Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
12.06.2024 13:38

EU-Kommission legt umfassenden Plan zur Umsetzung der Asylreform vor

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Nachdem die umstrittene EU-Asylreform im Mai final beschlossen wurde, hat die Kommission nun einen Plan zur Umsetzung vorgelegt. "Nicht alle Mitgliedstaaten haben die gleiche Ausgangsposition. Einige haben zum Beispiel bereits Erfahrung mit fortgeschrittenen Kontrollverfahren an den Grenzen", sagte der Vizepräsident der EU-Kommission, Margaritis Schinas, am Mittwoch in Brüssel. "Aber alle werden sich auf die neuen Anforderungen, die neuen Fristen und die Schutzbestimmungen des Gesetzes einstellen müssen." Dies werde eine Herkulesaufgabe.

Der Plan der Kommission umfasst zehn zentrale Bausteine, die nach Angaben der Brüsseler Behörde voneinander abhängig sind und parallel umgesetzt werden müssen. Einer dieser Bausteine ist ein großes IT-System mit dem Namen Eurodac, in dem die Daten von Menschen, die Asyl suchen, gespeichert und verarbeitet werden sollen. Ziel sei es, die Länder dabei zu unterstützen, die Zuständigkeiten festzulegen und besser überwachen zu können, wenn sich Geflüchtete von einem EU-Staat zu einem anderen bewegen.

Außerdem soll ein Rückführungskoordinator eine entscheidende Rolle bei den Rückführungsverfahren spielen, um die Verfahren effizient und fair zu gestalten.

Strengere Regeln und Solidaritätsmechanismus

Am Montag war die EU-Asylreform in Kraft getreten. Die EU-Staaten haben nun bis zum 11. Juni 2026 Zeit, sie umsetzen. Ihre Pläne für die nationale Umsetzung müssen die Staaten allerdings schon bis zum 12. Dezember 2024 erstellen.

Die Asylreform der EU leitet insbesondere einen deutlich härteren Umgang mit Menschen aus Ländern ein, die als relativ sicher gelten. Ein Drittstaat darf nur dann als sicher eingestuft werden, wenn eine strikte Liste von Kriterien erfüllt ist. So müssen zum Beispiel das Leben und die Freiheit des Antragstellers garantiert werden.

Kontroverse um die Verteilung der Schutzsuchenden

Auch die Verteilung der Schutzsuchenden auf die EU-Staaten wird mit einem "Solidaritätsmechanismus" neu geregelt. Damit sollen vor allem südeuropäische Länder, in denen viele Geflüchtete ankommen, entlastet werden. Wenn Länder keine Flüchtlinge aufnehmen wollen, müssen sie Unterstützung anderweitig leisten, zum Beispiel in Form von Geldzahlungen.

Fraglich ist, ob alle Länder dabei am Ende mitspielen: Es wurden schon erste Stimmen aus Polen und Ungarn laut, diesem Mechanismus entgehen zu wollen.

"Zeit der Meinungsverschiedenheiten ist vorbei"

"Es gab eine Zeit der Meinungsverschiedenheiten. Das war die Zeit, in der wir verhandelt haben", mahnte Schinas. "Diese Zeit ist nun vorbei. Jetzt befinden wir uns in einer anderen Konstellation. Dies ist der Moment der Umsetzung."

Die Kommission will den Plan den Mitgliedstaaten am Donnerstag bei einem Treffen der Innenminister und Innenministerinnen vorstellen./svv/DP/ngu



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   8 9 10 11 12    Berechnete Anzahl Nachrichten: 833     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
18.07.2024 14:07 Hauck Aufhäuser senkt Ziel für Wacker Neuson auf 22 Euro -...
18.07.2024 14:06 Streiks und Wetter lassen Pünktlichkeit der Bahn einbrechen
18.07.2024 14:06 Jefferies senkt Ziel für Merck KGaA auf 180 Euro - 'Buy'
18.07.2024 14:04 JPMorgan belässt Munich Re auf 'Overweight' - Ziel 515 Euro
18.07.2024 14:04 Bernstein belässt Novartis auf 'Outperform' - Ziel 108 Fran...
18.07.2024 14:03 DZ Bank belässt Lanxess auf 'Kaufen' - Fairer Wert 28 Euro
18.07.2024 14:03 Jefferies belässt Alphabet A-Aktie auf 'Buy' - Ziel 220 Dol...
18.07.2024 14:02 Goldman hebt Ziel für Apple auf 265 Dollar - 'Buy'
18.07.2024 14:02 Hauck Aufhäuser belässt Knorr-Bremse auf 'Sell' - Ziel 65,...
18.07.2024 14:02 RBC senkt Ziel für Nel auf 12 Kronen - 'Outperform'
18.07.2024 14:01 Jefferies belässt Allianz SE auf 'Buy' - Ziel 310 Euro
18.07.2024 14:01 Goldman hebt Ziel für Nel auf 6,70 Kronen - 'Buy'
18.07.2024 14:00 Goldman belässt ASML auf 'Buy' - Ziel 1185 Euro
18.07.2024 13:59 ROUNDUP: Neuwagen-Preise für Stromer und Verbrenner nähern...
18.07.2024 13:58 Goldman belässt ABB nach Zahlen auf 'Buy'
18.07.2024 13:58 EQS-Stimmrechte: Nordex SE (deutsch)
18.07.2024 13:57 ROUNDUP: Israels Parlament stimmt gegen Palästinenserstaat
18.07.2024 13:55 Goldman belässt Nokia nach Zahlen auf 'Neutral'
18.07.2024 13:49 Neuwagen-Preise für Stromer und Verbrenner nähern sich an
18.07.2024 13:47 ROUNDUP: Heftige russische Angriffe in ukrainischer Ostfront
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
19.07.2024

XEBRA BRANDS LTD
Geschäftsbericht

XPON TECHNOLOGIES GROUP LTD.
Geschäftsbericht

VODACOM GROUP LTD
Geschäftsbericht

VIZSLA SILVER
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services