Märkte & Kurse

Konjunktur
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Konjunkturnachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten vierzehn Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Konjunkturnachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
31.01.2023 06:11

Umfrage: Viele Beschäftigte offen für Jobwechsel

BERLIN (dpa-AFX) - Knapp vier von zehn Beschäftigten in Deutschland (37 Prozent) können sich einer Umfrage zufolge vorstellen, ihren Arbeitgeber zu wechseln. Mit dem Gedanken spielen vor allem die 18- bis 29-Jährigen (48 Prozent) und die 30- bis 39-Jährigen (40 Prozent), wie aus einer repräsentativen Umfrage hervorgeht, die Forsa im Auftrag der Marke Onlyfy von New Work SE durchgeführt hat. Befragt wurden im Januar rund 3200 Beschäftigte. Die über 50-Jährigen zeigten sich weniger offen dafür, den Arbeitgeber zu wechseln (19 Prozent).

Insgesamt sei die Wechselbereitschaft trotz Wirtschafts- und Coronakrise weiterhin hoch, sagte Frank Hassler, Vorstandsmitglied der Xing-Betreiberin New Work SE. Auch im vergangenen Jahr lag der Wert bei 37 Prozent. "Unternehmen müssen sich darüber im Klaren sein, dass die nachrückenden Generationen agiler sind und andere Prioritäten haben, was ihr Leben und ihre Karriere angeht", betonte Hassler.

Die meisten Wechselfreudigen wünschen sich der Umfrage zufolge mehr Gehalt (47 Prozent). Dabei spielen vor allem die hohe Inflation (57 Prozent) und gestiegene Ausgaben (38 Prozent) eine entscheidende Rolle. Ein weiterer Grund für Unzufriedenheit im Job ist zu viel Stress: Neun Prozent mehr Frauen (42 Prozent) als Männer (33 Prozent) fühlen sich im Berufsalltag überlastet. Frauen wünschen sich so auch öfter Home-Office-Regelungen (54 Prozent vs. 48 Prozent) oder Angebote für Kinderbetreuung (21 Prozent vs. 15 Prozent).

Ein großer Teil der Befragten (38 Prozent) ist zudem zuversichtlich, dass sich ihr Marktwert durch den Fachkräftemangel erhöht hat. "Beschäftigte sind sich der guten Lage auf dem Arbeitsmarkt bewusst", so Hassler. "Sie formulieren ihre Ansprüche klar, wissen aber auch genau, was sie nicht wollen - und dazu gehört schlechte Führung."

In einer anderen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Censuswide von Mitte Januar, zeigten sich noch mehr Beschäftigte bereit, einen neuen Job anzunehmen: Nahezu sechs von zehn Befragten (59 Prozent) konnten sich demnach einen beruflichen Neuanfang vorstellen. Auch in dieser Umfrage war die Bereitschaft unter den Jüngeren höher.

Die Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht am Dienstag ihren Arbeitsmarktbericht für Januar 2023. Darin geht es um die aktuelle Entwicklung am Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland./slb/DP/stk



Weitere Konjunkturnachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
NEW WORK SE 168,600 EUR 31.01.23 15:27 Xetra
 
Weitere Konjunkturnachrichten der letzten 14 Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 24.491     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
31.01.2023 06:11 Umfrage: Viele Beschäftigte offen für Jobwechsel
31.01.2023 06:10 DIHK nach drei Jahren Brexit: 'Ein wirtschaftliches Desaster...
31.01.2023 06:10 Abgabefrist für Grundsteuererklärung endet
31.01.2023 06:08 US-Präsident will Corona-Notstandsregelungen im Mai aufheben
31.01.2023 06:07 FDP-Politiker: Bei Grundsteuer kulant mit Fristverletzungen...
31.01.2023 06:06 Nachschub für Lubminer LNG-Terminal unterwegs - aus den USA
31.01.2023 06:06 IWF-Prognose: Wachstumsaussichten für Weltwirtschaft hellen...
31.01.2023 06:05 Analyse: EU produziert erstmals mehr Strom aus Erneubaren al...
31.01.2023 06:04 Lula will schnellen Abschluss des EU-Mercosur-Abkommens
31.01.2023 05:50 Bundesagentur für Arbeit präsentiert Arbeitsmarktdaten fü...
31.01.2023 05:50 Gericht urteilt zu Sonderbeiträgen von Bürgermeistern an P...
31.01.2023 05:50 Staatliche Förderbank KfW: 'Außergewöhnliches Förderjahr'
31.01.2023 05:50 Abgabefrist für Grundsteuererklärung endet
30.01.2023 19:43 Kampf um Industrie: EU-Kommission sieht 477-Milliardenbedarf...
30.01.2023 17:16 Deutschland gibt rund 200 Millionen Euro für Waldschutz in ...
30.01.2023 17:05 dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 30.01.2023 - 17.00 Uhr
30.01.2023 17:01 Polens Bevölkerung schrumpft - Zahl der Geburten auf Tiefst...
30.01.2023 16:51 Lindner gegen 'exzessive' Ausdehnung von Beihilfen in EU
30.01.2023 16:41 HQ Trust: Geldpolitik sorgt kurzfristig für Unsicherheit an...
30.01.2023 16:13 Ifo: Abschaffung des Soli überfällig
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.



 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
31.01.2023

BRAINYTOYS LIMITED
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

ENZO BIOCHEM INC.
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

INTERNATIONAL PAPER CO.
Geschäftsbericht

MPLX
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services