Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
25.06.2024 16:11

ROUNDUP: Umwelthilfe beantragt in 150 Städten höhere Parkgebühren für große SUV

BERLIN (dpa-AFX) - Die Deutsche Umwelthilfe hat in 150 deutschen Städten höhere Parkgebühren und Parkbeschränkungen für SUV-Fahrzeuge beantragt. Wie die Organisation am Dienstag mitteilte, wurden in allen 16 Bundesländern Anträge an die jeweiligen Bürgermeister und Bürgermeisterinnen herausgeschickt. Die meisten Anträge gingen demnach an Nordrhein-Westfalen (36) und Baden-Württemberg (26) - darunter sind die Städte Köln, Düsseldorf, Heidelberg, Stuttgart und Mainz. Die DUH will die Städte mit ihren Anträgen nach eigenen Angaben dazu bringen, härter gegen schwere Stadtgeländewagen vorzugehen.

So sollen die Anwohner-Parkgebühren nach dem Willen der Umwelthilfe auf mindestens 360 Euro im Jahr steigen, je nach Fahrzeuggröße solle es eine Preisstaffelung geben. Fürs Parken strebt die Deutsche Umwelthilfe deutlich strengere Begrenzungen an.

Vorbild für die Bestrebungen ist die Stadt Paris. Bei einer Bürgerbefragung hatte sich dort im Februar dieses Jahres eine Mehrheit für eine Verdreifachung der Parkgebühren für diese Art von Fahrzeugen ausgesprochen. Für einstündiges Parken von SUV und anderen schweren Autos im Zentrum will die französische Hauptstadt ab September 18 Euro statt üblicherweise sechs Euro verlangen.

Nach der Pariser Entscheidung hatte die DUH auch deutsche Bürgerinnen und Bürger online dazu aufgerufen, gegen die von ihr als "Monster-SUV" bezeichneten Fahrzeuge aktiv zu werden. 19 000 Menschen hätten sich an der Aktion beteiligt und die Umwelthilfe beauftragt, in ihrem Namen die entsprechenden Anträge an die Städte zu richten.

Die DUH betont, dass sie Familienautos wie Vans "grundsätzlich nicht als SUV" werte. Aber auch hier gebe es seit vielen Jahren den Trend, "dass Autos jeder Fahrzeugklasse immer größer und schwerer werden", beklagt die Organisation.

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund äußert sich zurückhaltend zu den Plänen der DUH und verweist auf Hürden für die Erhöhung von Parkgebühren. Zwar entsprächen die aktuell erhobenen Gebühren "oftmals kaum den Kosten für Bau und Instandhaltung von Parkraum", erklärte Sprecher Alexander Handschuh auf dpa-Anfrage. Darauf aber mit einer Staffelung von Parkgebühren je nach Fahrzeuggröße zu reagieren, wäre aus Sicht des Verbands "mit hohem bürokratischem Aufwand verbunden". Es sei deshalb nicht verwunderlich, dass bislang nur wenige Städte eine solche Regelung anstrebten.

"Auch müsste sichergestellt werden, dass durch derartige Gebühren nicht bestimmte Bevölkerungsgruppen, wie etwa Familien, benachteiligt werden", gab Handschuh zu bedenken. Das Bundesverwaltungsgericht sehe in zu großen Gebührensprüngen etwa eine "rechtswidrige Ungleichbehandlung". Die Kommunen bräuchten daher "Handlungsspielräume" beim Management von Parkplätzen./faa/DP/jha



Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
BAYERISCHE MOTOREN W... 90,460 EUR 15.07.24 10:53 Xetra
MERCEDES-BENZ GROUP ... 64,360 EUR 15.07.24 10:54 Xetra
VOLKSWAGEN AG VZ 107,900 EUR 15.07.24 10:53 Xetra
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 296     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
15.07.2024 11:06 Steinmeier unterschreibt neues Klimaschutzgesetz
15.07.2024 11:05 Eurozone: Industrieproduktion sinkt etwas weniger als erwart...
15.07.2024 11:04 AKTIEN IM FOKUS: Anleger machen Kasse bei Nordex - Erneuerba...
15.07.2024 10:56 Börse Frankfurt-News: Investments in Indien - zu gehypt und...
15.07.2024 10:51 Ifo: Auftragsmangel im Wohnungsbau in Deutschland leicht ges...
15.07.2024 10:50 Börse Frankfurt-News: Hohes Maß an positiven Überraschung...
15.07.2024 10:50 AKTIE IM FOKUS: Erneut Kursverluste bei der Lufthansa
15.07.2024 10:42 Offiziell: Müller macht nach EM-Aus Schluss im DFB-Team
15.07.2024 10:42 Ifo: Auftragsmangel im Wohnungsbau leicht gesunken
15.07.2024 10:32 IRW-News: CYANOPHY Laboratoire SAS: Emission Wandelanleihe 3...
15.07.2024 10:31 ROUNDUP: Paus erwartet Ende des Ehegattensplittings - Lindne...
15.07.2024 10:27 EQS-News: Vorstand der Kontron AG erweitert (deutsch)
15.07.2024 10:24 KORREKTUR/ROUNDUP: Zahl der untergebrachten Wohnungslosen in...
15.07.2024 10:22 EQS-Adhoc: ad pepper media International N.V. gibt das Ergeb...
15.07.2024 10:21 Tränen, Leiden und doch die nächste Messi-Krönung
15.07.2024 10:21 ROUNDUP/Wissing: Bahnsanierung bis 2031 wird funktionieren
15.07.2024 10:20 ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank senkt Ziel für Commerzbank auf...
15.07.2024 10:18 AKTIEN IM FOKUS: Swatch lässt Europas Luxussektor schlecht ...
15.07.2024 10:15 Devisen: Euro gibt zum US-Dollar etwas nach
15.07.2024 10:13 ROUNDUP 2/Generalsanierung beginnt: Strecke Frankfurt-Mannhe...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
15.07.2024

TONY G-CO INVESTMENT HOLDINGS LTD.
Geschäftsbericht

TINPLATE
Geschäftsbericht

SODER SPORTFISKE AB
Geschäftsbericht

SURGE COMPONENTS
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services