Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
17.04.2024 13:27

Energetische Sanierung soll sozialverträglich erfolgen

Wohnungspolitik

Berlin (dpa) - Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und der Deutsche Mieterbund fordern eine gerechtere Kostenverteilung bei energetischen Modernisierungen von Mietwohnungen. «Klimaschutz im Gebäudesektor muss gelingen und zwar sozial gerecht», sagte BUND-Geschäftsführerin Antje von Broock am Mittwoch.

Die beiden Verbände wollen dafür die sogenannte Modernisierungsumlage von acht auf einheitlich drei Prozent absenken, um Mieterinnen und Mieter vor zu hohen Mietsteigerungen nach Wohnungssanierungen zu schützen. Die Umlage ist der Anteil an Investitionen, der von Vermietern im Jahr auf die Mieter umgelegt werden darf.

Gleichzeitig soll die Förderung von Sanierungen für Vermieter erhöht werden, um mehr Anreize für tiefergehende klimafreundliche Modernisierungen zu schaffen, schlagen BUND und Mieterbund vor. Das staatliche Fördergeld sollen Vermieter im Gegenzug für die abgesenkte Modernisierungsumlage behalten dürfen.

Höhere Mieten durch Modernisierungsumlage

Die Modernisierungsumlage liegt bei acht Prozent. Wird bei einem Heizungstausch eine Förderung in Anspruch genommen, dürfen zehn Prozent der Kosten auf die Mieter umgelegt werden. Das führe dazu, dass die Kaltmieten stiegen, was vor allem ein Problem für einkommensschwächere Mieter sei, sagte Melanie Weber-Moritz, Bundesdirektorin des Deutschen Mieterbunds. Bei energetischen Modernisierungen zahlten Mieter im Moment die Hauptlast. Die Bundesregierung müsse das ändern.

Die Forderung beruht auf dem Drittelmodell, das eine gerechtere Kostenverteilung zwischen Vermietern, Mietern und öffentlicher Hand bieten soll. Der BUND und der Mieterbund gaben für die Berechnung dieses Modells eine Studie beim Heidelberger Ifeu-Institut in Auftrag. «Die Ergebnisse unserer Studie zeigen, dass eine Absenkung der Modernisierungsumlage auf drei Prozent für eine sozialverträgliche Sanierung notwendig ist», betonte Weber-Moritz.

Die Studie habe gezeigt, dass energetische Sanierungen für Mieter mit dem Drittelmodell warmmietenneutral blieben, erklärte Peter Mellwig vom Ifeu-Institut. Auf welche Kosten das staatliche Förderprogramm hinauslaufen würde, wurde nicht errechnet.



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   24 25 26 27 28    Berechnete Anzahl Nachrichten: 1.222     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
17.04.2024 13:27 Energetische Sanierung soll sozialverträglich erfolgen
17.04.2024 13:26 Deutsche Bank Research belässt LVMH auf 'Hold' - Ziel 790 E...
17.04.2024 13:25 Deutsche Bank Research belässt Vossloh auf 'Buy' - Ziel 53 ...
17.04.2024 13:24 Goldman belässt Asos auf 'Sell' - Ziel 320 Pence
17.04.2024 13:23 Börse Stuttgart-News: Euwax Trends
17.04.2024 13:19 Umfrage: Grüne haben viele Wähler aus der Mitte verloren
17.04.2024 13:18 NRW will Zuschuss zum Deutschlandticket langfristig festschr...
17.04.2024 13:18 Wohnungsmarkt in Berlin bleibt angespannt - Angebotsmieten s...
17.04.2024 13:15 Deutsche Anleihen geben geringfügig nach
17.04.2024 13:15 Deutsche Bank Research belässt Nordex auf 'Buy' - Ziel 16 E...
17.04.2024 13:14 Hauck Aufhäuser IB belässt Jost Werke auf 'Buy' - Ziel 86 ...
17.04.2024 13:14 Deutsche Bank belässt Fresenius auf 'Buy' - Ziel 41 Euro
17.04.2024 13:13 Deutsche Bank belässt DocMorris auf 'Buy' - Ziel 110 Franken
17.04.2024 13:13 Umfrage: Attraktivität der EU als Unternehmensstandort ist ...
17.04.2024 13:13 Goldman belässt Volvo B auf 'Buy' - Ziel 360 Kronen
17.04.2024 13:13 Deutsche Bank belässt Flatexdegiro auf 'Buy' - Ziel 13 Euro
17.04.2024 13:13 Devisen: Euro legt zum US-Dollar leicht zu
17.04.2024 13:12 Goldman belässt ASML auf 'Buy' - Ziel 1070 Euro
17.04.2024 13:12 Goldman belässt Just Eat Takeaway auf 'Neutral' - Ziel 15,8...
17.04.2024 13:04 Bündnis fordert gerechte Kostenaufteilung bei Wohnungssanie...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
18.04.2024

BLUEHARBOR BANK
Geschäftsbericht

HUNAN ZHUYE TORCH METALS CO
Geschäftsbericht

FOREVER BICYCLE
Geschäftsbericht

QIANJIANG MOTOR
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services