Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
22.02.2024 17:13

ROUNDUP 2: Lösung für Transparenz und Finanzierung bei Kliniken

(mehr Details)

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach erwartet nach der Auflösung eines Streits mit den Ländern eine finanzielle Stabilisierung der Kliniken und mehr Transparenz für die Patientinnen und Patienten. Ein Krankenhaussterben könne damit 2024 abgewendet werden, sagte der SPD-Politiker am Donnerstag in Berlin. Ein geplanter Online-Atlas zu Angebot und Behandlungsqualität der Kliniken als Orientierung etwa für Krebspatienten soll zum 1. Mai starten. Hintergrund ist ein Beschluss des Vermittlungsausschusses von Bundestag und Bundesrat, wonach ein von den Ländern zunächst gestopptes Gesetz doch kommen soll. Von Kliniken, Krankenkassen, Ärzten und aus den Ländern kam weiterhin Kritik.

Der Bundesrat hatte das vom Bundestag beschlossene Transparenzgesetz für die Kliniken im November ausgebremst. Der Vermittlungsausschuss stimmte am Mittwochabend aber mit Mehrheit dafür, es doch unverändert anzunehmen. Angepeilt wird dafür die Sitzung des Bundesrats am 22. März. Die Co-Vorsitzende des Vermittlungsausschusses, Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD), sagte, man könne damit rechnen, dass es dann für eine Zustimmung in der Länderkammer reiche.

Lauterbach sagte: "Es gibt mehr Geld für die Kliniken und eine bessere Übersicht über die Qualität der Häuser." Konkret geht es um einen staatlichen Online-Atlas zu bundesweit 1700 Klinikstandorten. "Patientinnen und Patienten erfahren endlich, wo sie am besten behandelt werden", sagte der Minister. Abrufbar sein sollen auf dem Portal auch Daten zu Fallzahlen, also zur Behandlungserfahrung, zum Personalschlüssel bei Ärztinnen, Ärzten und Pflegekräften sowie zu Komplikationsraten ausgewählter Eingriffe.

Im Gesetz vorgesehen sind auch Regelungen zu zusätzlicher Liquidität von sechs Milliarden Euro für die Klinken in diesem Jahr. Es soll eine große Reform mit Neuregelungen zur Vergütung der Krankenhäuser begleiten, über die Bund und Länder verhandeln. Lauterbach sagte zur generellen Finanzierung zudem, die Bundesregierung stehe zu ihrem Wort, das sie den Ländern im Bundesrat gegeben habe. Unter anderem sollen Lohnsteigerungen aller Beschäftigten bei der Erstattung der Betriebskosten besser abgebildet werden.

Für die große Reform stellte Lauterbach außerdem einen "Transformationsfonds" in Aussicht, für den 50 Milliarden Euro von 2025 an für zehn Jahre geplant seien - je zur Hälfte finanziert vom Bund über den Gesundheitsfonds als Geldsammel- und Verteilstelle der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) sowie von den Ländern.

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft sprach von einer "verpassten Chance", der Insolvenzwelle entgegenzutreten. Nach wie vor müssten die Kliniken jeden Monat 500 Millionen Euro zuschießen, um die Versorgung aufrechtzuerhalten. Die Bundesärztekammer erklärte, um das Gesetz durchzusetzen, habe der Minister weitere Finanzmittel in den Raum gestellt. Bei bloßen Versprechungen dürfe es aber nicht bleiben. Der GKV-Spitzenverband betonte mit Blick auf den Transformationsfonds, der Auf- und Umbau der Infrastruktur sei eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. "Ein Rückgriff auf Mittel der Beitragszahlenden der gesetzlichen Krankenversicherung wäre ein Etikettenschwindel." Für Bayern erklärte Gesundheitsministerin Judith Gerlach (CSU), bei einem Nein zu dem Gesetz zu bleiben./sam/ram/DP/mis



Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
FRESENIUS SE & CO. K... 26,610 EUR 16.04.24 17:41 Xetra
RHOEN-KLINIKUM AG 11,100 EUR 16.04.24 17:38 Xetra
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   9 10 11 12 13    Berechnete Anzahl Nachrichten: 819     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
16.04.2024 12:51 Boehringer steigert Umsatz - deutlich mehr Forschungsausgabe...
16.04.2024 12:49 Vierte Tarifrunde für Postbank-Beschäftigte
16.04.2024 12:37 EQS-Adhoc: CREDITSHELF AKTIENGESELLSCHAFT: VORLIEGENDE ANGEB...
16.04.2024 12:33 IRW-News: Hybrid Power Solutions Inc: Hybrid Power Solutions...
16.04.2024 12:31 ROUNDUP: Umstrittene Superfrucht - Avocado-Boom in Deutschla...
16.04.2024 12:30 Goldman belässt Totalenergies auf 'Neutral' - Ziel 68 Euro
16.04.2024 12:29 EQS-News: Segel setzen für die Zukunft: Hapag-Lloyd stellt ...
16.04.2024 12:24 Chinas Wirtschaft wächst überraschend kräftig
16.04.2024 12:20 'Unser Notre-Dame-Moment' - Historische Börse in Kopenhagen...
16.04.2024 12:18 ROUNDUP/Belebung der Chemiebranche: Evonik erholt sich zum J...
16.04.2024 12:15 Selenskyj beklagt akuten Munitionsmangel bei Artillerie und ...
16.04.2024 12:13 Irans Präsident warnt Israel erneut vor Gegenangriff
16.04.2024 12:11 Fangverbote zum Schutz von Aalen in Nord- und Ostsee
16.04.2024 12:11 Aktien Europa: Schwacher US-Markt macht Anleger vorsichtiger
16.04.2024 12:10 Verbraucherzentrale fordert mehr Transparenz bei Fernwärme-...
16.04.2024 12:09 Ifo: Tiefpunkt der Krise in der Chemie scheint überwunden
16.04.2024 12:09 IRW-News: ReGen III Corp.: ReGen III gibt positives Update h...
16.04.2024 12:09 Aktien Frankfurt: Dax im Korrekturmodus - US-Börsen geben d...
16.04.2024 12:06 ROUNDUP: ZEW-Konjunkturerwartungen steigen auf höchsten Sta...
16.04.2024 12:04 WDH/AKTIE IM FOKUS: Ericsson gewinnen nach Zahlen - Analyste...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
17.04.2024

JINJING SCIENCE
Geschäftsbericht

ZHEJIANG CHINA COMMODITIES CITY GRP
Geschäftsbericht

XEROS TECHNOLOGY GROUP PLC
Geschäftsbericht

WINMARK CORP
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services