Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
13.06.2024 06:27

Verbraucherzentrale mahnt Meta wegen KI-Training ab

Datenschutz

Düsseldorf (dpa) - Mit einer Abmahnung gegen den Facebook-Konzern Meta will die Verbraucherzentrale NRW verhindern, dass das Internet-Unternehmen ungefragt Inhalte seiner Anwenderinnen und Anwender zum Training seiner KI-Modelle verwendet. Die europäische Konzerntochter Meta Platforms Ireland Ltd. wurde zur Abgabeeiner Unterlassungserklärung aufgefordert.

Meta hat in den vergangenen Tagen massenhaft die Nutzer von Facebook, Instagram und Threads angeschrieben, um sie über die Anpassung seiner Datenschutzerklärung zu informieren. «Wir aktualisieren unsere Datenschutzrichtlinie, da wir KI bei Meta ausweiten», heißt es in der E-Mail. In dem Text werden die Anwenderinnen und Anwender auch auf ein Widerspruchsrecht hingewiesen.

Die Verbraucherschützer aus Nordrhein-Westfalen stören sich daran, dass die Meta-Kunden aktiv widersprechen müssen, wenn die mit dem KI-Training auf der Basis ihrer Postings nicht einverstanden sind. «Das Widerspruchsverfahren ist sehr umständlich und wenig nutzer-
freundlich.»

Sie bemängeln zudem, dass Facebook neuerdings eine weitergehende Analyse der privaten Fotobibliothek standardmäßig vornimmt: Nutzerinnen und Nutzer der Facebook-App erhielten nun Vorschläge, welche Fotos oder Videos aus dem persönlichen Speicher sie auf der Plattform teilen könnten. Aus Sicht der Verbraucherzentrale NRW verstoßen beide Änderungen - das KI-Training und die Foto-Analyse - gegen Datenschutzrechte der User.

Meta sieht keinen Verstoß

Meta vertritt die Auffassung, dass sein Vorgehen nicht gegen die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verstößt. In der Mail an die Nutzer heißt es: «Um dir diese Nutzungserlebnisse anbieten zu können, berufen wir uns zukünftig auf die Rechtsgrundlage des berechtigten Interesses, wenn wir deine Informationen verwenden, um KI bei Meta weiterzuentwickeln und zu verbessern.»

Dieser Interpretation das Datenschutzrechtes können sich die Verbraucherschützer nicht anschließen. «Meta macht es sich hier zu einfach», erklärte Wolfgang Schuldzinski, Vorstand
der Verbraucherzentrale NRW. Die Verwendung privater Daten für das Training einer Künstlichen Intelligenz dürfe nicht ohne Einwilligung der Nutzerinnen und Nutzer geschehen.

«Denn die dabei verwendeten personenbezogenen Daten können sehr schutzwürdig sein.» Nutzerinnen und Nutzer hätten in der Vergangenheit gar nicht absehen können, dass die von ihnen geposteten Informationen in Zukunft einmal für das Training von KI genutzt werden könnten.

Der Konzern hat nach der Abmahnung durch die Verbraucherzentrale NRW bis zum 19. Juni 2024 Zeit, eine Unterlassungserklärung abzugeben. Sollte Meta die Frist ungenutzt verstreichen lassen, steht den Verbraucherschützern der Klageweg offen.



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 975     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
12.07.2024 15:43 ROUNDUP/Piloten: Flughafen München besonders sicher
12.07.2024 15:42 WOCHENAUSBLICK: Dax zwischen Zinsoptimismus und Berichtsaiso...
12.07.2024 15:35 Piloten: Flughafen München besonders sicher
12.07.2024 15:31 ROUNDUP: Kerngesellschaft zieht Lufthansa-Konzern nach unten...
12.07.2024 15:20 ROUNDUP: US-Banken schneiden durchwachsen ab
12.07.2024 15:20 dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 12.07.2024 - 15.15 Uhr
12.07.2024 15:14 Kerngesellschaft zieht Lufthansa-Konzern nach unten
12.07.2024 15:07 WDH/ANALYSE-FLASH: Jefferies hebt Ziel für MTU auf 300 Euro...
12.07.2024 15:05 ANALYSE-FLASH: RBC belässt Lufthansa auf 'Sector Perform' -...
12.07.2024 15:03 ROUNDUP 3/Nach EU-Untersuchung: Elon Musks X droht hohe Geld...
12.07.2024 15:02 Aktien New York Ausblick: Kaum Bewegung nach Daten - Nasdaq ...
12.07.2024 14:56 Jefferies senkt Ziel für Compugroup auf 18 Euro - 'Hold'
12.07.2024 14:52 JPMorgan belässt Scout24 auf 'Neutral' - Ziel 67 Euro
12.07.2024 14:52 USA: Erzeugerpreise steigen deutlich stärker als erwartet
12.07.2024 14:49 Nach EU-Untersuchung: Elon Musks X droht hohe Geldstrafe
12.07.2024 14:43 Citigroup steigert Gewinn - Kostensenkungen und gutes Invest...
12.07.2024 14:42 United-Internet-Tochter Ionos senkt Umsatzprognose - Aktie f...
12.07.2024 14:42 ROUNDUP: Im Visier des Kreml? Rheinmetall-Chef braucht Schut...
12.07.2024 14:41 EQS-Stimmrechte: TUI AG (deutsch)
12.07.2024 14:40 Aktien Frankfurt: Dax steigt dritten Tag in Folge - Hoffnung...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
12.07.2024

CYAN AG
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

CREATE RESTAURANTS INC
Geschäftsbericht

ABC MULTIACTIVE
Geschäftsbericht

WESTERN MINES GROUP LTD
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services