Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
14.06.2024 15:57

AKTIE IM FOKUS: Auch Adobe reitet auf KI-Welle - dickes Plus zum Handelsstart

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Mediensoftware-Konzern Adobe hat am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit guten Zahlen die Sorgen um seine Chancen im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) gedämpft. Die Aktie sprang am Freitag zum Handelsstart an der Technologiebörse Nasdaq um fast 16 Prozent nach oben auf rund 530 US-Dollar. Den regulären Handel am Donnerstag - vor den Zahlen - hatte das Papier noch mit einem moderaten Minus beendet.

Das zweite Quartal von Adobe überzeugte durchweg auch die Analysten. Die US-Bank JPMorgan stufte die Aktie von "Neutral" auf "Overweight" hoch und hob das Kursziel leicht auf 580 Dollar an. Analyst Mark Murphy erwartet nach dem Quartalsbericht, dass es beim Softwarekonzern nun wieder "wie geschmiert läuft". Neue Produkte und höhere Preise gäben Rückenwind und generative KI trage Früchte.

JPMorgans Kursziel von 580 Dollar ist jedoch vergleichsweise vorsichtig. Die meisten weiteren Experten hatten bereits vor den Quartalszahlen eine Kaufempfehlung für Adobe ausgesprochen. Die US-Investmentbank Goldman Sachs setzt weiter ein Kursziel von 640 Dollar an. Die zunehmende Dynamik bei generativer KI verbessere die Wachstumsaussichten für das zweite Halbjahr, kommentierte Experte Kash Rangan. Auch die US-Investmentbank Bank of America sieht das Kursziel bei 640 Dollar. Der Softwarekonzern habe die Erwartungen blitzsauber getoppt und anschließend die Ziele hochgeschraubt, lobte Analyst Brad Sills. Adobe bleibe ein KI-Profiteur im Kreativbereich.

Das Analysehaus Evercore ISI setzte als Kursziel 650 Dollar bei "Outperform". Der Softwarekonzern sei wieder in der Spur, schrieb Fachmann Kirk Materne. Es zeigten sich nicht nur die Langlebigkeit des klassischen Kreativgeschäfts, sondern auch erste Früchte von Firefly. Damit bietet der Konzern "generative KI für Kreative". Die US-Investmentbank Morgan Stanley traut der Aktie noch etwas mehr zu mit einem Kursziel von 660 Dollar. Der Softwarekonzern habe "die Bären aufgeregt und die Bullen ermutigt", schrieb Analyst Keith Weiss. Auf dem aktuellen Kursniveau sieht er ein attraktives Verhältnis von Chancen zu Risiken.

Besonders optimistisch blickt das Analysehaus Jefferies auf Adobe mit einem Ziel von 700 Dollar. Nach dem enttäuschenden ersten Quartal habe der Softwarekonzern nun Vertrauen zurückgewonnen, schrieb Analyst Brent Thill. Der Gegenwind sei abgeflaut, jetzt gebe es Rückenwind.

Investoren hatten bislang gezweifelt, ob sich der für seine Photoshop-Software bekannte Konzern genug gegen aufkommende neue Konkurrenz von KI-Tools zur Medienerzeugung und -bearbeitung wehren kann. So haben die Fortschritte bei KI mehr Start-ups hervorgebracht, die Bildinhalte generieren können. Adobe hat daraufhin eigene Versionen seiner Software mit KI-Funktionen bestückt und die Preise angehoben.

2023 hatte die Adobe-Aktie noch deutlich zugelegt, aber in diesem Jahr lief sie bisher eher schwach. Mit einem Kursverlust von fast einem Viertel bis zum Schluss des Haupthandels am Donnerstag konnte Adobe mit manch anderem Tech-Unternehmen nicht mithalten, das vom KI-Hype profitierte. Vom Rekordhoch bei fast 700 Dollar aus dem November 2021 ist die Aktie weiterhin ein gutes Stück entfernt.

Die positiv aufgenommenen Quartalszahlen des Softwareriesen stützten am Freitag zumindest zeitweise auch den schon gut gelaufenen europäischen Tech-Sektor - zuletzt ging es mit dem schwachen Gesamtmarkt allerdings auch hier deutlich bergab. Am Donnerstag hatte bereits der Halbleiterkonzern Broadcom die Anleger mit Zahlen und Ausblick begeistert.

Adobe erhöhte nach den starken Zahlen das Jahresziel für den um Sondereffekte bereinigten erwarteten Gewinn je Aktie. Auch beim Umsatz werden die Kalifornier etwas zuversichtlicher. Im zweiten Quartal übertraf Adobe auch die Erlöserwartungen von Experten mit einem Rekordwert von 5,3 Milliarden Dollar leicht. Für das Wachstum sorgte vor allem Adobes Cloud-Software rund um die Bearbeitung von Bildern, Videos und Dokumenten sowie Online-Marketing. Der Gewinn stieg unterm Strich um über ein Fünftel./lfi/gl/men



Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
ADOBE INC. 565,710 USD 15.07.24 22:00 Nasdaq
BROADCOM INC. 171,420 USD 15.07.24 22:00 Nasdaq
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 526     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
16.07.2024 07:51 Richemont mit stabiler Umsatzentwicklung
16.07.2024 07:31 dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Stabil erwartet
16.07.2024 07:30 EQS-News: Nordex Group errichtet weltweit erste N175/6.X Tur...
16.07.2024 07:30 EQS-News: Bastei Lübbe setzt profitablen Wachstumskurs fort...
16.07.2024 07:30 EQS-News: Nexperia nutzt AIXTRON für 200mm SiC- und GaN-Pow...
16.07.2024 07:30 EQS-News: Umfangreiche Uran-Projekte und aussichtsreiches Ku...
16.07.2024 07:25 EQS-News: Erste nachhaltige Mautbrücke auf österreichische...
16.07.2024 07:20 ROUNDUP 2: Trump ernennt Vance zum Vize - und kehrt auf Büh...
16.07.2024 07:02 EQS-Adhoc: Swiss Life Asset Management AG: Swiss Life REF (C...
16.07.2024 07:00 EQS-News: CGRE AG: mwb research bewertet CGRE-Aktie mit "Kau...
16.07.2024 06:54 WDH: 2025 sollen fast alle Haushalte im 5G-Handynetz sein
16.07.2024 06:41 DAX-FLASH: Wenig Bewegung erwartet
16.07.2024 06:35 ROUNDUP: Trump macht politischen Newcomer Vance zum Vize
16.07.2024 06:35 ROUNDUP: USA unterstützen Vorschlag für Friedensgipfel mit...
16.07.2024 06:35 ROUNDUP/Baerbock: Autokraten nutzen Fehler Europas in Afrika...
16.07.2024 06:35 ROUNDUP: USA drängen auf friedliche Lösung im Libanon-Konf...
16.07.2024 06:27 Klimawandel macht die Tage länger
16.07.2024 06:26 2025 sollen fast alle Haushalte im 5G-Handynetz sein
16.07.2024 06:24 Entwicklungshilfe-Vertreter kritisieren Etatkürzungen
16.07.2024 06:23 USA unterstützen Vorschlag für Friedensgipfel mit Russland
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
16.07.2024

CENTROTHERM INTERNATIONAL AG
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

ZUGER KANTONALBANK AG
Geschäftsbericht

ZIMTU CAPITAL CORP
Geschäftsbericht

YELLOW CAKE
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services