Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
26.09.2023 12:20

'Enteignen begeistert': Initiative kündigt zweiten Volksentscheid an

BERLIN (dpa-AFX) - Zwei Jahre nach ihrem erfolgreichen Volksentscheid hat die Berliner Initiative "Deutsche Wohnen & Co enteignen" einen zweiten Anlauf zur Vergesellschaftung großer Wohnungsunternehmen angekündigt. Diesmal will sie die Berliner gleich über ein Vergesellschaftungs-Gesetz abstimmen lassen, wie Vertreter der Initiative am Dienstag bei einer "öffentlichen Pressekonferenz" vor dem Roten Rathaus bekanntgaben. Damit soll verhindert werden, dass der Senat die Umsetzung des Anliegens verzögert. Genau das hat die Initiative der Landespolitik bisher immer wieder vorgeworfen.

Seit dem erfolgreichen Volksentscheid im September 2021 habe sich die Lage auf dem Berliner Wohnungsmarkt noch deutlich verschlimmert, argumentierte die Initiative. Für viele seien die Mieten kaum noch bezahlbar. Die Vermieter pressten die Mieter aus wie nie zuvor. Sie will deshalb nun die Ausarbeitung eines entsprechenden Gesetzes angehen. Zur Finanzierung ihrer Aktivitäten will sie eine Crowdfunding-Kampagne starten. Wie lange das alles dauert, ist offen.

Die Hoffnung ist, am Ende mit dem geplanten Gesetz weitere Mietsteigerungen auszubremsen. Achim Lindemann, der für die Initiative spricht, schätzt die Chancen gut ein, auch bei einem Abstimmungstermin unabhängig von Abgeordnetenhaus- oder Bundestagswahlen die nötige Zustimmung zu bekommen. 80 Prozent der Menschen in Berlin wohnten zur Miete und die Mietenkrise spitze sich immer weiter zu. Bei dem Volksentscheid muss mindestens ein Viertel aller stimmberechtigten Berliner das Anliegen unterstützen.

Bei dem erfolgreichen Volksentscheid am 26. September 2021 hatten gut 59 Prozent der Wählerinnen und Wähler für die Vergesellschaftung von Immobilienunternehmen mit mehr als 3000 Wohnungen in Berlin gestimmt. Der damalige rot-grün-rote Senat hatte daraufhin eine Kommission aus Expertinnen und Experten eingesetzt, die im April 2022 die Arbeit aufnahm. In ihrem Ende Juni vorgestellten Abschlussbericht kam sie zu der Einschätzung, dass die Vergesellschaftung von Wohnungsunternehmen möglich sei.

Allerdings hat der schwarz-rote Senat nicht vor, diese Möglichkeit schnell zu nutzen. Er hat angekündigt, zunächst ein Vergesellschaftungsrahmengesetz auszuarbeiten, das erst zwei Jahre nach seiner Verkündung in Kraft treten soll. Davor soll es vom Bundesverfassungsgericht überprüft werden./ah/DP/nas



Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
VONOVIA SE 26,550 EUR 01.12.23 17:38 Xetra
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 389     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
01.12.2023 19:02 GESAMT-ROUNDUP 2: Nach Feuerpause wieder heftige Kämpfe im ...
01.12.2023 18:59 Aktien Osteuropa Schluss: Warschau sticht mit deutlichen Gew...
01.12.2023 18:50 EQS-News: Alaska Energy Metals: Berufung des früheren US-Se...
01.12.2023 18:48 EQS-News: Brockhaus Technologies AG: Verlängerung der Annah...
01.12.2023 18:38 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: EuroStoxx erreicht Viermonats...
01.12.2023 18:37 EurimPharm ruft Körperlotion Excipial U Lipolotio zurück
01.12.2023 18:35 Dax nähert sich Rekordhoch - Klares Wochenplus
01.12.2023 18:34 Untersuchungsausschuss: Russland wollte an Nato-Daten zur O...
01.12.2023 18:29 Slowakische Transporteure blockieren Ukraine-Grenzübergang
01.12.2023 18:18 Brand in Russlands längstem Bahntunnel: Ukrainischer Angrif...
01.12.2023 18:12 Ölpreise legen leicht zu
01.12.2023 18:12 Aktien Europa Schluss: EuroStoxx erreicht Viermonatshoch
01.12.2023 18:08 ROUNDUP/Kompromiss mit Moskau: Deutsche Schmid bleibt vorers...
01.12.2023 18:08 RBC hebt Ziel für RWE auf 55 Euro - 'Outperform'
01.12.2023 18:07 Deutsche Anleihen: Rendite fällt auf tiefsten Stand seit Ju...
01.12.2023 18:06 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax nähert sich Rekordhoc...
01.12.2023 18:05 EQS-News: EQS-Unternehmensmitteilung: Effecten-Spiegel AG - ...
01.12.2023 18:00 EQS-DD: learnd SE (deutsch)
01.12.2023 18:00 EQS-DD: publity AG (deutsch)
01.12.2023 18:00 EQS-DD: publity AG (deutsch)
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
03.12.2023

KG INTELLIGENCE CO LTD
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

PALRAM INDUSTRIES 1990
Geschäftsbericht

INOX WIND LTD
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

UNITED ELECTRONICS CO
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services