Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
13.06.2024 18:36

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Frust über womöglich nur eine US-Zinssenkung 2024

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die Aussicht auf womöglich nur eine Leitzinssenkung in den USA in diesem Jahr hat am Donnerstag die Börsenstimmung in Europa belastet. Hinzu kam, dass in der Euroregion die Industrieproduktion im April zurückgegangen war, statt wie erwartet zu steigen. Zudem wurden die Produktionsdaten des Vormonats nach unten revidiert. Während in den USA vor allem die technologielastige Nasdaq-Börse neue Rekorde aufstellte, ging es europaweit an den Aktienmärkten abwärts. Da half es auch nicht, dass die Erzeugerpreise in der weltgrößten Volkswirtschaft im Mai geringer als erwartet gestiegen waren.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 beendete den Handel mit einem Abschlag von 1,97 Prozent auf 4935,50 Punkte. Für den französischen Cac 40 ging es um 1,99 Prozent auf 7708,02 Punkte nach unten. Der britische FTSE 100 sank um 0,63 Prozent auf 8163,67 Punkte.

Für Ernüchterung sorgte an den Börsen Europas vor allem die Sitzung der US-Notenbank tags zuvor. Die Leitzinsprojektionen bezeichneten die Experten der Landesbank Baden-Württemberg als "verunsichernd". Den überraschenden Inflationsrückgang habe Fed-Chef Jerome Powell zwar als ermutigend bezeichnet, zugleich aber die Notwendigkeit von noch mehr "guten Daten" betont.

Sämtliche Branchen Europas gaben nach, wobei sich der Banken- und der Automobilsektor besonders schwach zeigten. Letztgenannter reagierte erneut auf angedrohte europäische Sonderzölle auf chinesische Elektrofahrzeuge. "Die geplanten Strafzölle können sehr schnell nach hinten losgehen", warnte Marktexperte Andreas Lipkow und verwies auf eine mögliche Reaktion Chinas.

Auch andere zyklische Sektoren wie Chemie und Rohstoffe standen unter Druck. Gegen diesen Trend konnte sich letztlich auch die Aktie von Norsk Hydro nicht stemmen und verlor 0,8 Prozent. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hatte die Bewertung der Aktie mit "Buy" und einem Kursziel von 93 norwegischen Kronen wieder aufgenommen. Norsk Hydro sei einer der wenigen breit aufgestellten Aluminiumhersteller und dabei, sich als Branchenführer zu positionieren, schrieb Analyst Matt Greene. Mit einer möglichst CO2-armen Produktion sowie dem Ausbau der Schrottrecycling-Kapazitäten stärke der Konzern seine einzigartige Position als Anbieter einer Reihe von Lösungen für "grünes" Aluminium.

Besser sah es bei defensiven Werten aus. Sowohl Pharma- und Medienwerte als auch Telekommunikationsaktien verloren unterdurchschnittlich. Die Aktie des Medienschwergewichts Relx etwa stemmte sich erfolgreich gegen den Abwärtstrend und markierte ein Rekordhoch. Aus dem Rahmen fielen allerdings Telefonica mit minus 2,4 Prozent. Die Deutsche Bank hatte die Aktie auf "Sell" abgestuft und das Kursziel gesenkt. Die Spanier seien inzwischen eines der teuersten Unternehmen der Telekombranche, schrieb Analyst Keval Khiroya./ck/men



Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
NORSK HYDRO ASA 4,946 EUR 25.07.24 10:19 Tradegat...
RELX PLC 44,800 USD 24.07.24 21:56 FINRA ot...
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   14 15 16 17 18    Berechnete Anzahl Nachrichten: 1.033     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
24.07.2024 16:30 Versöhnlicher BVB-Sieg am Ende der Asien-Reise
24.07.2024 16:25 Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,0848 US-Dol...
24.07.2024 16:24 Kanadische Notenbank senkt Zinsen erneut
24.07.2024 16:21 Berlin und London wollen Militär-Zusammenarbeit vertiefen
24.07.2024 16:15 Deutsche Olympia-Ziele: Erst Paris-Erfolge, dann Heim-Spiele
24.07.2024 16:12 Metronom schränkt Fahrten weiter ein - neuer Ersatzfahrplan
24.07.2024 16:10 Rettung für die notleidende Baywa in Sicht
24.07.2024 15:59 ROUNDUP: Regierung will mehr Tempo bei Ausbau von Telekommun...
24.07.2024 15:58 Rettung für die notleidende Baywa in Sicht
24.07.2024 15:52 Börse Frankfurt-News: "Zone der Zufriedenheit" (M...
24.07.2024 15:47 RBC hebt Ziel für Reckitt auf 5200 Pence - 'Outperform'
24.07.2024 15:46 EU-Bürgerinitiative will Tierzucht und -schlachtungen stopp...
24.07.2024 15:45 Baader Bank belässt Jungheinrich auf 'Add' - Ziel 39 Euro
24.07.2024 15:44 Baader Bank belässt Covestro auf 'Add' - Ziel 53 Euro
24.07.2024 15:44 DZ Bank belässt Evonik auf 'Kaufen' - Fairer Wert 24 Euro
24.07.2024 15:44 DZ Bank senkt fairen Wert für LVMH auf 750 Euro - 'Kaufen'
24.07.2024 15:43 AKTIE IM FOKUS: Sto brechen nach heftiger Gewinnwarnung ein
24.07.2024 15:42 AKTIE IM FOKUS: Baywa setzen Talfahrt fort -Tiefster Stand s...
24.07.2024 15:42 Bei Kompanys Debüt im Fokus: Goretzka und Gnabry
24.07.2024 15:39 Musk dementiert Bericht über 45-Millionen-Dollar-Spenden
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
25.07.2024

NEW GLITNIR BANK HF
Geschäftsbericht

ÉLECTRICITÉ DE FRANCE SA
Geschäftsbericht

TRIVAGO NV
Geschäftsbericht

IFAST CORP. LTD.
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services