Märkte & Kurse

Übersicht
Suchanfrage
Produktinformation
 

Auf dieser Seite finden Sie alle Nachrichten zeitlich geordnet und zu unterschiedlichen Themen der letzten drei Tage aufgelistet. Wählen Sie aus der untenstehenden Tabelle die für Sie interessante Nachricht aus. Zusätzlich können Sie auch unsere Nachrichtensuche nutzen, um damit noch detaillierter nach bestimmten und weiter zurückliegenden Nachrichten zu suchen.

 

Ausgewählte Nachricht
28.09.2022 13:59

EU-Kommission will Geschädigte künstlicher Intelligenz schützen

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Wer wegen künstlicher Intelligenz einen Schaden erleidet, soll nach dem Willen der EU-Kommission künftig einfacher eine Entschädigung einklagen können. So soll auch das Vertrauen in neue Technologien gestärkt werden, teilte die Kommission mit. Dafür sollen bestehende Richtlinien überarbeitet und mit den Vorschriften für künstliche Intelligenz vereint werden. Einen entsprechenden Gesetzesentwurf legte die Brüsseler Behörde am Mittwoch vor.

Als künstliche Intelligenz (KI) werden lernfähige Computerprogramme verstanden, die mit der Zeit besser werden. Selbstfahrende Autos etwa versuchen so, das Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer vorherzusagen.

Die derzeitigen EU-Vorschriften zur Produkthaftung seien fast 40 Jahre alt und müssten modernisiert werden, hieß es in einer Mitteilung der Kommission. "Es geht darum, Rechtssicherheit für Unternehmen zu schaffen und dafür zu sorgen, dass die Verbraucher gut geschützt sind, falls es zu Problemen kommt", hieß es weiter. Dafür solle es einheitliche Regeln geben, die den Verbrauchern etwa den Zugang zu Informationen ermöglichen.

Geschädigte sollen damit das Recht bekommen, Daten und Protokolle zur KI einzusehen und diese als Beweismittel zu nutzen. Außerdem müssten Anbieter von KI mit der neuen Regelung in einem Schadensfall nachweisen, dass ihre Technologie nicht für den Unfall verantwortlich ist.

Angemessene Schutzstandards für die Bürgerinnen und Bürger der EU seien die Grundlage für das Vertrauen der Verbraucher und damit für erfolgreiche Innovationen, sagte EU-Justizkommissar Didier Reynders. "Neue Technologien wie Drohnen oder von KI betriebene Zustelldienste können nur funktionieren, wenn sich die Verbraucher sicher und geschützt fühlen." Mit dem Gesetzesentwurf mache man den bestehenden Rechtsrahmen fit für die Realitäten des digitalen Wandels. Der Vorschlag der Kommission muss noch vom Europäischen Parlament und den EU-Staaten angenommen werden./jce/DP/stk



Weitere Nachrichten
 
Weitere Nachrichten der letzten drei Tage 
Seiten:   1 2 3 4 5    Berechnete Anzahl Nachrichten: 793     
Datum Zeit Nachrichtenüberschrift
25.11.2022 18:52 Kabinett beschließt Gas-und Strompreisbremsen
25.11.2022 18:46 ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Wenig Bewegung - USA geben ke...
25.11.2022 18:37 EU-Kommission bereitet Generatorenspende für Ukraine vor
25.11.2022 18:36 Aktien Wien Schluss: Moderate Gewinne zum Wochenschluss
25.11.2022 18:32 Dax hält sich impulsarmen Handel stabil
25.11.2022 18:31 Länder wollen Energiekosten-Härtefallhilfe für Mittelstand
25.11.2022 18:25 Länder einigen sich auf Energiekosten-Härtefallhilfe im Mi...
25.11.2022 18:24 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax hält sich impulsarmen...
25.11.2022 18:24 Baader Bank hebt Hugo Boss auf 'Add' und Ziel auf 56 Euro
25.11.2022 18:20 Devisen: Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,0375 US-Dol...
25.11.2022 18:12 ROUNDUP 2: Hürden für deutsche Staatsangehörigkeit sollen...
25.11.2022 18:11 EQS-Adhoc: Die Achiko AG lädt ihre Aktionäre zur ordentlic...
25.11.2022 18:06 Berlin und Paris betonen enge Solidarität in Krisenzeiten
25.11.2022 18:05 EQS-DD: Andritz AG (deutsch)
25.11.2022 18:04 Scholz zu Gaspreisbremse: Bürger sollen mit Preisen zurech...
25.11.2022 18:01 Aktien Europa Schluss: Wenig Bewegung - USA geben keine Rich...
25.11.2022 18:00 EQS-News: Matador Secondary Private Equity AG: Durchführung...
25.11.2022 17:58 Ölpreise geben etwas nach - Verluste auf Wochensicht
25.11.2022 17:57 Niederlande will umweltschädliche Bauernhöfe aufkaufen
25.11.2022 17:56 Original-Research: Netfonds AG (von Montega AG): Kaufen
Suche
Durchsuchen Sie unser Nachrichtenangebot unter Angabe eines von Ihnen gesuchten Begriffs.




 
Weitere Nachrichten
Lesen Sie auch weitere interessante Nachrichten u.a. zu den Themen Aktien im Fokus, Hintergrundberichte, Börsentag auf einem Blick, Wochenausblick oder adhoc-Mitteilungen.
 
Börsenkalender
26.11.2022

GLYCOREX TRANSPLANTATION
Geschäftsbericht

AUSTRALIAN RARE EARTHS LTD.
Analysten-, Investoren- & Aktionärskonferenzen

Übersicht
 

FactSet
Implemented and powered by FactSet. Bereitstellung der Kurs- und Marktinformationen erfolgt durch FactSet.
Bitte beachten Sie die Risikohinweise und Quellenangaben der TARGOBANK, die für diese Seite gelten.
 

 

Produkte und Services