Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
06.10.2022 22:35

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow gibt vor US-Jobbericht merklich nach

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen sind nach dem kleinen Kursrücksetzer zur Wochenmitte am Donnerstag deutlicher unter Druck geraten. Nach zuletzt starken Daten vom privaten Arbeitsmarkt und angesichts steigender Ölpreise rückten nun die Ängste vor einer anziehenden Inflation und dementsprechend weiteren aggressiven Zinserhöhungen der US-Notenbank Fed wieder mehr in den Vordergrund. Einige Vertreter der Fed hatten unmissverständlich klargemacht, dass sie die sehr hohe Teuerung mit Zinsanhebungen bekämpfen wollen. Laut der Präsidentin der regionalen Notenbank von Cleveland, Loretta Mester, befinden sich die USA in einem unannehmbar hohen Inflationsumfeld.

Der Dow Jones Industrial fiel um 1,15 Prozent auf 29 926,94 Punkte. Am Montag und am Dienstag hatte der US-Leitindex jeweils knapp 3 Prozent gewonnen.

Für den marktbreiten S&P 500 ging es am Donnerstag um 1,02 Prozent auf 3744,52 Zähler nach unten. Der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 verlor 0,76 Prozent auf 11 485,50 Punkte.

Ein überraschend deutlicher Anstieg der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe hatte bei den Anlegern nur kurz für etwas Entspannung mit Blick auf die Inflationssorgen gesorgt. Derweil wurde der Wert für die vergangene Woche etwas nach unten revidiert und im historischen Vergleich sind die Zahlen immer noch niedrig.

Die Fed orientiert sich in ihrer Geldpolitik stark an der Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. Sie hat die solide Beschäftigungslage als Argument gegen eine tiefe Rezession angeführt und versucht, mit starken Zinserhöhungen die hohe Inflation in den Griff zu bekommen. Sowohl der Bericht zur US-Privatwirtschaft vom Mittwoch als auch die Erstanträge gelten als Indikatoren für den am Freitag anstehenden, offiziellen Arbeitsmarktbericht der US-Regierung für September. An der Wall Street stemmten sich am Donnerstag Ölwerte gegen die trübe Stimmung. So zogen die Papiere von Occidental Petroleum unter den größten Gewinnern im S&P 500 um rund vier Prozent an. Die Ölpreise hatten ihre Vortagesgewinne etwas ausgebaut. Hintergrund ist die deutliche Förderkürzung des Ölverbunds Opec+.

Die Aktien von Constellation Brands fielen um anderthalb Prozent. Der Produzent von Wein und anderen alkoholischen Getränken hatte eine Vereinbarung mit dem Branchenkollegen The Wine Group zur Übernahme eines Teils seines Wein-Portfolios unterzeichnet. Finanzielle Details zu der Transaktion wurden nicht veröffentlicht. Zudem legte Constellation Brands Zahlen für das zweite Geschäftsquartal vor.

Analystenaussagen sorgten auch für deutliche Kursbewegungen. So zogen die Papiere der Fotoplattform Pinterest um fast fünf Prozent an. Der Experte Eric Sheridan von der Investmentbank Goldman Sachs verwies auf verbesserte Nutzertendenzen und das Potenzial für eine Beschleunigung des Umsatzwachstums sowie die Steigerung der operativen Marge. Die Anteilscheine des Computerspiele-Herstellers Take-Two , dem Goldman fundamental verbesserte Geschäftsbedingungen attestierte, stiegen um dreieinhalb Prozent.

Der Eurokurs litt unter der trüben Stimmung an den Börsen und wurde zuletzt bei 0,9801 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 0,9860 (Mittwoch: 0,9915) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 1,0141 (1,0085) Euro.

US-Staatsanleihen verzeichneten angesichts der wieder aufgekommenen Inflationssorgen Kursverluste. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel um 0,51 Prozent auf 111,95 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen stieg im Gegenzug auf 3,82 Prozent./la/he

--- Von Lutz Alexander, dpa-AFX ---



Weitere Nachrichten
Name Kurs Währung Datum Zeit Handelsplatz
CONSTELLATION BRANDS... 261,050 USD 02.12.22 22:03 NYSE
OCCIDENTAL PETROLEUM... 68,210 USD 02.12.22 22:00 NYSE
PINTEREST INC. REGIS... 24,860 USD 02.12.22 22:00 NYSE
TAKE-TWO INTERACTIVE... 108,760 USD 02.12.22 22:00 Nasdaq
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:  1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 408     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
04.12.2022 13:00 Biathlet Rees Fünfter in der Verfolgung
04.12.2022 12:36 Messis WM-Show: «Ganz Argentinien wäre am liebsten hier»
04.12.2022 12:13 «Kontinent der Chancen»? Habeck unterwegs in Afrika
04.12.2022 12:10 Malheur in der letzten Runde: Hennig verfehlt Podium
04.12.2022 12:04 Weihnachtsgeld für Box-Champion Tyson Fury
04.12.2022 11:40 EQS-DD: KST Beteiligungs AG (deutsch)
04.12.2022 11:07 70. Weltcupsieg für Bobfahrer Friedrich
04.12.2022 10:45 Personalsuche für EM 2024: Müller will reden, Neuer bleiben
04.12.2022 09:40 Im Auftrag der Nation: Japan will Vize-Weltmeister stürzen
04.12.2022 08:12 Großbritannien fällt aus Top Ten der Handelspartner
04.12.2022 08:11 «Beten für den König»: Botschaften an Pelé
04.12.2022 07:52 Gegner nach WM-K.o. gesucht: DFB plant 1000. Länderspiel
04.12.2022 07:40 Deutsche Biathleten wollen wieder angreifen
04.12.2022 07:25 Brasiliens Neymar trainiert wieder mit Ball
04.12.2022 06:42 Öl-Embargo und Preisdeckel gegen Russland: Was bedeutet das?
04.12.2022 06:09 Das bringt der Tag bei der Fußball-WM
04.12.2022 06:05 Linke kritisiert unzureichenden Schutz vor Preiserhöhungen
04.12.2022 04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten
04.12.2022 04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum
03.12.2022 22:48 Himmelblau-weiße Hüpfburg: Messi und Argentinien weiter
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
Fur den 04.12.2022 liegen keine Einträge vor!

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services