Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
18.04.2024 14:30

Börse Frankfurt-News: Kräftiger Rücksetzer vor Halving (Kryptowährungen)

FRANKFURT (DEUTSCHE-BOERSE AG) - Seit Jahresanfang steht zwar immer noch ein dickes Plus, doch seit dem jüngsten Allzeithoch hat der Bitcoin wieder 16 Prozent verloren. Noch größer sind die Verluste von Solana und Ethereum. Krypto-ETNs verzeichnen Abflüsse.

18. April 2024. Das voraussichtlich diesen Samstag anstehende Bitcoin-Halving sorgt weiter für hohe Schwankungen des Bitcoin-Kurses - und zuletzt für deutliche Kursverluste. Der Bitcoin war Mitte März auf über 73.000 US-Dollar gestiegen, aktuell sind es weniger als 61.000 US-Dollar. Das Plus seit Jahresanfang ist auf 38 Prozent zusammengeschrumpft. Die geopolitischen Unsicherheiten im Nahen Osten machen sich bemerkbar. So mancher hält das Halving auch mittlerweile für eingepreist.

++++

Mit dem Bitcoin-Halving wird die Belohnung halbiert, die Bitcoin-Miner für das Bereitstellen von Rechenleistung zur Erzeugung neuer Blocks im Bitcoin-Netzwerk erhalten. Anfangs waren es 50 Bitcoins. Nach drei Halving-Events - jeweils nach vier Jahren - sind es aktuell noch 6,25 Bitcoin. mit dem nun bevorstehenden Halving 3,125 Bitcoin. Erst um das Jahr 2140 sollen alle Bitcoins geschürft sein.

++++

Bernhard Wenger vom Emittenten 21Shares rechnet vorerst mit einem volatilen Seitwärtsmarkt: "Wir gehen davon aus, dass das Halving keine unmittelbare Auswirkung auf die Kursentwicklung haben wird, da wir dieses Mal bereits vor dem Halving ein neues Allzeithoch gesehen haben", erklärt er. Die historische Erfahrung lehre, dass neue Rekorde und weitere signifikante Anstiege erst einige Monate nach dem Halving aufträten. "In Kombination mit den anstehenden möglichen Zinssenkungen sind dies starke fundamentale Gründe für eine positive Kursentwicklung bis zum Herbst und zum Jahresende."

"Auf Halving-Ereignisse folgten sehr deutliche Preissteigerungen"

Die ETC Group geht davon aus, dass das Halving am Samstag um etwa 19.20 Uhr stattfinden wird. Eingepreist ist das Halving laut Chefanalyst André Dragosch noch nicht. "Bitcoin-Halvings sind am besten als Angebotsschocks zu verstehen - auf historische Halving-Ereignisse folgten in der Vergangenheit sehr deutliche Preissteigerungen", erläutert er. "Im Durchschnitt der letzten drei Halvings erhöhte sich der Preis 500 Tage nach dem Halving in etwa um den Faktor 17x, das entspricht einem Anstieg von rund 1.800 Prozent." Dem Modell der ETC Group zufolge könnte der Gleichgewichtspreis von Bitcoin bis Ende 2024 auf 103.000 US-Dollar, bis Ende 2025 auf 172.000 US-Dollar und schließlich bis zum Ende der nächsten Bitcoin-Epoche im Jahr 2028 auf 215.000 US-Dollar steigen.

Auch Emittent WisdomTree ist zuversichtlich für den Bitcoin: "Die hohe Nachfrage nach ETFs und das Halving führen zu einer Verknappung des Angebots und einer potenziell höheren Nachfrage", erläutert Chris Gannatti, globaler Research-Leiter. Halte die Welle der weltweiten Akzeptanz an, deute alles auf einen weiteren Halbierungszyklus mit starker Entwicklung hin. Skeptischer ist Analyst Timo Emden von Emden Research: Bitcoin-Miner könnten sich nach dem Halving aus Rentabilitätsgründen gezwungen sehen, ihre Bestände zu verkaufen. Und Privatanleger*innen könnten ihre Gewinne glattstellen.

Erst hohe Zuflüsse, jetzt Abflüsse

Durch den rasanten Kursanstieg, das anstehende Bitcoin-Halving und die Zulassung des Bitcoin-ETFs bleibt auch der Handel mit Krypto-ETNs lebhaft. "Bei den Kryptos ist richtig was los", erklärt etwa Jan Duisberg von der ICF Bank. Das bestätigt auch Leo Puschmann von Lang & Schwarz. "Zuletzt ist es allerdings etwas ruhiger geworden."

