Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
24.06.2024 12:21

Kreml droht USA mit Konsequenzen nach ukrainischem Raketenangriff

MOSKAU (dpa-AFX) - Der Kreml hat den USA nach dem ukrainischen Raketenangriff auf die Hafenstadt Sewastopol auf der seit 2014 von Russland annektierten Krim Konsequenzen angedroht. "Es versteht sich, dass die unmittelbare Beteiligung der USA an Kampfhandlungen, in deren Ergebnis russische Zivilisten ums Leben kommen, nicht ohne Folgen bleiben kann", sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Montag der staatlichen Nachrichtenagentur Tass zufolge. Moskau wisse genau, wer hinter der "barbarischen Attacke" stecke. Es seien nicht die Ukrainer, die solch technisch komplizierte Raketen steuerten, hieß es weiter.

Konkrete Folgen für die USA wollte er nicht nennen. Das werde die Zeit zeigen, sagte Peskow und verwies auf Aussagen von Präsident Wladimir Putin während seiner Asienreise in der vergangenen Woche. Dort hatte der Kremlchef damit gedroht, die westlichen Waffenlieferungen an die Ukraine seinerseits mit der Weitergabe von russischen Waffen und Technologien an Kräfte zu beantworten, die dem Westen feindlich gegenüberständen. Die Aussage traf er vor dem Hintergrund seiner Reise nach Nordkorea, wo Machthaber Kim Jong Un Atomwaffen entwickelt.

Wegen des Raketenangriffs mit 150 Verletzten bestellte das russische Außenministerium auch die US-Botschafterin in Moskau, Lynne Tracy, ein. Washington trage nicht nur wegen seiner Waffenlieferungen an Kiew, sondern auch weil US-Spezialisten diese Raketen steuern würden, genau so wie die Ukraine die Verantwortung für diese Taten, hieß es in einer offiziellen Mitteilung dazu.

Peskow beklagte zudem, dass nach den Anschlägen im Kaukasus im Kreml kein Beileidstelegramm aus den in Moskau als "unfreundliche Staaten" eingestuften Ländern - dazu zählen neben den USA unter anderem Länder der EU - eingegangen sei. Einen Auftritt Putins zu den Anschlägen oder auch zu dem Raketenangriff auf Sewastopol wird es Peskows Angaben nach allerdings auch nicht geben. Die Beileidsbekundungen an die Hinterbliebenen richtete Putin so nicht persönlich, sondern lediglich über seinen Pressesprecher aus./bal/DP/jha



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 729     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
17.07.2024 18:03 Aktien Europa Schluss: EuroStoxx 50 weiter auf Talfahrt - AS...
17.07.2024 18:02 Das Knie schmerzt, aber es hält: Zverev im Achtelfinale
17.07.2024 18:00 EQS-Stimmrechte: SUSS MicroTec SE (deutsch)
17.07.2024 17:58 EU will Verkehrsprojekte mit sieben Milliarden Euro fördern
17.07.2024 17:55 US-Anleihen: Leichte Kursverluste
17.07.2024 17:51 Nur die «Beine testen»: Pogacar mit Mini-Machtdemonstration
17.07.2024 17:47 Aktien Frankfurt Schluss: Dax erneut im Minus - Flut an Unte...
17.07.2024 17:45 EQS-News: Circus Group: Führendes KI-Robotik-Unternehmen er...
17.07.2024 17:39 Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste
17.07.2024 17:35 WOCHENVORSCHAU: Termine bis 31. Juli 2024
17.07.2024 17:34 TAGESVORSCHAU: Termine am 18. Juli 2024
17.07.2024 17:32 ROUNDUP 2/Frauenanteil in Chefetage: Viele Firmen ignorieren...
17.07.2024 17:31 GNW-Adhoc: Ingredion veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht ...
17.07.2024 17:29 EU-Haushalt 2025: Länder wollen weniger als Kommission
17.07.2024 17:26 Devisen: Schwacher Dollar treibt Euro auf höchsten Stand se...
17.07.2024 17:25 EQS-Stimmrechte: HUGO BOSS AG (deutsch)
17.07.2024 17:20 ANALYSE-FLASH: Bernstein belässt Henkel auf 'Market-Perform...
17.07.2024 17:19 Frauenanteil in Chefetage: Viele Firmen ignorieren Vorgaben
17.07.2024 17:16 Original-Research: Knaus Tabbert AG (von Montega AG): Kaufen
17.07.2024 17:15 Ölpreise gestiegen - US-Rohöllagerbestände gefallen
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
18.07.2024

MEDMIX AG
Geschäftsbericht

EXEBLOCK TECHNOLOGY
Geschäftsbericht

SHRI LAKHAVI INFOTECH LTD
Geschäftsbericht

FRONTIERINF
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services