", wie Bayer am Wochenende mitteilte. "Wir haben damit 10 der letzten 15 Prozesse gewonnen und sehen uns in der Strategie bestärkt, Klagen vor Gericht auszutragen."

Piloten bei Lufthansa-Tochter Discover im Warnstreik

FRANKFURT - Einen Tag vor Heiligabend hat die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) die Lufthansa -Tochter Discover Airlines bestreikt. Der auf fünf Stunden beschränkte Warnstreik blieb am Samstag aber für die meisten Passagiere ohne schwerwiegende Folgen: Das Unternehmen hatte nach der Streikankündigung einen alternativen Flugplan gestrickt.

Doch Streik bei IAG-Tochter Iberia Anfang Januar

MADRID - Bei der spanischen Fluglinie Iberia droht Anfang Januar doch ein Streik des Bodenpersonals. Die Gewerkschaften CCOO und UGT hätten die Mitarbeiter der IAG-Tochter für die Tage vom 5. bis 8. Januar und damit über das in Spanien besonders wichtige Dreikönigsfest am 6. Januar zum Ausstand aufgerufen, teilten die Gewerkschaften am Freitag mit.

ROUNDUP: Weißes Haus legt kein Veto gegen US-Importstopp für Apple-Uhren ein

CUPERTINO - Apple kann die meisten Modelle seiner Computer-Uhr nach einem verlorenen Patentverfahren nicht mehr in die USA einführen und damit auch nicht im Heimatmarkt verkaufen. Für das Weiße Haus beschloss die Handelsbeauftragte Katherine Tai laut Mitteilung von Dienstag, kein Veto gegen den Importstopp durch die Behörde ITC einzulegen. Der Konzern stoppte den Verkauf der aktuellen Modelle Apple Watch Series 9 und Apple Watch Ultra 2 in den USA vorsorglich bereits vergangene Woche. Auf den Verkauf in anderen Ländern hat die Entscheidung keinen Einfluss. Apple ging am Dienstag in Berufung.

Commerzbank-Privatkundenchef: Bald kein Grund mehr für Filialbesuch

FRANKFURT - Die klassische Bankfiliale wird in den kommenden Jahren nach Einschätzung von Commerzbank -Privatkundenchef Thomas Schaufler weiter an Bedeutung verlieren. "In einigen Jahren haben Sie rein inhaltlich kaum noch einen Grund, in eine Filiale zu kommen. Ich glaube, dass dann alle Bankthemen über das Beratungscenter, über die Online-Kanäle machbar sein werden", sagte der Vorstand des Dax -Konzerns der Deutschen Presse-Agentur in Frankfurt.

Milliardär Ratcliffe kauft Anteile von Manchester United

MANCHESTER - Der Einstieg des englischen Milliardärs Jim Ratcliffe bei Manchester United ist perfekt. Wie der englische Fußball-Rekordmeister am Heiligabend mitteilte, wird der Unternehmer bis zu 25 Prozent der Anteile übernehmen und weitere 300 Millionen Dollar (270 Millionen Euro) in das Old-Trafford-Stadion des sportlich derzeit kriselnden Clubs investieren. Für die Anteile soll Ratcliffe geschätzt mehr als 1,4 Milliarden Euro zahlen, wie der Sender BBC am Sonntag berichtete.

'FT': UBS hat nach CS-Übernahme in der Branche 2023 die meisten Stellen abgebaut

ZÜRICH - Die schweizerische Großbank UBS hat unter den globalen Banken 2023 besonders viele Stellen abgebaut. Das ergaben Berechnungen der "Financial Times".

Maersk will Schiffe wieder durchs Rote Meer fahren lassen

KOPENHAGEN - Die dänische Reederei Maersk will nach einer Pause wegen vermehrter Angriffe bald wieder Schiffe durchs Rote Meer fahren lassen. Das Unternehmen bereite sich darauf vor, Schiffen wieder die Durchfahrt zu ermöglichen, teilte Maersk am Sonntagabend mit. Am Samstag sei ihnen bestätigt worden, dass die angekündigte Sicherheitsinitiative "Operation Prosperity Guardian" nun eingerichtet sei, um Handelsschiffen die Durchfahrt durch das Rote Meer, den Golf von Aden und den Suezkanal zu ermöglichen.

Arzneihersteller Stada hat Russland-Geschäft abgespalten

BAD VILBEL - Der hessische Pharmakonzern Stada hat sein Russland-Geschäft abgespalten. "Die Eigentümer von Stada haben sich kürzlich entschieden, das Russland-Geschäft der Stada AG auszugliedern und in eine eigene Gesellschaft zu übertragen, die unter dem Namen Nizhpharm unabhängig und eigenständig agiert", teilte das Unternehmen auf Nachfrage mit. Weitere Details zu der Neuordnung, über die zuvor die "Welt am Sonntag" berichtete, gab es nicht.

Ex-Erste-Group-Bank-Chef Spalt neuer Risikovorstand der Commerzbank

FRANKFURT - Die Commerzbank bekommt den nächsten Vorstand aus Österreich: Bernd Spalt, ehemals Chef der österreichischen Erste Group Bank, ist vom 1. Januar 2024 an Risikochef des Frankfurter Dax -Konzerns und auf diesem Posten Nachfolger von Marcus Chromik.

