Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
07.06.2023 03:08

DIHK in China: «Konstruktiv-kritischer Dialog» geplant

Außenhandel

Berlin/Peking (dpa) - Vor den deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen am 20. Juni wollen Spitzenvertreter der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK) in Peking über die Wirtschaftsbeziehungen mit China sprechen.

Eine Delegation unter Führung von DIHK-Präsident Peter Adrian will mit Vertretern der Wirtschaft und Politik «konkrete Anliegen der deutschen Wirtschaft adressieren», wie der Wirtschaftsverband mitteilte.

«Für die Zukunft unserer Wirtschaftsbeziehungen relevant»

«Nach 1000 Tagen pandemiebedingter Reiserestriktionen und Lieferengpässen ist es höchste Zeit, sich vor Ort ein Bild von den Beziehungen mit Deutschlands wichtigstem Handelspartner zu machen», sagte Adrian. Die aktuellen Herausforderungen sollen laut DIHK «in einem konstruktiv-kritischen Dialog» diskutiert werden. «Wir haben viele Themen, über die wir sprechen müssen und die für die Zukunft unserer Wirtschaftsbeziehungen relevant sind», sagte er. Vorgestellt werden auch Ergebnisse der Geschäftsklima-Blitzumfrage der in China vertretenen deutschen Unternehmen.

Geplant sind laut DIHK Gespräche «auch mit hochrangigen Vertretern der Zentralregierung» in Peking. In Shenzhen und Hongkong gehe es um die Innovationsinfrastruktur in Süd-China sowie in Hongkong. Gerade in dieser Wirtschaftsregion gebe es vielfältige Kooperationspotenziale für die deutsche Wirtschaft, sagte Adrian.

Ukraine-Krieg und Taiwan-Drohungen belasten Beziehungen

Die Beziehungen zwischen China und Deutschland sind vor allem durch die chinesische Rückendeckung für Russland im Ukraine-Krieg, seine Drohungen gegen das demokratische Taiwan sowie deutsche Überlegungen für eine Verringerung der Abhängigkeit vom China-Geschäft belastet.

In Deutschland gibt es seit längerem eine intensive Diskussion über den künftigen Umgang mit der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt. Als eine der Lehren aus dem Ukraine-Konflikt und der Abhängigkeit von Russland wird gefordert, dass Deutschland nicht ähnlich abhängig von China sein dürfe. Allerdings sind die wirtschaftlichen Verflechtungen mit China noch deutlich vielschichtiger.

Aus der Wirtschaft ist zu hören, dass China einer der «Schlüsselmärkte» bleiben werde und weiter viele Gelegenheiten für deutsche Unternehmen biete. Die geopolitischen Veränderungen ließen sich aber nicht ignorieren. Auch stünden deutsche Unternehmen in China vor zunehmender staatlicher Regulierung.



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   30 31 32 33 34   Berechnete Anzahl Nachrichten: 672     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
01.10.2023 10:18 US-Kongress wendet Shutdown kurz vor Ablauf der Frist wohl n...
01.10.2023 10:05 GNW-Adhoc: Gemeinsam für mehr Bewusstsein für Brustkrebs i...
01.10.2023 09:20 Klopp zügelt Wut über VAR-Panne: «Keine Absicht»
01.10.2023 09:13 Geburtstag für die Raubkatze - Puma wird 75
01.10.2023 08:06 Mehrheit macht sich häufig Sorgen über eigene Finanzen
01.10.2023 07:20 Mintzlaff über Eberl-Aus in Leipzig: «Kein großer Knall»
01.10.2023 07:12 Volleyballer starten mit Sieg ins Olympia-Quali-Turnier
01.10.2023 05:50 Heizöl ist in Deutschland im Europavergleich eher günstig
01.10.2023 05:29 Stiller WM-Held: Verletzter Toba «der wichtigste Mann»
01.10.2023 04:52 Branche bemängelt Raumfahrtstrategie der Bundesregierung
01.10.2023 04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten
01.10.2023 04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
03.10.2023

WEST MINING
Geschäftsbericht

VANADIUMCORP RESOURCE
Geschäftsbericht

VST BUILDING TECHNOLOGIES AG
Geschäftsbericht

TIZIANA LIFE SCIENCES
Geschäftsbericht

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services