Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
24.04.2024 18:17

Beschränkungen für Glyphosat sollen weiter gelten

BERLIN (dpa-AFX) - Nach der erneuten EU-Zulassung für den Unkrautvernichter Glyphosat sollen die in Deutschland geltenden Anwendungsbeschränkungen dauerhaft festgeschrieben werden. Das sieht eine Verordnung von Bundesagrarminister Cem Özdemir (Grüne) vor, die das Kabinett am Mittwoch gebilligt hat. Untersagt ist demnach der Einsatz in Haus- und Kleingärten sowie in Wasserschutzgebieten. In der Landwirtschaft bleiben etwa die Vorsaat- und Nacherntebehandlung auf Äckern und ein flächiger Einsatz auf Wiesen verboten. Die Verordnung bedarf noch der Zustimmung des Bundesrats.

Özdemir sagte, es sei wichtig, dass Landwirte Rechts- und Planungssicherheit hätten, welche Mittel sie wie einsetzen dürfen. Die neue Verordnung lege deshalb fest, wo Glyphosat nicht oder nur in Ausnahmen gespritzt werden dürfe. Um die Landwirtschaft weiterzuentwickeln, würden Innovationen und kein ideologisches Festhalten an einem überholten Wirkstoff gebraucht. Moderner Pflanzenschutz nutze Glyphosat nur als letztes Mittel, wie es die gute fachliche Praxis auch vorsehe.

Die Verordnung soll eine bisherige Eilverordnung ablösen. Diese hatte auch ein eigentlich zum 1. Januar 2024 greifendes nationales Glyphosat-Verbot aufgehoben, das mit der erneuerten EU-Zulassung rechtlich keinen Bestand mehr gehabt hätte. Auch sonst auslaufende Beschränkungen wurden damit zunächst übergangsweise fortgeschrieben. Die EU-Kommission hatte die Zulassung um zehn Jahre bis 2033 verlängert. Die Behörde traf die Entscheidung, nachdem es unter den EU-Staaten keine Mehrheit dafür oder dagegen gab. Deutschland hatte sich enthalten.

Streit gibt es unter anderem darüber, ob Glyphosat krebserregend sein könnte. Zudem stehen Gefahren für die Umwelt im Raum. Eine aufwendige Untersuchung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) hatte jüngst keine inakzeptablen Gefahren gesehen, aber auf Datenlücken in mehreren Bereichen hingewiesen./sam/DP/he



Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
BAYER AG 28,395 EUR 22.05.24 17:36 Xetra
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 678     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
23.05.2024 00:40 GNW-Adhoc: Formation '24 - die erstklassige Tech-Konferenz f...
22.05.2024 23:51 AKTIE IM FOKUS: Nvidia erstmals über 1000 US-Dollar - Stark...
22.05.2024 23:31 Nikki Haley: Werde Trump wählen
22.05.2024 23:17 Dupont kündigt Aufspaltung und Chefwechsel an - Aktie legt ...
22.05.2024 23:13 Leverkusens Triple-Traum platzt im Finale von Dublin
22.05.2024 23:02 Nvidias Rekordlauf geht dank KI-Boom weiter
22.05.2024 22:57 Lindner: Kein Veto gegen Zulagen für Litauen-Brigade - aber...
22.05.2024 22:56 IRW-News: Commerce Resources Corp.: Commerce Resources melde...
22.05.2024 22:44 Bayern und Würzburg einen Sieg vom BBL-Halbfinale entfernt
22.05.2024 22:36 ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Leichte Verluste - Signale ...
22.05.2024 22:35 IRW-News: Green Bridge Metals Corp.: Green Bridge Metals ver...
22.05.2024 22:20 Bericht: FC Bayern vor Verpflichtung von Trainer Kompany
22.05.2024 22:17 Aktien New York Schluss: Leichte Verluste - Zinssignale der ...
22.05.2024 21:38 USA: Israelische Militäroperation in Rafah weiterhin gezielt
22.05.2024 21:30 Galant treibt Wiederaufbau von Siedlungen im Westjordanland ...
22.05.2024 21:30 Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Verluste in...
22.05.2024 21:24 US-Anleihen: Verluste - Fed-Protokoll belastet
22.05.2024 21:13 IRW-News: Madison Metals Inc. : Madison Metals leitet Bohrpr...
22.05.2024 21:10 Selenskyj sammelt weiter Zusagen für Friedensgipfel
22.05.2024 21:10 Devisen: Fed-Protokoll drückt Euro Richtung 1,08 US-Dollar
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
23.05.2024

Peru
Bruttoinlandsprodukt (GDP)

MWB FAIRTRADE WERTPAPIERHANDELSBANK AG
Geschäftsbericht

WICKET GAMING AB
Geschäftsbericht

E MEDIA HOLDINGS LIMITED
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services