Weitere Meldungen

-UN-Generalsekretär: Welt nicht auf neue Pandemie vorbereitet
-Zweitteuerstes Spritpreisjahr - Experte erwartet Entspannung
-CDU kritisiert noch immer fehlende Hafenstrategie der Ampel
-Gaza-Krieg beeinträchtigt Tourismus in Jordanien
-Telekommunikationsdienste im Gazastreifen erneut ausgefallen
-Grundwasserstände erholen sich nach Dürrejahren langsam
-Deutsche Großstädte weisen kaum neue Busspuren aus
-Atomzeitalter wird auch in Neckarwestheim zurückgebaut
-Nach Tankerangriff: Indien schickt Kriegsschiffe ins Arabische Meer
-ROUNDUP 2: Straßensperrungen, Evakuierungen - Hochwasserlage bleibt angespannt
-Studie: Wachstum der 100 deutschen Topkonzerne schwächt sich ab
-Weihnachtsquoten: Helene Fischer vor Krimi und 'Kevin'
-Fünf Sturmtote in Australien - Feuerwehrmann stirbt bei Brandeinsatz
-Fracht landet am Strand: Maersk-Schiff verliert Container vor Dänemark
-Betreiber: Flugverkehr am Airport BER hat sich normalisiert
-Rehlinger bleibt bei Ford-Nachfolge in Saarlouis zuversichtlich
-BDI-Präsident: Ziele für Güterverkehr auf Schiene 'illusorisch'
-Stiebel-Eltron-Chef fordert Anpassung des Strompreises
-Union-Präsident zu Investoren-Deal: 'Scheiß DFL' falscher Adressat
-Berichte: Drohnenangriff auf Schiff vor Indiens Küste
-IG Metall treibt Kampf um Tarifverträge in der Windindustrie voran
-Frankreich: Etliche Mitarbeiter nach Firmenweihnachten von Airbus Atlantic krank
-HDE-Präsident: Vermieter sollen Läden bei Mieten entgegenkommen
-Umweltbundesamt unterstützt Streichung der Agrardieselsubvention
-Mehr Verbraucherbeschwerden über Haustürgeschäfte
-Zahl der Holzdiebstähle steigt in vielen Bundesländern
-Gasverbrauch steigt - Netzagentur hält Mangel für unwahrscheinlich
-Unwetter und Überschwemmungen an australischer Ostküste
-Stürme und Hochwasser in Tschechien und Slowakei
-Stiftung Patientenschutz: Ärztestreik nach Weihnachten unverständlich
-Bundesbank-Vize Buch wird Chefin der EZB-Bankenaufsicht
-Polnische Bauern unterbrechen Grenzblockade zur Ukraine
-Kahlschlag unter Strafe - Ministerium verteidigt geplantes Waldgesetz
-ROUNDUP: Hochwassergefahr bleibt in Teilen Deutschlands hoch - Ort evakuiert
-Handel: Weihnachtsgeschäft deutlich schlechter als 2022
-Iran weist Beteiligung an Angriffen auf Handelsschiffe erneut zurück
-Schweiz geht von Rekordjahr 2023 im Tourismus aus
-Studie: 10H-Regel bremst weiter Bayerns Windkraftpotenziale aus
-Regas hält an Zeitplan für LNG-Terminal in Mukran fest
-Eintracht Frankfurt bekennt sich zu UEFA-Wettbewerben
-Energieexpertin: Strom- und Gaskunden sollten Anbieterwechsel prüfen
-Reus dankt BVB-Fans und hofft auf ein viel besseres 2024
-Industrie sieht kaum noch Chancen für früheren Kohleausstieg

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/he

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
A.P. MOLLER-MAERSK B 1.530,500 EUR 14.06.24 17:37 Lang & S...
APPLE INC 199,620 EUR 14.06.24 17:37 Lang & S...
BAYER AG 27,025 EUR 14.06.24 17:37 Lang & S...
COMMERZBANK AG 13,745 EUR 14.06.24 17:36 Lang & S...
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 5,882 EUR 14.06.24 17:36 Lang & S...
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIR... 1,928 EUR 14.06.24 17:35 Lang & S...
MANCHESTER UNITED PLC 15,355 EUR 14.06.24 17:37 Lang & S...
UBS GROUP 28,020 EUR 14.06.24 17:37 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   1 2 3 4 5    Anzahl: 148 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
13.02.2024 20:10 AKTIE IM FOKUS: Coca-Cola geraten unter Druck - Fo...
09.02.2024 15:05 Aktien Frankfurt: Dax scheut den Sprung über die ...
06.02.2024 18:25 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: EuroStoxx 50 steigt...
06.02.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 06.02.2024 - 1...
06.02.2024 12:03 Aktien Europa: Leichte Gewinne - BP sehr fest
06.02.2024 10:51 ROUNDUP: UBS will Kosten noch stärker senken - Ku...
06.02.2024 07:53 UBS will Kosten bis 2026 noch stärker senken
06.02.2024 07:06 UBS erhöht Dividende trotz erneutem Quartalsverlu...
02.02.2024 18:45 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Starker US-Jobbberi...
30.01.2024 10:01 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax wagt neue...
16.01.2024 17:13 ROUNDUP 2: US-Investmentbank Goldman Sachs verdien...
16.01.2024 09:36 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax rutscht i...
29.12.2023 14:46 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax beendet 2023...
29.12.2023 12:07 Aktien Frankfurt: Moderate Tagesgewinne im Dax - a...
26.12.2023 22:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN - Wichtige Meldung...
26.12.2023 17:57 'FT': UBS hat nach CS-Übernahme in der Branche 20...
19.12.2023 18:33 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Moderate Gewinne - ...
19.12.2023 15:19 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 19.12.2023 - 1...
19.12.2023 11:03 Aktien Europa: Leicht im Plus - UBS wegen Cevian-E...
19.12.2023 08:09 Aktivistischer Investor Cevian steigt bei UBS ein

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services