Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
12.06.2024 13:05

AKTIEN IM FOKUS: Autowerte unter Druck wegen China-Zöllen und Stabilus-Signalen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien deutscher Autobauer haben am Mittwoch unter der Angst vor einem Zollstreit mit China sowie negativen Signalen des Autozulieferers Stabilus gelitten. Dessen Aktien brachen um 15 Prozent ein, nachdem das Unternehmen den Ausblick gesenkt hatte. Die Senkung wurde am Markt skeptisch mit Blick auf die globale Pkw-Produktion bewertet. Besonders maßgeblich für die Kurse der Branche waren aber Nachrichten zu den bereits erwarteten EU-Zöllen auf Importe von chinesischen Elektroautos.

Die Papiere der Porsche AG sowie von BMW , Mercedes-Benz und Volkswagen hatten im Laufe des Vormittags schon mit bis zu vier Prozent unter Druck gestanden, reduzierten zuletzt aber ihre Verluste.

Laut Plänen der EU-Kommission sollen ab Juli je nach Marke bis zu 38 Prozent Zoll auf Importe von chinesischen Elektroautos erhoben werden. Ob diese tatsächlich gezahlt werden müssen, hängt den Angaben zufolge davon ab, ob mit China eine andere Lösung gefunden werden kann.

Zuletzt reduzierten die Porsche-AG-Titel ihren Abschlag auf 2,2 Prozent, während es für BMW, Volkswagen und Mercedes-Benz zwischen 1,1 und 1,9 Prozent bergab ging. Anleger hatten sich jüngst vermehrt Sorgen gemacht, dass die Zölle zu einer Reaktion Chinas und damit zu einem eskalierenden Handelsstreit führen könnten.

Tom Narayan vom Analysehaus RBC sagte in einer ersten Reaktion, er argumentierte schon seit langem, dass es für die EU politisch schwierig sei, hohe Zölle auf chinesische Importe zu erheben. Denn insbesondere die deutschen Autobauer seien stark vom chinesischen Endmarkt abhängig. Er ergänzte, dass Vergeltungsmaßnahmen die europäischen Anbieter auch wegen deren Abhängigkeit von chinesischer Batterietechnologie beeinträchtigen könnten.

Diese Faktoren sind laut Narayan eine Erklärung dafür, dass die Zölle viel niedriger ausfallen als die durch die USA erhobenen 100 Prozent. Vor allem deutsche Autobauer könnten seiner Einschätzung nach negativ betroffen sein, weil sie stärker auf Premium-Fahrzeuge fokussiert seien. Als mildernden Faktor sieht der Experte jedoch, dass diese einen großen Teil der in China verkauften Fahrzeuge vor Ort produzierten.

Der Gasdruckfeder-Zulieferer Stabilus kappte seinen Ausblick wegen einer ausbleibenden Erholung. "Eine klare Enttäuschung" nannte dies Bernstein-Analyst Stephen Reitman. Denn eigentlich sei das Management für seine Verlässlichkeit bekannt. Er sieht in der Nachricht eine Warnung, dass die Verbesserungen, die sich viele in der Autozulieferbranche erhofften, am Ende vielleicht nicht eintreten würden. Stabilus sei scheinbar für die gesamte globale Pkw-Produktion skeptisch, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn von Warburg Research./tih/gl/mis



Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
BAYERISCHE MOTOREN W... 88,980 EUR 16.07.24 10:31 Xetra
DR. ING. H.C. F. POR... 71,740 EUR 16.07.24 10:31 Xetra
MERCEDES-BENZ GROUP ... 63,450 EUR 16.07.24 10:31 Xetra
STABILUS SE 45,100 EUR 16.07.24 09:00 Xetra
VOLKSWAGEN AG VZ 106,700 EUR 16.07.24 10:31 Xetra
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   8 9 10 11 12    Berechnete Anzahl Nachrichten: 595     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
15.07.2024 16:34 WDH: Mitarbeiter des VW Design Center protestieren gegen gep...
15.07.2024 16:30 Devisen: Euro legt zum US-Dollar etwas zu
15.07.2024 16:25 Luftreinheit: Urteil zu Klage gegen Regierung am 23. Juli
15.07.2024 16:22 Richterin stellt Trump-Verfahren in Dokumenten-Affäre ein
15.07.2024 16:20 ROUNDUP/Haushalt: Die Regierung sucht noch acht Milliarden E...
15.07.2024 16:20 ANALYSE-FLASH: JPMorgan lässt Goldman Sachs auf 'Overweight...
15.07.2024 16:15 Aktien New York: Weitere moderate Gewinne - Dow setzt Rekord...
15.07.2024 16:10 Devisen: Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,0907 US-Do...
15.07.2024 16:07 EQS-Adhoc: Leifheit Aktiengesellschaft: Vorläufiges Ergebni...
15.07.2024 15:56 Original-Research: Knaus Tabbert AG (von First Berlin Equity...
15.07.2024 15:48 Nach Attentat: Secret Service erhöht Sicherheitsmaßnahmen
15.07.2024 15:41 FTI-Pleite: Entschädigung der Kunden soll «in Kürze» starten
15.07.2024 15:40 Jefferies belässt Goldman Sachs auf 'Buy' - Ziel 523 Dollar
15.07.2024 15:40 RBC belässt Goldman Sachs auf 'Sector Perform' - Ziel 435 D...
15.07.2024 15:38 Baerbock besichtigt Elektrobus-System in Dakar im Senegal
15.07.2024 15:34 ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Evonik auf 'Neutral' - Ziel ...
15.07.2024 15:31 Selenskyj: Ukraine braucht mindestens 25 Patriot-Systeme
15.07.2024 15:30 EQS-News: The NAGA Group AG hält erfolgreichen Capital Mark...
15.07.2024 15:28 FTI-Pleite: Entschädigung der Kunden soll 'in Kürze' starten
15.07.2024 15:28 ROUNDUP: Goldman Sachs mit überraschend viel Gewinn - Aktie...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
16.07.2024

CENTROTHERM INTERNATIONAL AG
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

ZUGER KANTONALBANK AG
Geschäftsbericht

ZIMTU CAPITAL CORP
Geschäftsbericht

YELLOW CAKE
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services