Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
03.12.2023 16:27

Juristische Niederlagen in Washington für Trump - Anhörung in Georgia

ATLANTA/WASHINGTON (dpa-AFX) - Gegen den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump laufen mehrere Verfahren - am Freitag musste er gleich zwei Niederlagen einstecken. Die zuständige Richterin in seinem Bundesverfahren im Zusammenhang mit versuchtem Wahlbetrug wies in der US-Hauptstadt Washington Trumps Antrag auf Abweisung der Klage ab. Der Republikaner hatte diesen mit der Immunität des Präsidentenamts begründet. "Der vierjährige Dienst des Beklagten als Oberbefehlshaber hat ihm nicht das göttliche Recht der Könige verliehen, sich der strafrechtlichen Verantwortlichkeit zu entziehen, die für seine Mitbürger gilt", schrieb die Richterin in der Urteilsbegründung. Der Prozess soll Anfang des kommenden Jahres beginnen.

Mit dem Argument der Immunität scheiterte Trump in einem weiteren Verfahren in Washington. Dort entschied ein Berufungsgericht, dass Zivilklagen gegen den 77-Jährigen wegen des Sturms auf das Kapitol am 6. Januar 2021 fortgeführt werden können. Anhänger Trumps hatten damals den Parlamentssitz in Washington gestürmt. Dort war der Kongress zusammengekommen, um den Sieg des Demokraten Joe Biden bei der Präsidentenwahl formal zu bestätigen. Trump hatte seine Anhänger zuvor bei einer Rede aufgewiegelt. Infolge der Krawalle kamen damals fünf Menschen ums Leben.

Einige Mitglieder der Kapitolpolizei und demokratische Kongressmitglieder klagten daraufhin auf Schadenersatz. Trump hatte die Abweisung der Klagen angestrengt und auch hier mit der Immunität des Präsidentenamts argumentiert. Das Gericht wies diesen Antrag nun zurück - entschied aber nicht über die inhaltliche Zulässigkeit der Klagen. "Die Frage der Immunität hängt davon ab, ob Präsident Trump die Rede vom 6. Januar in offizieller oder privater Eigenschaft gehalten hat", heißt es in dem Urteil. "Heute klären wir diese Frage nicht endgültig." Das letzte Wort dürfte hier nicht gesprochen sein.

Unterdessen haben Trumps Anwälte den ehemaligen US-Präsidenten erstmals bei einer Anhörung im Zuge der Anklage wegen Wahlbeeinflussung im Bundesstaat Georgia verteidigt. Bei der Sitzung am Freitag in Atlanta war Trump selbst nicht anwesend. Trumps Anwalt Steve Sadow nannte ein mögliches Verfahren während des Wahlkampfs im kommenden Jahr "Wahlbeeinflussung" und forderte, dass die Anklage fallengelassen wird. Die Staatsanwalt wies die Vorwürfe zurück. Trump will nach der Wahl im kommenden Jahr wieder ins Weiße Haus einziehen. Bei der Anhörung ging es unter anderem um den Termin für den Beginn des eigentlichen Prozesses.

In Georgia war Trump gemeinsam mit 18 anderen Beschuldigten wegen seiner Versuche angeklagt worden, den Ausgang der Präsidentenwahl 2020 in dem Bundesstaat umzukehren. Einige von Trumps ehemaligen Weggefährten sind in dem Verfahren eine Vereinbarung mit der Staatsanwaltschaft eingegangen und haben sich für schuldig bekannt./nau/DP/he



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 1.391     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
23.02.2024 17:06 Jefferies belässt Allianz SE auf 'Buy' - Ziel 270 Euro
23.02.2024 17:06 ROUNDUP/Aktien New York: Dow mit Rekord - Nvidia über 2 Bil...
23.02.2024 17:05 dpa-AFX Überblick: KONJUNKTUR vom 23.02.2024 - 17.00 Uhr
23.02.2024 17:04 Behörden wollen Nawalnys Leiche nicht zur Beerdigung freige...
23.02.2024 17:03 UN wollen Untersuchung zu Israel und palästinensischen Gebi...
23.02.2024 17:02 Deutschland und Verbündete: Nicht mit Ukraine-Unterstützun...
23.02.2024 17:02 ROUNDUP: Union macht Druck bei Hafenstrategie - Im März im ...
23.02.2024 17:02 Telekom: Steigende Nachfrage nach Glasfaser-Internet
23.02.2024 17:01 Solarhersteller plant Schließung von Werk in Sachsen
23.02.2024 16:58 EU-Aufsichtsbehörde Amla kommt nach Frankfurt
23.02.2024 16:48 EQS-News: adesso steigert Umsatz 2023 auf über 1,1 Mrd. EUR...
23.02.2024 16:48 ROUNDUP 2: Bundestag beschließt umstrittene Cannabis-Freiga...
23.02.2024 16:47 ROUNDUP 2: Kommission empfiehlt Erhöhung des Rundfunkbeitra...
23.02.2024 16:45 ROUNDUP: Solarhersteller Meyer Burger plant Schließung von ...
23.02.2024 16:40 Von der Leyen will zum Jahrestag des Ukraine-Kriegs nach Kie...
23.02.2024 16:37 Devisen: Euro bewegt sich zum US-Dollar kaum
23.02.2024 16:35 IRW-News: High Tide Inc.: High Tide begrüßt die Verabschie...
23.02.2024 16:35 Neues Pkw-Label soll Autokäufer ab Mai besser informieren
23.02.2024 16:32 EQS-DD: Fresenius Medical Care AG (deutsch)
23.02.2024 16:28 ROUNDUP: USA verhängen mehr als 500 Sanktionen gegen Russla...
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
23.02.2024

MYFC HOLDING AB
Geschäftsbericht

WICKET GAMING AB
Geschäftsbericht

ABRDN EUROPEAN LOGISTICS INCOME PLC
Geschäftsbericht

ZIGNSEC AB
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services