Märkte & Kurse

TESLA INC.
ISIN: US88160R1014 WKN: A1CX3T Typ: Aktie DIVe: 0,00% KGVe: 68,74
 
180,000 EUR
-2,30
-1,26%
Echtzeitkurs: heute, 17:59:53
Aktuell gehandelt: 53.202 Stk.
Intraday-Spanne
178,760
182,200
Handelsplatz wählen:
Perf. 1 Jahr -3,70%
Perf. 5 Jahre +951,61%
52-Wochen-Spanne
137,740
267,350
TARGOBANK Depot:
 
kaufen   verkaufen
Sparplan eröffnen:   Sparplan eröffnen:
Investment Tools:
Analysieren Sie Ihr Wertpapier im Detail mit unseren Tools.
RisikohinweiseProduktinformation
  Übersicht     Kennzahlen     Portrait     Analyse     Chart     Nachrichten     Hebelprodukte     Zertifikate     Fonds  
Ausgewählte Nachricht zu dieser Aktie
23.10.2023-

ROUNDUP: Umweltschützer kritisieren Tesla-Ausbau - Streit vor Anhörung

ERKNER (dpa-AFX) - Der US-Elektroautobauer Tesla will bei einer Anhörung von Kritikern seine Pläne zum Ausbau der Fabrik in Grünheide bei Berlin gegen massive Bedenken verteidigen. Schon vor dem Termin am Montag gibt es Streit. Der Umweltverband Grüne Liga kündigte am Sonntagabend an, der Anhörung fern zu bleiben. Er rügte in einem Schreiben an das Landesumweltamt, "dass wesentliche Inhalte der öffentlich ausgelegten Antragsunterlagen geschwärzt (...) sind". Zudem seien aktuellere Versionen des Antrags im Umlauf. Die Grüne Liga beantragte den sofortigen Abbruch des Erörterungstermins.

Umwelt- und Naturschützer sowie Bewohner der Region befürchten negative Folgen vor allem für das Wasser, das in der Region ohnehin knapp ist. Die Fabrik liegt zum Teil in einem Wasserschutzgebiet. Die Anhörung beginnt am Montag (10.00 Uhr) in Erkner. Die meisten der 1070 Einwände betreffen das Thema Wasser. Es geht aber auch um Befürchtungen zum Naturschutz, zum Umgang mit Störfällen und zum Einsatz von Pfählen. Der Autobauer machte vor der Erörterung deutlich, dass er die Kritik an dem Ausbau nicht für berechtigt hält.

Tesla will maximal rund 81 000 Pfähle zur Gründung eines neuen Werksgebäudes in die Erde bauen. Das stößt auf Kritik: "Durch die auf einer Fläche von ca. 500 000 Quadratmeter geplanten Betonpfähle würde bis in eine Tiefe von 18 Meter ein massives blockartiges Strömungshindernis im Untergrund entstehen", warnen fünf Naturschutzverbände in einer Stellungnahme.

Tesla weist Bedenken zurück. Im Abstand von 100 Metern zu den Pfahlgründungen lasse sich der Umleitungseffekt nicht mehr messen. Die Zahl von rund 81 000 sei die maximal mögliche. Das Unternehmen plant für den Ausbau zudem keinen zusätzlichen Wasserverbrauch.

Tesla rechnet nicht mit größeren Hürden für die erste Genehmigung des geplanten Ausbaus. Der Autobauer sieht nach eigenen Angaben auf Basis der Einwände für das gesamte Vorhaben keine wesentlichen Hürden, geht aber wieder von Hunderten Auflagen aus. "Die Frage ist, was das Landesamt für Umwelt als Genehmigungsbehörde noch für eine Rolle in dem Prozess spielt", sagte der Landesgeschäftsführer der Grünen Liga, Michael Ganschow. Er kritisierte unter anderem auch, dass Angaben zum Umgang mit Störfällen nicht öffentlich sind.

Tesla will seine Produktionskapazität von zunächst angepeilten 500 000 Autos auf eine Million im Jahr verdoppeln. Nach jüngsten Angaben des Unternehmens werden derzeit rund 250 000 Fahrzeuge im Jahr produziert. Das Unternehmen stellt für den Ausbau Anträge in drei Teilen auf umweltrechtliche Genehmigung beim Land Brandenburg. Der Zeitplan für den Ausbau ist unklar. Das Landesumweltamt hatte die Fabrik im vergangenen Jahr genehmigt. Derzeit arbeiten in Grünheide rund 11 000 Beschäftigte./vr/DP/zb

Name Kurs Währung Datum Zeit HP*
TESLA INC. 179,200 EUR 23.02.24 17:46 Lang & S...
 
Weitere Nachrichten zu dieser Aktie
Seiten:   3 4 5 6 7    Anzahl: 1.100 Treffer     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
25.01.2024 14:55 Aktien Frankfurt: Dax nach EZB-Entscheid leicht im...
25.01.2024 12:02 Aktien Europa: Moderate Kursverluste vor EZB-Zinss...
25.01.2024 11:53 AKTIEN IM FOKUS: Enttäuschende Tesla-Zahlen ziehe...
25.01.2024 11:41 Aktien Frankfurt: Dax fällt vor EZB-Entscheid etw...
25.01.2024 10:14 Umfrage: Wachstumserwartung von Automanagern tr?...
25.01.2024 09:56 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax scheut Re...
25.01.2024 08:24 Aktien Frankfurt Ausblick: Dax scheut Rekordhoch v...
25.01.2024 07:31 dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Warten auf EZB...
25.01.2024 07:21 DAX-FLASH: Dax scheut vor nächstem Rekordhoch noc...
25.01.2024 07:05 ROUNDUP: Musk kontert Enttäuschung über Tesla-Qu...
25.01.2024 06:33 Musk: Nur Handelsschranken bremsen Siegeszug chine...
24.01.2024 22:35 WDH: Tesla-Quartalszahlen unter Erwartungen
24.01.2024 22:34 Tesla-Quartalszahlen unter Erwartungen
24.01.2024 22:32 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Wieder Rekorde na...
24.01.2024 20:58 AKTIE IM FOKUS: Microsoft erstmals drei Billionen ...
24.01.2024 20:12 Aktien New York: Rekordjagd geht nach Pause weiter...
24.01.2024 17:16 ROUNDUP/Aktien New York: Rekordjagd geht nach Paus...
24.01.2024 17:08 Bericht: Verbrenner-Autos nahezu so klimaschädlic...
24.01.2024 15:37 KORREKTUR/Aktien New York Ausblick: Techwerte nehm...
24.01.2024 07:32 dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax höher erw...

Börsenkalender 1M

Es finden keine Ereignisse in den nächsten 30 Tagen statt

Übersicht

 
Tagesroutine
Die Tagesroutine umfasst alle täglich wiederkehrenden Nachrichten, die vor, während und nach dem Börsentag veröffentlicht werden.
 

 
* Information zu Abkürzungen: HP = Handelsplatz
FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services