Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
12.04.2024 17:58

Ölpreise legen deutlich zu - Eskalationsgefahr zwischen Israel und Iran

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Freitag auf den höchsten Stand seit Oktober 2023 gestiegen. Gestützt wurden die Preise durch eine steigende Eskalationsgefahr im Nahen Osten. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juni 91,59 US-Dollar. Das waren 1,84 Dollar mehr als am Vortag. In der Spitze war der Brentpreis bis auf 92,18 Dollar gestiegen. Zu Jahresbeginn hatte der Brent-Preis noch unter 75 Dollar gelegen.

Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Mai stieg um 1,99 Dollar auf 87,00 Dollar. Zeitweise hatte er sogar bei 87,67 Dollar gelegen.

Gestützt werden die Ölpreise durch die vielen geopolitischen Krisen, insbesondere die Kriege in der Ukraine und im Gazastreifen. Zurzeit stehen die hohen Spannungen zwischen Israel und Iran im Mittelpunkt. Wie das "Wall Street Journal" am Freitag unter Berufung auf eine nicht genannte Quelle berichtete, bereitet sich Israel auf einen Angriff des Irans vor, der schon "in den nächsten 24 bis 48 Stunden" erfolgen könnte. Hintergrund ist ein mutmaßlich israelischer Angriff auf das iranische Botschaftsgelände in Syrien von Anfang April.

Eine Eskalation mit Iran gilt schon seit einiger Zeit als großes Risiko am Ölmarkt. Nicht nur ist das Land ein größerer Anbieter von Erdöl und Mitglied des Förderverbunds Opec+. Auch liegt Iran an einer strategisch bedeutsamen Meeresenge, die für den Rohöltransport per Schiff von erheblicher Bedeutung ist. Störungen würden die Öllieferungen der Golfstaaten voraussichtlich stark beeinträchtigen.

Auf der Angebotsseite halten große Förderländer wie Saudi-Arabien und Russland ihre Produktion schon seit langem knapp, was die Rohölpreise zusätzlich treibt. Zudem scheint die lange Zeit schwächelnde Nachfrage aufgrund konjunktureller Besserung in China und Europa anzuziehen./jsl/he



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 502     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
19.05.2024 14:38 Grünen-Finanzpolitiker für Pflichtversicherung für Elemen...
19.05.2024 14:37 'BamS: Pistorius will Militärhilfen für Ukraine aufstocken
19.05.2024 14:36 SPORT: Klopp bei Dortmunds Champions-League-Finale in Wemble...
19.05.2024 14:36 Berichte über mindestens 24 Tote bei israelischem Angriff i...
19.05.2024 14:36 Abschiedsfest für Reus macht Mut für Wembley
19.05.2024 14:34 Medien: Ranghohes Mitglied der Hamas-Polizei in Gaza gezielt...
19.05.2024 14:34 Slowakischer Premier nach Attentat außer Lebensgefahr
19.05.2024 14:32 Klimaschutzaktivisten nach Protestaktion am Flughafen wieder...
19.05.2024 14:31 Medien: Israels Militärspitze genehmigt Ausweitung von Rafa...
19.05.2024 14:31 Nach Geburtstagsfeier: Rudy Giuliani offiziell über Anklage...
19.05.2024 14:30 Deutschland und Frankreich 'zutiefst besorgt' über Lage in ...
19.05.2024 14:29 Scholz bekräftigt Forderung nach Erhöhung des Mindestlohns...
19.05.2024 14:29 Experten sehen keinen 'Jobturbo' durch Fußball-EM in Deutsc...
19.05.2024 14:28 Fachkräftelücke in IT-Berufen um die Hälfte zurückgegangen
19.05.2024 14:28 Korruptionsermittlungen gegen chinesischen Landwirtschaftsmi...
19.05.2024 14:28 Stuttgart 21: Digitalisierung der Bahn in Gefahr - Brandbrie...
19.05.2024 14:26 FDP-Politiker für neue Arbeitszeitregeln - Kein 'Acht-Stund...
19.05.2024 14:25 Chefin der 'Wirtschaftsweisen' fordert Politik zu Rentenrefo...
19.05.2024 14:24 EU-Austritt würde Deutschland laut Studie wirtschaftlich se...
19.05.2024 14:24 Niedersachsen-Minister: Bafög-Sätze sollten auf Niveau der...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
19.05.2024

MINDA CORP LTD
Geschäftsbericht

LEVINSTEIN PROPERTIES
Geschäftsbericht

ABRA INFORMATION TECHNOLOGY
Geschäftsbericht

YANA SYSTEMS
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services