"Die Zahlen der vergangenen 20 Tage deuten auf ein fortdauerndes Interesse am Bitcoin hin, allerdings nicht ganz so stark wie noch vor ein paar Wochen", berichtet Wenger von 21Shares. Größere Abflüsse meldet er für Ethereum-ETNs, kleinere für Kryptokörbe, Cardano- und Solana-Tracker. Emittent ETC Group sieht für den ETC Group Physical Bitcoin und die anderen großen Bitcoin-ETNs für die vergangenen 30 Tagen sogar Abflüsse, seit Jahresanfang aber immer noch hohe Zuflüsse. Ethereum-ETNs stünden ebenfalls auf den Verkaufslisten.

++++

Meist gehandelter Krypto-ETN auf Xetra war im März erneut der ETC Group Physical Bitcoin (), auf dem zweiten Platz findet sich aber gleich ein Solana-Tracker, und zwar der 21Shares Solana Staking (). Es folgen die Bitcoin-ETNs von VanEck, 21Shares, WisdomTree und CoinShares und dann zwei VanEck-ETNs auf Ethereum und Solana sowie der 21Shares Ethereum Staking. Der meistgehandelte Krypto-Korb steht erst auf Platz 17, der 21Shares Crypto Basket ().

++++

Ethereum und Solana angeschlagen

Nach der Genehmigung der Bitcoin-Spot-ETFs durch die US-Wertpapieraufsicht SEC wird nun über einen Ethereum-ETF spekuliert. Der SEC liegen offenbar mehrere Anträge vor. Die Entscheidung wird für Mai erwartet. Ethereum ist bis Mitte März zwar ebenfalls stark gestiegen auf in der Spitze 4.088 US-Dollar, ist aber zuletzt unter 3.000 US-Dollar gerutscht.

Stark unter Druck steht seit Monatsbeginn auch die Kryptowährung Solana, der Kurs fiel von 200 US-Dollar Mitte März auf aktuell nur noch 134 US-Dollar. Damit ist ein großer Teil des Kursanstiegs in diesem Jahr zunichte gemacht.

Von Anna-Maria Borse, 18. April 2024 © Deutsche Börse AG

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Deutsche Börse AG verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 149     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
26.05.2024 17:46 Schleusenkammer an NOK-Einfahrt für acht Wochen gesperrt
26.05.2024 17:40 40.000 Leverkusen-Fans feiern Mannschaft in der BayArena
26.05.2024 17:26 WDH/ROUNDUP: Macron will deutsch-französische Freundschaft ...
26.05.2024 16:47 ROUNDUP: Zwei Katastrophen in Charkiw - Selenskyj dringt auf...
26.05.2024 16:43 Frankreichs Präsident Macron beim Demokratiefest
26.05.2024 16:43 WDH: Flug mit Turbulenzen - zwölf Verletzte
26.05.2024 16:40 Ex-Postbankchef Frank Strauß gestorben
26.05.2024 16:23 ROUNDUP: Macron will deutsch-französische Freundschaft stä...
26.05.2024 16:21 Von der Leyen: Grundwerte Europas gegen Extremisten verteidi...
26.05.2024 15:46 Gaza-Protest: Schreie und Buhrufe bei Baerbock-Veranstaltung...
26.05.2024 15:42 ROUNDUP: Stichwahl um Präsidentenamt in Litauen - Nauseda k...
26.05.2024 15:42 Tote und Verletzte nach schweren Stürmen im Süden der USA
26.05.2024 15:41 ROUNDUP/Vor Dreier-Gipfel: Südkorea und China einig über S...
26.05.2024 15:39 Flug mit Turbulenzen - zwölf Verletzte
26.05.2024 15:29 Neues Image: Bayer will Bayern auf Dauer Paroli bieten
26.05.2024 15:16 Angehörige und Prominente besuchen in Berlin 'Platz der Ham...
26.05.2024 15:15 Linke will Armut in Europa 'abschaffen'
26.05.2024 15:13 Macron zu Staatsbesuch in Deutschland eingetroffen
26.05.2024 15:12 EU-Ratspräsident: Müssen bei Flugabwehr für Ukraine voran...
26.05.2024 15:12 ROUNDUP: Habeck wirft Israel Völkerrechtsbruch vor - CSU em...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
27.05.2024

IKEGPS GROUP LIMITED
Geschäftsbericht

ZIDANE CAPITAL CORPORATION
Geschäftsbericht

ZEDA LTD.
Geschäftsbericht

YONGMAO HOLDINGS LTD
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services